Seite 10 von 42
#136 RE: Exekutive, Judikative und Rechtsextremismus von Mietzi 28.11.2011 19:47

hi Ichbins,

ich finde es eher so, dass dieser braune Nationalsozialismus nicht nur ein Problem der neuen Bundesländer ist, sondern ein gesamtdeutsches Problem ist. Denn schau dich doch mal in Stuttgart oder in München oder in Frankfurt oder hier in Schweinfurt um...Du wirst staunen, wie viele von diesen braunen Dumpfbacken du treffen wirst..

Und was man dagegen machen kann?? Da habe ich im ZDF-Blog schon so einiges gepostet. Die Maßnahmen reichen vom Ausrotten dieses braunen Gedankenguts in der ureigenen Familie über Aufklärung und Sensibilisierung in der Schule, weiter über Ausmisten und Aufräumen bei unseren Firmen (also bei den Arbeitgebern)/Behörden/Ämtern/KVen usw. bis hin zum NPD-Verbot. Es gibt also sehr vieles, was man dagegen tun kann!! Und das wichtigste ist: dass wir jetzt sofort damit anfangen.

Grüße
eure Mietzi

#137 RE: Exekutive, Judikative und Rechtsextremismus von Ichbins 28.11.2011 22:43

Mietzi,

Wenn man ein Problem beseitigen will, dann bringt es wenig, die Wirkung zu unterdrücken.
Man muss an die Ursache ran. Und die Ursache ist, dass sich diejenigen als Verlierer fühlen. Aber Verlierer wird es immer geben. Jetzt wird natürlich nicht jeder Verlierer Nazi, aber das hängt nun wieder mit der Persönlichkeit zusammen. Der Eine säuft seinen Frust friedlich herunter, der andere wird eben Nazi.

Wenn man die Wirkung unterdrückt, dann wird diese sich nur verschieben.

#138 RE: Exekutive, Judikative und Rechtsextremismus von Bin Online 29.11.2011 10:40

avatar

Gerade meldet der Spiegel, dass Ralf Wohlleben, vorbestrafter ex-NPD-Funktionär, verhaftet worden war.
Er soll über einen Kurier eine Schusswaffe und Munition an das Zwickauer Terror-Trio geliefert haben. mehr...

Das die amtierende Bundesregierung den Rechtsextremismus nicht auf die leichte Schulter nimmt, zeigt die folgende Aussage aus SPON
Zitat:

Keine Bundesregierung hat nach Angaben aus dem Familienministerium jemals so viel Geld für die Bekämpfung des Rechtsextremismus ausgegeben wie die derzeit amtierende. 24 Millionen Euro gehen jedes Jahr in die entsprechenden Programme, das sind vier Millionen Euro mehr als unter Rot-Grün.

Tatsächlich ist es so viel Geld, dass von den bereits bewilligten Mitteln für dieses Jahr noch 8,5 Millionen Euro übrig sind, weil die vom Staat geförderten Projekte noch gar nicht Zeit fanden, die Mittel alle abzurufen.

#139 RE: Exekutive, Judikative und Rechtsextremismus von Ichbins 29.11.2011 12:10

Zitat
Wohlleben soll 2001 oder 2002 über einen Kurier eine Schusswaffe mit Munition an das Trio geliefert haben. Damit habe er billigend in Kauf genommen, dass tödliche Anschläge durchgeführt werden könnten, so die Ermittler. Der Vorwurf bezieht sich auf fünf Taten aus der sogenannten Ceska-Mordserie gegen Migranten sowie den Mord an der Polizistin Michèle Kiesewetter 2007 in Heilbronn.


http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,800499,00.html


Wohlleben hat eine Schusswaffe geliefert, und war damit an fünf Taten der Döner-Mordserie und am Polizistenmord mitverantwortlich? Wie geht das?
Döner-Morde:

Zitat
In allen Fällen wurden die Opfer mit einer tschechischen Pistole der Marke Ceska, Typ 83, Kaliber 7,65 Millimeter getötet. Bei zwei Taten wurde ferner eine Pistole unbekannten Typs mit dem Kaliber 6,35 Millimeter eingesetzt.



Polizistenmord Heilbronn:

Zitat
Wie aus polizeiinternen Unterlagen zum Heilbronner Polizistenmord hervorgehe, fand man am Tatort Hülsen und Projektile im Kaliber 9 mm Luger - und 7.62 mm Tokarev.

#140 RE: Exekutive, Judikative und Rechtsextremismus von Mietzi 29.11.2011 12:49

@ Ichbins,

dass geht sehr wohl. Denn in dem explodierten Haus in Zwickau wurden insgesamt elf Waffen und Munition gefunden. Daher kann es gut sein, dass eine oder zwei von diesen insgesamt elf Waffen auch eine 9mm Luger und eine 7,62 mm Tokarev gewesen sein können. Vergiss dass bitte nicht.

Grüße
deine Mietzi

#141 RE: Exekutive, Judikative und Rechtsextremismus von Ichbins 29.11.2011 12:59

Zitat von Mietzi
Daher kann es gut sein, dass eine oder zwei von diesen insgesamt elf Waffen auch eine 9mm Luger und eine 7,62 mm Tokarev gewesen sein können. Vergiss dass bitte nicht.


Damit wären wir bei einer Tat. Fehlen noch fünf. Und die fünf weiteren Taten müssen aus der Döner-Mordserie stammen.

#142 RE: Exekutive, Judikative und Rechtsextremismus von Mietzi 29.11.2011 15:10

@ Ichbins,

lies mal hier weiter: Tagesschau: Der braune Strippenzieher

Dort findest du noch mehr Informationen, wie diese Typen an Waffen gelangt sind, wie es mit dem Sprengstoff funktionierte und wie tief nun unsere Behörden verstrickt sind. Ganz besonders dieser Absatz hier sollte euch mal zu denken geben:

Zitat
Im Zusammenhang mit der Zwickauer Zelle ist ein weiterer Verdächtiger in Untersuchungshaft: Ralf Wohlleben aus Jena. Sollte sich der Verdacht gegen ihn erhärten, müssen sich die Behörden auf neue Vorwürfe gefasst machen. Denn der Ex-NPD-Vize gehört seit Jahren zu den bekanntesten Neonazis in Thüringen.



Zitat
NPD-Funktionär, Kandidat bei mehreren Wahlen, Anmelder von Demonstrationen, Organisator von Rechtsrock-Festivals, Betreiber von Neonazi-"Weltnetzseiten", Mitglied im "Thüringer Heimatschutz" und vorbestraft: Ralf Wohlleben gehört zu den bekanntesten Neonazis in Thüringen und ist Beobachtern bundesweit seit Jahren ein Begriff.

Der 36-Jährige steht bereits seit Tagen in Verdacht, die Rechtsterroristen aus Jena unterstützt zu haben. Die Hinweise darauf sind vielfältig: Auf Bildern aus den 1990er-Jahren ist Wohlleben mit Uwe M. und Uwe B. zu sehen, die Neonazis waren gemeinsam im "Thüringer Heimatschutz" aktiv, für dessen Web-Seite Wohlleben bis heute als technischer Ansprechpartner angegeben wird. Zudem soll ein Verwandter Wohllebens einen Gasthof in dem Heimatort der ermordeten Polizistin Michele Kiesewetter angemietet haben.

Die Vorwürfe gegen Wohlleben sind umfangreich: Er soll bei sechs Morden und einem versuchten Mord der Terrorgruppe "Nationalsozialistischer Untergrund" (NSU) Beihilfe geleistet und den drei Haupttätern bei der Flucht geholfen haben. Dies muss praktisch unter den Augen der Behörden passiert sein, denn Wohlleben tauchte über Jahre immer wieder im Verfassungsschutzbericht Thüringens auf. Er war dem Verfassungsschutz also bekannt, dürfte unter Beobachtung gestanden haben.



und hier:

Zitat
Sprengstoffanschläge und Verbindungen zu "B&H"

Besonders aktiv war Wohlleben als Organisator von Rechtsrock-Konzerten. So fand beispielsweise im Jahr 2005 in Jena das von ihm angemeldete "Fest der Völker" statt. Mehrere Hundert Neonazis feierten hier - als Redner trat erneut NPD-Funktionär Schwerdt auf. Aber auch der NPDler Patrick Wieschke sprach dort; Wieschke war im Sommer 2000, also ein Jahr vor Beginn der rechtsextremen Mordserie, an einem Anschlag auf einen türkischen Imbiss in Eisenach beteiligt. Deswegen wurde er 2002 wegen Beihilfe zur Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt. Einer seiner ebenfalls verurteilten Mittäter ist heute bei der NPD im Wartburgkreis aktiv.

Erwähnenswert im Zusammenhang mit dem "Fest der Völker": Dort traten auch Bands aus dem internationalen Neonazi-Netzwerk "Blood & Honour" (Blut und Ehre) auf. Wie das ARD-Magazin Monitor berichtete, führen viele Spuren der Rechtsterroristen in dieses Netzwerk, zu dem Wohlleben offenbar ebenfalls Kontakte unterhielt. Auch andere NPDler, die im Bereich Rechtsrock aktiv sind, sollen beste Verbindungen zu "B&H" unterhalten. In Deutschland ist das Netzwerk seit 2007 verboten, aber auch danach wurden noch Aktivitäten beobachtet



Von daher: diese Terrorzelle hatte also ein Netzwerk als Helfer. Und es ist sowas von widerlich, wie tief unsere Behörden da drin stecken!! Lest euch diesen Artikel mal durch und sagt mir, was ihr davon haltet...Außerdem würde ich euch auch diesen Artikel hier mal heiß ans Herz legen:

N-TV: Ex-NPD-Funktionär als Waffenlieferant: Polizei verhaftet Neonazi-Helfer

Da seht ihr mal, was uns unser Staat, die Polizei, die Ermittlungsbehörden und andere alles verschweigen und vertuschen!!!

eure Mietzi

#143 RE: Exekutive, Judikative und Rechtsextremismus von Ichbins 29.11.2011 22:53

Hinweise auf eine Beziehung Verfassungsschutz - Beate Zschäpe verdichten sich.

Dann scheint man zu überlegen, was man dem Bundestags-Innenausschusses überhaupt noch berichten kann, ohne aufzufliegen.

Zitat
Gleichzeitig ist offen, ob die Landeskriminalämter Aussagegenehmigung seitens der Landesinnenminister für eine Unterrichtung des Bundestags-Innenausschusses Mitte dieser Woche erhalten.



http://nachrichten.lvz-online.de/nachric...d-a-115385.html

#144 RE: Exekutive, Judikative und Rechtsextremismus von Mietzi 29.11.2011 23:28

hi Ichbins,

also wenn dass mit der Zschäpe stimmt, und unsere Politiker wirklich an ernsthafter Aufklärung interessiert sind, dann sollten diese Aussagegenehmigungen aber jetzt ganz schnell erteilt werden. Denn sonst kommt wieder der Verdacht auf, dass hier was vertuscht werden soll.

Und durch die Festnahme heute stehen die Behörden eh in weiterem Zwielicht.

Grüße
deine Mietzi

#145 RE: Exekutive, Judikative und Rechtsextremismus von Ichbins 30.11.2011 23:13

Der Polizistenmord in Heilbronn wird möglicherweise doch noch aufgeklärt.
Laut US-Geheimdienst gab es in Tatortnähe ein Zusammentreffen mehrerer Geheimdienste und anderer zwielichtiger Personen, wobei es zu einer Schießerei zwischen einem Verfassungsschützer, Rechtsradikalen und den Polizisten gekommen sei.


http://www.stern.de/politik/deutschland/...ippet-aufmacher

#146 RE: Exekutive, Judikative und Rechtsextremismus von Mietzi 01.12.2011 12:43

hi Ichbins,

yep dass habe ich gestern auch gehört und gelesen. Da bin ich echt gespannt, was da dran ist. Und hast du heute die Pressekonferenz zu diesen ganzen Ermittlungen zu dieser rechtsradikalen Terrorzelle rund um die Zschäpe angeguckt?? Ich denke, da werden bald etliche Artikel upgedatet und upgegradet werden und es werden bald mehr Informationen ans Licht kommen.

Grüße
deine Mietzi

#147 RE: Exekutive, Judikative und Rechtsextremismus von Ichbins 02.12.2011 12:04

Auf jeden Fall hat diese Aktion ihr Ziel erreicht. Die Leute haben Angst vor rechtem Terror.

http://www.welt.de/politik/deutschland/a...Islamisten.html

Der Verfassungsschutz arbeitet aber bestimmt schon an seiner nächsten linken Terror-Aktion. Zumindest werden sie die Ausführung einer von ihnen angestifteten Aktion "erfolgreich verhindern".

#148 RE: Exekutive, Judikative und Rechtsextremismus von doc.moe 02.12.2011 15:40

Zitat

Zitat von Mietzi
...........................
Und was man dagegen machen kann?? Da habe ich im ZDF-Blog schon so einiges gepostet. Die Maßnahmen reichen vom Ausrotten dieses braunen Gedankenguts in der ureigenen Familie über Aufklärung und Sensibilisierung in der Schule, weiter über Ausmisten und Aufräumen bei unseren Firmen (also bei den Arbeitgebern)/Behörden/Ämtern/KVen usw. bis hin zum NPD-Verbot. Es gibt also sehr vieles, was man dagegen tun kann!! Und das wichtigste ist: dass wir jetzt sofort damit anfangen.




Das "Ausrotten diese braunen Gedankenguts" ist zwar wünschenswert, aber wie denn!?
Und ein NPD-Verbot nützt auch nichts. Eine reine Alibi-Veranstaltung der Politiker.

Die wahren Gründe liegen tiefer.
Wenn vor allem in den neuen Bundesländern reichlich braunes Gedankengut gepflegt wird, dann muß das spezielle Gründe haben.
Wenn man mit Verwandten und Freunden aus den neuen Ländern spricht, wird man sehr schnell gewahr, daß die Wende an vielen
Menschen vorbeigegangen ist.
Ihr Selbstwertgefühl wurde und wird permanent verletzt.
Wenn ein ehemaliger Leistungsträger ("Verdienter Held der Arbeit") heute bei Vollzeit im alten Beruf nicht wesentlich mehr verdient als
ein Hartzer, dann ist etwas faul im Staate.
Wenn die ärztliche Versorgung auf dem flachen Lande subjektiv als schlechter empfunden wird als zu DDR-Zeiten, dann ist das bedenklich.
Wenn vermehrt junge, gut Ausgebildete, vor allem auch Frauen, in den Westen der Republik abwandern müssen, dann bleiben eben Alte
und weniger gut Ausgebildete zurück.
Wenn dann noch die Arbeitslosenquote signifikant hoch ist .....!
Resultat bekannt!

Hier muß unsere Politik ansetzen, schon lange!

Verbote? Ein besserer Witz. Lediglich die staatliche finanzielle Förderung fiele weg.

Als die KPD in der BRD verboten wurde, blieb alles beim Alten.
Heute gibt es sogar in der LINKEN wieder ganz offiziell eine "Kommunistische Plattform".
Eine Lachnummer; nur wenige Anhänger bei unverbesserlichen westdeutschen Schreibtischtätern.

Lachnummer, warum? Weil ein "roter Gesinnungsnährboden" nicht mehr existiert, auf dem politische Extremhandlungen gedeihen könnten.
Hieraus gilt es bei der Bekämpfung des "braunen Sumpfes" zu lernen!!!
Reine Verbote sind wirkungslose Alibi-Handlungen einer verfehlten Politik.

Wie hieß es doch so richtig in unserer ersten Nachkriegs-Ersatzhymne:" ..........Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten....?"

#149 RE: Exekutive, Judikative und Rechtsextremismus von bakunicus 02.12.2011 15:58

@ doc.moe ...

armut ist keine begründung und entschuldigung für kriminelles verhalten !
die nackte angst ums überleben vielleicht, aber nicht H_IV ...

mit den gleichen argumenten könnte man auch bewaffneten raub oder die existenz der mafia argumentieren.
mit einem verbot der mafia bekommt man auch nicht die kriminelle energie aus den köpfen.

und so sind auch nicht alle rechtsextremen aus prekären verhältnissen.
das ist eine pseudo-behauptung, eine generelle lüge ...
von dem zwickauer trio stammte allein bönhardt aus armen verhältnissen.

lf

#150 RE: Exekutive, Judikative und Rechtsextremismus von Mietzi 02.12.2011 16:11

@ doc.moe:

du fragst, wie man dieses braune Gedankengut ausrotten könnte?? Das fängt schon in der ureigenen Familie an. Da heißt es: Nein sagen und die Alternatien aufzeigen und begreiflich machen, wenn solche braunen Thesen aufkommen. Außerdem: auch die Schulen können über den Geschichts- und Sozialkundeunterricht hier über die Aufklärung eine ganze Menge tun (z.B. diese Zeiten von 1933 bis heute wieder verstärkt in den Lehrplan aufnehmen). Hier ist Aufklärungsarbeit wichtig!! Aufklären, warum es damals so weit kam, die Paralellen heute aufzeigen und worin die Gefahren liegen!!

Dann können auch die User im Internet untereinander über solche Foren wie dieses hier ebenfalls Aufklärungsarbeit leisten und rechte Seiten sperren lassen. Dazu hat mir Bin Online schon einen guten Link geschickt, wo man sich hinwenden kann, um rechte Seiten sperren und löschen zu lassen! Nochmals Danke an dieser Stelle an Bin Online.

Z.B. kann man sich an diese Stellen hier wenden:

Jugendschutz.net Beschwerdestelle

Hass im Netz Beschwerdestelle

Weiterführende Informationen dazu kannst du zum Beispiel hier nachlesen:

No-Nazi Net: HowTo Wie Nazi-Seiten melden

Dann muss paralell dazu die Politik endlich aktiv werden und auch im Bereich Arbeitsmarkt endlich mehr Jobs schaffen auch für Minderqualifizierte und die Löhne und Gehälter müssen deutlich angehoben werden. Eine zusätzliche gute Idee kommt von den Grünen mit diesem Bürgergeld. Das bedeutet: Hartz4 muss durch ein deutlich höheres Bürgergeld ersetzt werden. Denn die heutigen Sätze sind zum Leben zu wenig und zum Sterben zu viel. Außerdem muss die Grenze zur Bedürftigkeit abgesenkt werden und auch die Hinzuverdienst-Grenzen müsen angehoben werden. Und zu diesem Konzept muss dann die Wiedereinführung der Renten-Zahlungen für die Bedürftigen kommen. Und dieses Abwehrzentrum Rechts ist ebenfalls ein überfälliger Schritt wie du anhand der ganzen Ermittlungsergebnisse siehst. Es hätte nicht viel gefehlt, und dieses braune Pack hätte freiheitliche Grundordnung und unsere staatlichen Strukturen aus den Angeln gehoben!! Damit muss aufgeräumt werden!! Dann muss dazu endlich diese Verschuldungssituation in Europa effektiv angegangen werden!! Das bedeutet wiederum: weltweite Schuldenbremsen, die Finanztransaktionssteuer muss kommen genauso wie eine strikte Regulierung der Finanzmärkte damit die nie wieder die Chance bekommen, den Euro und Europa mit ihren miesen Spekulationen auf Rohstoffe (Lebensmittel, seltene Erden, etc) sowie auf Staatspleiten zu zerstören!!

Und zum Schluss ist ein NPD-Verbot absolut unumgänglich!!

Du siehst also, es kann eine ganze Menge getan werden. Warum fangen wir nicht schon heute damit an??

Grüße
deine Mietzi

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz