Seite 3 von 4
#31 RE: „Zu meinen besten Zeiten habe ich fünf Frauen an einem Tag geheiratet. Das waren Feste, sage ich Ihnen!“ von Bin Online 19.03.2012 11:33

avatar

@decordoba
Wenn ich wieder auf die Welt komme, werde auch ich 39 Frauen heiraten und 94 Kinder zeugen!
... und mit dem Kindergeld gehen wir alle schön auf ein paar Bierchen.

#32 RE: „Zu meinen besten Zeiten habe ich fünf Frauen an einem Tag geheiratet. Das waren Feste, sage ich Ihnen!“ von Christian Krippenstapel 19.03.2012 11:36

Für 94 Kinder?

Soviel Bier verträgt doch kein Mensch!

Da MÜSSEN wir Ihnen ja helfen, allein schon um Sie vor (Leber)-Schaden zu bewahren!

#33 RE: „Zu meinen besten Zeiten habe ich fünf Frauen an einem Tag geheiratet. Das waren Feste, sage ich Ihnen!“ von Bin Online 19.03.2012 11:54

avatar

Die Girls bleiben aber daheim!

#34 RE: „Zu meinen besten Zeiten habe ich fünf Frauen an einem Tag geheiratet. Das waren Feste, sage ich Ihnen!“ von Christian Krippenstapel 19.03.2012 12:05

Wie jetzt? Müssen wir uns das Bier etwa selber holen?

#35 RE: „Zu meinen besten Zeiten habe ich fünf Frauen an einem Tag geheiratet. Das waren Feste, sage ich Ihnen!“ von 19.03.2012 12:21

In Thailand wird das wie folgt organisiert. Etwa ein Hotelbesitzer lädt für eine Veranstaltung Schülerinnen und Studentinnen, die als Gesellschaftsdamen die alten Herrn ein wenig unterhalten. Wenn sich zwei dabei etwas näher kommen und die Nacht miteinander verbringen, ist das deren Privatangelegenheit.

Manchmal finden die Beiden Gefallen aneinander, er verliebt sich in das knackige Mädchen, sie verliebt sich in sein Geld. Schon seit alten Zeiten war geregelt, wie solche Verhältnisse zu führen sind.

Die Geliebte des reichen Mannes wird zur Mia Noi (die Nebenfrau) - er beschafft ihr eine Wohnung/ein Haus und kommt für ihre Kosten auf. Dafür ist sie für ihn alleine da - glaubt er zumindest

Früher - als noch nicht verhütet wurde, hatte er mit der Mia Noi oft mehr Kinder, als mit der Mia Luang - seiner Hauptfrau. Heute lebt sie als einsames Mädchen in einem goldenen Käfig.

Mir ist ein Fall bekannt, bei dem der alte Herr zwar die Rechnungen noch bezahlt hatte, aber sonst kümmerte er sich kaum mehr um die junge Frau. So nahm sie sich einen Liebhaber und verkaufte das Reihenhaus in der Stadt. Es musste ganz schnell gehen, damit der “Financee” nichts mitkriegt.

In Europa wird es so etwas in diesem Ausmaß nicht geben, weil nur wenig junge Frauen sich aushalten lassen wollen.

Anmerkung: Früher hatte die Mia Noi ihre Not, wenn der alte Herr starb. Sie bekam keine Unterstützung mehr, ihre Kinder bekamen kein Erbe. Nicht selten landete sie dann in Pattaya (tham kai hii Pattaya).

Eigentlich gibt es in Europa auch vergleichbare Verhältnisse, eher nicht auf Geschenken und Aushalten aufgebaut. Die Geliebte eines verheirateten Mannes. Auf dem Arbeitsplatz oder sonstwo kommen die jungen Frauen mit einem angesehenen, guten Mann in Kontakt, lassen sich auf eine Affäre ein und werden seine Geliebte. Gerne würden sie den Mann für sich alleine haben, doch der ist meist verheiratet und macht nach Außen auf "Heile Familie". Deren schlimmster Feind ist der Zeitfaktor, der Mann muss sich vorwiegend um seine Frau und seine Kinder kümmern, da bleibt nur wenig Zeit für sein Betthaserl.

Und die Geliebte liegt wieder einmal alleine mit der Katze im Bett, und ihr fällt die Decke auf dem Kopf.

#36 RE: „Zu meinen besten Zeiten habe ich fünf Frauen an einem Tag geheiratet. Das waren Feste, sage ich Ihnen!“ von Christian Krippenstapel 19.03.2012 16:06

In diese Richtung scheint es in D ja auch zu gehen, auch wenn sich das momentan noch keiner klar macht: Wenn sich hier Paare trennen, dann bedeutet "Trennung" ja im Grunde nichts anderes, als daß die Partner das Bett nicht mehr miteinander teilen. Dazu kommt meist noch eine gewisse räumliche Trennung, die aber meist nur einen Auszug eines Ex-Partners beeinhaltet. Da die Paare aber gemeinsame Kinder haben, ist es im Grunde nur eine "Trennung light" und viele fordern ja, wie Marietta, daß im Interesse der gemeinsamen, elterlichen Sorge trotz Trennung eine sehr weit reichende Gemeinsamkeit der Ex-Partner erhalten bleibt.

Ergo bleibt der Mann ja trotz "Trennung" seiner alten Familie sehr eng verbunden und wenn er sich dann einer neuen Frau zuwendet, dann kann nicht mehr dabei herauskommen als eine "Partnerschaft light", sprich: er hat dann eine "Nebenfrau", die sich mit dem begnügen muß, was ihr Partner an freien Ressourcen in die Beziehung einbringen kann und das ist aus den oben genannten Gründen eben nicht so viel. Hat sie ihrerseits keine Ansprüche gegen einen Ex-Partner, dann ist sie in den A**** gekniffen und im Grunde nicht besser dran als eine thailändische Mia Noi. Diese Kehrseite der geforderten Freiheit eine Beziehung in D einfach hinschmeißen zu können wird oft übersehen!

#37 RE: „Zu meinen besten Zeiten habe ich fünf Frauen an einem Tag geheiratet. Das waren Feste, sage ich Ihnen!“ von marietta 19.03.2012 17:35

... zuerst einmal
... das Leben als Zweitfrau ist so schlecht nicht
... es hat durchaus Vorteile
... man hat diesen schnöden Alltag nicht an der Backe
... Zusammensein ist immer ein highlight
... man macht sich die wenigen Stunden so schön, wie möglich
... manche Frauen haben nicht einmal annähernd den Ehrgeiz No. 1 werden zu wollen
... die bekommen regelrecht Panik, geht es darum, dass der lover eines Tages mit Köfferchen und Zahnbürste vor der Tür stehen könnte
... oder beabsichtigen, ihrer Ehefrau die Realität bei zu bringen

... es ist gestohlene Zeit, die für beide sehr schön sein kann
... sofern es nicht mit Abhängigkeiten belegt ist
... oder einer von beiden eine gemeinsame Zukunft plant

Zitat
Da die Paare aber gemeinsame Kinder haben, ist es im Grunde nur eine "Trennung light" und viele fordern ja, wie Marietta, daß im Interesse der gemeinsamen, elterlichen Sorge trotz Trennung eine sehr weit reichende Gemeinsamkeit der Ex-Partner erhalten bleibt.


... so habe ich das nicht beschrieben
... ich vertrete nach wie vor den Standpunkt, dass Kinder das Recht haben sollen
... beide Eltern lieben zu können
... ohne zwischen die Stühle gesetzt zu werden

#38 RE: „Zu meinen besten Zeiten habe ich fünf Frauen an einem Tag geheiratet. Das waren Feste, sage ich Ihnen!“ von Christian Krippenstapel 22.03.2012 22:01

Zitat
... ich vertrete nach wie vor den Standpunkt, dass Kinder das Recht haben sollen
... beide Eltern lieben zu können
... ohne zwischen die Stühle gesetzt zu werden


Da landen sie im Falle einer Trennung aber zwangsläufig.

Nochmal: Es geht darum, das Zusammenleben vernünftig zu gestalten. Das bei einer Trennung zu versuchen ist so sinnvoll wie heiße Umschläge für einen Toten!

#39 RE: „Zu meinen besten Zeiten habe ich fünf Frauen an einem Tag geheiratet. Das waren Feste, sage ich Ihnen!“ von Enigma67 24.02.2013 19:25

Bin Online #1:
"...Der Inder Ziona Chana hat 39 Ehefrauen, 94 Kinder und 33 Enkel. Gut möglich, dass es noch ein paar mehr werden. In seinen besten Zeiten will der heute 67-Jährige fünf Frauen an einem Tag geheiratet haben....
Riesige Familie: Inder zeugt 94 Kinder mit 39 Frauen - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/panorama/welt/riesig...aid_724604.html

--------------------------------------------------------------------------------
Wie unterschiedlich die Wege zum Glück doch sein können.
Wenn eine Ehefrau noch 38 andere Ehefrauen um sich hat, braucht sie mit dem Mann nicht zu streiten!



Ist die Monogamie nicht ein großer Irrweg?..."
__________________________________________________________________________________________________________

Kommt ganz darauf an für W e n !
Ganz Kluge Köpfe sollen ja mal gesagt haben: " Um ein Volk zu gründen braucht Du nur einen Mann , aber mehrere Frauen!"
Das könnte jetzt auch ausdiskutiert werden!

#40 RE: „Zu meinen besten Zeiten habe ich fünf Frauen an einem Tag geheiratet. Das waren Feste, sage ich Ihnen!“ von Enigma67 24.02.2013 19:28

Bin Online #31:
"...@decordoba
Wenn ich wieder auf die Welt komme, werde auch ich 39 Frauen heiraten und 94 Kinder zeugen!
... und mit dem Kindergeld gehen wir alle schön auf ein paar Bierchen. ..."

________________________________________________________________________________________________________

Das gibs bloß keins mehr! Ätsch!

#41 RE: „Zu meinen besten Zeiten habe ich fünf Frauen an einem Tag geheiratet. Das waren Feste, sage ich Ihnen!“ von macjennings 24.02.2013 19:34

Zitat von Enigma67 im Beitrag #39
Bin Online #1:
"...Der Inder Ziona Chana hat 39 Ehefrauen, 94 Kinder und 33 Enkel. Gut möglich, dass es noch ein paar mehr werden. In seinen besten Zeiten will der heute 67-Jährige fünf Frauen an einem Tag geheiratet haben....
Riesige Familie: Inder zeugt 94 Kinder mit 39 Frauen - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/panorama/welt/riesig...aid_724604.html

--------------------------------------------------------------------------------
Wie unterschiedlich die Wege zum Glück doch sein können.
Wenn eine Ehefrau noch 38 andere Ehefrauen um sich hat, braucht sie mit dem Mann nicht zu streiten!



Ist die Monogamie nicht ein großer Irrweg?..."
__________________________________________________________________________________________________________

Kommt ganz darauf an für W e n !
Ganz Kluge Köpfe sollen ja mal gesagt haben: " Um ein Volk zu gründen braucht Du nur einen Mann , aber mehrere Frauen!"
Das könnte jetzt auch ausdiskutiert werden!



Bei den "gestressten " burn - out Heinis in D.

wird einer nicht reichen !!!

#42 RE: „Zu meinen besten Zeiten habe ich fünf Frauen an einem Tag geheiratet. Das waren Feste, sage ich Ihnen!“ von Citadin 24.02.2013 19:41

Zitat von macjennings im Beitrag #41
Zitat von Enigma67 im Beitrag #39
Bin Online #1:
"...Der Inder Ziona Chana hat 39 Ehefrauen, 94 Kinder und 33 Enkel. Gut möglich, dass es noch ein paar mehr werden. In seinen besten Zeiten will der heute 67-Jährige fünf Frauen an einem Tag geheiratet haben....
Riesige Familie: Inder zeugt 94 Kinder mit 39 Frauen - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/panorama/welt/riesig...aid_724604.html

--------------------------------------------------------------------------------
Wie unterschiedlich die Wege zum Glück doch sein können.
Wenn eine Ehefrau noch 38 andere Ehefrauen um sich hat, braucht sie mit dem Mann nicht zu streiten!



Ist die Monogamie nicht ein großer Irrweg?..."
__________________________________________________________________________________________________________

Kommt ganz darauf an für W e n !
Ganz Kluge Köpfe sollen ja mal gesagt haben: " Um ein Volk zu gründen braucht Du nur einen Mann , aber mehrere Frauen!"
Das könnte jetzt auch ausdiskutiert werden!



Bei den "gestressten " burn - out Heinis in D.

wird einer nicht reichen !!!


Korrekt.... nicht mal für EINE Frau!

#43 RE: „Zu meinen besten Zeiten habe ich fünf Frauen an einem Tag geheiratet. Das waren Feste, sage ich Ihnen!“ von dwuen 24.02.2013 19:46

Kein Witz:

Ein Saudi, der einen großen Harem hatte, wurde vor einigen Jahren gefragt: Sie müssen aber reich sein, dass sie sich so viele Frauen leisten können. Antwort: Ich habe nicht so viele Frauen, weil ich reich bin, sondern bin reich, weil ich viele Frauen habe. Diese arbeiten alle in meinen Unternehmen, ohne dass ich ihnen Lohn oder Gehalt zahlen muss.

#44 RE: „Zu meinen besten Zeiten habe ich fünf Frauen an einem Tag geheiratet. Das waren Feste, sage ich Ihnen!“ von macjennings 24.02.2013 19:53

Zitat von Citadin im Beitrag #42
Korrekt.... nicht mal für EINE Frau!
Deutsche Maenner gelten bei den chicas hier als die langweiligsten der Welt
Der Verfasser ist davon ausgenommen
Bin ja schon " Einheimischer " bis auf meinem Dialekt
aber der hat auch was charmantes an sich - sagt man

#45 RE: „Zu meinen besten Zeiten habe ich fünf Frauen an einem Tag geheiratet. Das waren Feste, sage ich Ihnen!“ von Citadin 24.02.2013 20:03

Stimmt, das hat sich bei Latinas rumgesprochen. Deutsche Männer sind aber trotzdem bei Venezolanerinnen, Peruanerinnen, Kolumbianerinnen begehrt (wenn sie Geld haben, claro) - eben weil sie solche Weicheier sind: berechenbar, pflegeleicht, zuverlässig, und sie spuren. Wie ein Auto, mit dem man jeden Tag zur Arbeit fährt - das muss nix hermachen.

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen