Seite 3 von 12
#31 RE: Ehebruch von 27.12.2011 10:42

@marietta

1) Es ist wichtig, eine Frau zu haben, die kocht und putzt
2) Es ist wichtig, eine Frau zu haben, die viel Geld verdient
3) Es ist wichtig, eine Frau zu haben, mit der man guten Sex hat.


Diese 3 Aussagen sind zwar erfreulich aber nicht ausschlaggebend.

Bei jeder 2-er Partnerschaft - Ehe - haben beide zu Beginn Erwartungen. Und es kommt darauf an, ob beide ihre Erwartungen weitgehend erfüllt bekommen.
Deshalb würde ich es als wichtig ansehen - dass beide ihre Erwartungen an den Partner vorher aussprechen.
Unter diesen Umständen könnte einer der Ehekandidaten sagen: OK - ich kann und will deine Erwartungen nicht erfüllen. In diesem Falle können sie sich viel Zeit, Frust, Ärger, Leid, Geld ersparen.

Falls diese Frage erst gestellt wird, wenn beide schon einige Jahre verheiratet oder sonst zusammen sind - ist es schon reichlich spät.

Häufig ist es dann die Frau - welche dann die Schicksalsfrage stellt. Bekomme ich jetzt das von dir - XYZ - Ja oder Nein?

Im Falle der Verneinung schaut es nicht gut aus. Sie sagt dann, bekomme ich nicht, was ich will, bekommst du auch nicht mehr, was du von mir willst. Geh weg! Verschwinde aus meinem Leben!

Falls der Mann nicht zustimmt - seine Frau nicht freigeben will - wird sie ihm vielleicht noch die Hausarbeit machen - bei finanzieller Gegenleistung.
Von ihrem Verdienst wird er nichts sehen - die Kosten für den Haushalt kann er selber tragen. Und der Sex mit ihr - den kann er sich abschminken !

gruss deCordoba

#32 RE: Ehebruch von marietta 27.12.2011 10:43

... ich dachte so eher an den moralischen Aspekt in unserer Gesellschaft
... der ja zu Beginn hier eine große Rolle spielte

Zitat
... aus der sicht der frauen macht es sehr wohl sinn sich von einem mann mit hohem testosteron-spiegel, mit starken männlichen attributen schwängern zu lassen, aber dann die kinder mit einem mann der eher feminine anlagen hat aufzuziehen.



... zudem
... zitiere meinen Pa
... * nur richtige Männer zeugen Töchter*, ist fact, ob nun biologisch erwiesen oder nicht
... man muss sich nur die Paare im näheren sozialen Umfeld betrachten
... es setzt sich komischerweise das Geschlecht des aktuell emotional oder auch mental instabileren fort
... ich denke auch nicht, dass wir das rein sexuell ausgerichtet betrachten sollten oder müssten
... sondern, was brauche ich zudem zu meinem Wohlbefinden
... oder was ist mir überhaupt wichtig
... oder könnte dies eine einzelne Person überhaupt abdecken
... oder könnte ich all das, was sich der andere wünscht abdecken

... also: nen Strang oder machen wir hier mit dieser doofen Themenüberschrift weiter??

#33 RE: Ehebruch von bakunicus 27.12.2011 10:54

die überschrift reicht völlig aus.

dass nur richtige männer töchter zeugen ist definitiv falsch und kein fakt.
es gilt die freie wahl der gene.

deine wohlfühl-fragen sind kompliziert, da sich dabei biologische anlagen und soziale fragen miteinander vermischen.
hier wird es niemals eine eindeutige antwort geben ...
hier findet sich wohl auch das mysterium der frau, mit seinen widersprüchlichen polen.

so leugnen frauen z.b. in der regel dass sie ihren partner aus gründen von status und wohlstand wählen, sie bestehen vehement darauf dass "liebe" im spiel sein muß. männer fragen sich dann aber was wohl auslöser der "liebe" ist, wenn man immer wieder beobachten kann wie frauen mit vorliebe in die großen autos steigen, wie sie leuchtende augen in einer schicken wohnung bekommen.

lf

#34 RE: Ehebruch von bakunicus 27.12.2011 11:00

was aber sinnvoll wäre, dass ist ein eigenes subforum "gender"

ich habe so ein forum bei politik-forum.eu fast 2 jahre lang moderiert, und es war fast immer das meistbesuchte und hoch kontrovers.

#35 RE: Ehebruch von marietta 27.12.2011 11:02

Zitat
... in der regel dass sie ihren partner aus gründen von status und wohlstand wählen,
sie bestehen vehement darauf dass "liebe" im spiel sein muß.
männer fragen sich dann aber was wohl auslöser der "liebe" ist, wenn man immer wieder beobachten kann wie frauen mit vorliebe in die großen autos steigen, wie sie leuchtende augen in einer schicken wohnung bekommen.



... na so ein Quatsch
... natürlich hat Wohlstand immense Vorteile
... ist doch aber nicht alles
... und die Sache mit der Liebe, das dies unterschiedliche Betrachtungsweise, Auslöser inne hat, wissen wir alle

... ist doch aber nicht automatisch an Autos Wohnung oder Armbanduhr zu messen

... und die Wohlfühlfragen sind nicht kompliziert
... denke immer wieder an den Satz von Sibylle Barden *... ... stellen wir uns vor!! ... allein die Nähe eines anderen lässt uns gut fühlen?*

... mich hat das sehr nachdenklich gemacht, und ich bin immer wieder verwundert, was da alles drin steckt!!

#36 RE: Ehebruch von bakunicus 27.12.2011 11:14

sagen wir es mal so ...

von 15-30 wählen frauen gerne einen partner der körperlich attraktiv ist, der abenteuerlustig ist.
den studenten, den dj oder künstler-typ, den weltenbummler.

wenn dann aber die biologische uhr tickt, und der kinderwunsch immer drängender, dann ist eher der mann gefragt der karriere macht und 50 h/ woche arbeitet und soziale sicherheit bieten kann.
das kann man nicht verallgemeinern, aber der trend ist ziemlich eindeutig.

und wenn dann die kinder da sind, dann erlischt die erotik, und frau nimmt dem mann übel dass er immer so viele überstunden macht und keine zeit für sie und die kinder hat.

mal ganz überspitzt und böse formuliert; man(n) kann es der frau eigentlich nicht wirklich recht machen ...

gruß lf

#37 RE: Ehebruch von 27.12.2011 11:16

Ob Töchter oder Söhne aus einer Beziehung hervorgehen, hängt eher vom Zeitpunkt der Empfängnis ab.

Die weiblichen Spermien sind langlebiger in der Vagina. Deshalb wird eher ein Mädchen gezeugt, wenn das Paar jeden Tag Sex hat. In diesem Fall sind ständig lebende Spermien in der Vagina vorhanden, und beim Eisprung kommen eher die langlebigen davon zum Zug.

Nach mehreren Jahren Ehe sind die Männer eher nicht mehr so aktiv mit dem Sex. Einige male kurz nach der Periode der Frau - dann ist Pause! Erst wenn die Frau den herannahenden Eisprung spürt, wird sie davon selber sexuell erregt und sucht den Kontakt mit dem Mann - sie provoziert ihn zum Sex. In diesem Falle kommen eher jene Spermien zum Zuge, die schneller sind. Das sind die mit einem männlichen Nachkommen.

Diese Aussagen sind wissenschaftlich nicht bewiesen, und ihr könnt euch dazu selber denken, ob es möglicherweise wahr oder nur eine Fantasie-Konstellation ist

#38 RE: Ehebruch von marietta 27.12.2011 11:20

... frau sorgt für die Kinder und die Organisation des gesamten häuslichen Umfeldes
... geht nebenbei noch ein wenig arbeiten
... und man erwartet dann, nach diesem Tag
... dass sie frisch und munter, gut gestylt und sexy ein kühles Bier serviert
... wenn er nach seinem langen Arbeitstag nach Hause kommt

... wer ist denn kompliziert??
... der/ die, der/ die meint, die Erwartungen des anderen zu kennen??
... oder auch nicht??

#39 RE: Ehebruch von marietta 27.12.2011 11:28

Zitat
Ob Töchter oder Söhne aus einer Beziehung hervorgehen, hängt eher vom Zeitpunkt der Empfängnis ab.



... völlig richtig

... dennoch lasse ich den ganzen anatomischen, physiologischen Kram ausser Acht
... und bleibe bei meiner Haltung
... oder besser, der meines Vaters
... und zur besseren Orientierung, ich habe *nur Söhne*
... und mein Vater hat prophezeit, unter Sicht seiner Theorie und in Weitergabe seiner DNA und Erziehung
... dass es für mich keine Töchter geben würde!!

#40 *... ... stellen wir uns vor!! ... allein die Nähe eines anderen lässt uns gut fühlen?* von marietta 27.12.2011 12:31

... und ich kann Euch nicht wirklich überreden/ - schreiben doch noch einmal hier an zu setzen??

*... ... stellen wir uns vor!! ... allein die Nähe eines anderen lässt uns gut fühlen?*

#41 RE: *... ... stellen wir uns vor!! ... allein die Nähe eines anderen lässt uns gut fühlen?* von bakunicus 27.12.2011 13:15

*... ... stellen wir uns vor!! ... allein die Nähe eines anderen lässt uns gut fühlen?*

na klar kann man sich das vorstellen ....
ich lager das mal aus in den von BO neu errichteten bereich gender ....

p.s. ... thx BO

#42 RE: Ehebruch von DerNerd 28.12.2011 12:08

Zitat von decordoba
Nach mehreren Jahren Ehe sind die Männer eher nicht mehr so aktiv mit dem Sex.



Das ist definitiv falsch. Weiss ich aus eigener Erfahrung und von Freunden. Das mag vieleicht bei Vielen so sein, aber nicht immer. Ich denke, das hängt damit zusammen das man sich gegeneinander "langweilig" geworden ist. Der Mann hat seine Interessen, vieleicht Kumpels oder Computer/TV, vieleicht auch sein Sport, die Frau geht auch ihren Interessen nach. So reden die Paare nur noch wenig miteinander und verlieren sich aus den Augen. Irgendwann sind sie sich sogar fremd geworden. Wenn jetzt ein anderer Mann oder eine andere Frau ins Leben tritt wundert es mich nicht, wenn die emotional ausgehungerten Ehepartner das Abenteuer willig geschehen lassen.

Daher, an der Liebe zueinander muß man ständig arbeiten. Man darf niemals das Interesse am anderen wegen irgendwelchen anderen Interessen in den Hintergrund drängen. Dann klappts auch mit der Zuneigung, auch nach vielen Jahren, und damit auch mit dem Sex.

Grüße
Rudi

#43 RE: Ehebruch von marietta 28.12.2011 13:57

Zitat
Wenn jetzt ein anderer Mann oder eine andere Frau ins Leben tritt wundert es mich nicht,
wenn die emotional ausgehungerten Ehepartner das Abenteuer willig geschehen lassen.



... was mich wundert, ist, dass * ihr * Ehebruch ausschließlich an Sex festmachen wollt... oder fest macht!!
... für mich war/ ist/ wäre es viel kränkender, wenn der Mann, den ich liebe, all die anderen Interessen, die man als Mensch hat
... mit einer anderen teilen würde.
... ich käme mir schon verraten vor, wenn der Mann, den ich liebe
... davon ausgehe, er empfindet für mich dasselbe
... Dinge, die ihn bewegen
... in Job, Familie oder Freunde mit einer anderen besprechen würde
... ich käme mir noch mehr verraten vor, wenn er auf diese Meinung der anderen mehr Wert legen würde, als auf meine.

... so ein wenig körperliche Nähe brächte/ brachte mich nie aus der Fassung
... aber die Aussage, und sei sie nur am Rande oder in einer Gesellschaft erwähnt, in der man zusammen sitzt

... ??? meint dazu das und das!! ... würde mich sofort hellhörig werden lassen!!

... mir mehr weh tun, als die Vermutung meiner Friseuse, die von einer Kollegin gehört, dass sie den Mann den ich liebe, mit einer anderen in seinem Auto beim Austausch von Küssen beobachtet hat!!

#44 RE: Ehebruch von mc anon 28.12.2011 16:45

Zitat von marietta

Zitat
Wenn jetzt ein anderer Mann oder eine andere Frau ins Leben tritt wundert es mich nicht,
wenn die emotional ausgehungerten Ehepartner das Abenteuer willig geschehen lassen.



... was mich wundert, ist, dass * ihr * Ehebruch ausschließlich an Sex festmachen wollt... oder fest macht!!
... für mich war/ ist/ wäre es viel kränkender, wenn der Mann, den ich liebe, all die anderen Interessen, die man als Mensch hat
... ??? meint dazu das und das!! ... würde mich sofort hellhörig werden lassen!!

... mir mehr weh tun, als die Vermutung meiner Friseuse, die von einer Kollegin gehört, dass sie den Mann den ich liebe, mit einer anderen in seinem Auto beim Austausch von Küssen beobachtet hat!!




Ich verstehe was Sie meinen. Ich hatte auch eine tolle Freundin aus Hessen die mal einen Ausrutscher bei einem Mann nicht so hysterisch-tragisch fand.
Allerdings ist es so, dass im allgemeinen der sex = treue = vertrauen empfunden wird und die meisten Menschen einen Seitensprung nicht mehr richtig verzeihen können. Es taucht dann immer wieder bei Diskussionen zwischen den Partnern auf.
Ausserdem bin ich der Meinung, dass man seine eigenen Hobbys nicht wegen seinem Partner aufgeben sollte und das ewige zusammenhängen und die nicht enden wollende "Zwangs"-Kommunikation nichts bringt.

#45 RE: Ehebruch von 28.12.2011 18:37

Ausserdem bin ich der Meinung, dass man seine eigenen Hobbys nicht wegen seinem Partner aufgeben sollte und das ewige zusammenhängen und die nicht enden wollende "Zwangs"-Kommunikation nichts bringt.
[ irgendwie funktionen jetzt ein paar Sachen nicht mehr, wie quote und so!!]

... ich denke darüber genauso!!

... ich denke aber, wenn ich nicht mehr mit meiner Liebe gemeinsam lachen kann
... wenn die Meinung einer kurzfristigen Liason meiner Liebe mehr Gewicht hätte, als meine,
... und ich weiß, wieviel Gesprächsbedarf zur Meinungsfindung erforderlich sein kann/... bei bestimmten Themen ist
... dann hätte ich ein Problem

... das Problem ist, dass Sie nur versehendlich hier schreiben konnten.
... da Ihre IP nicht gesperrt ist, können Sie sich problemlos anmelden, es kostet ja nichts
... interessant ist, wie Sie auf drei Pünktchen kommen.

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz