#1 Berufsverbote für Ausländer in der Türkei von 17.03.2012 22:32

Was würde der Herr Erdogan wohl sagen ,wenn Deutschland ähnliche Maßstäbe an seine Landsleute anlegen würde?
Ist dies zeitgemäß für ein Land ,daß um die EU-Mitgliedschaft bettelt?
Erinnert mich irgendwie an die Regelungen im mittelalterlichen Europa für Juden.
Für die gab es auch nur so ungefähr die Wahl zwischen Arzt und Geldverleiher.
Jeder kennt die Geschichte vom Ritter Ivanhoe mit dem Geldverleiher Issac und seiner heilkundigen Tochter Rebekka.

Zitat
Nach den Bestimmungen des Gesetzes Nr. 2007 (türkisches Amtsblatt vom 16.06.1937) über "Gewerbe und Dienstleistungen, die in der Türkei türkischen Staatsangehörigen vorbehalten sind", dürfen Ausländer in der Türkei die unten angegebenen Berufe nicht ausüben:


Straßenhändler, Musiker, Fotografen, Schriftsteller, Makler, Hersteller von Bekleidungsartikeln, Hüten, Schuhen, Börsenmakler, Verkäufer der Produkte des Staatsmonopols, Fremdenführer und Dolmetscher, Arbeiter in der Bau-, Eisen- und Holzindustrie, ständige oder zeitweise Arbeiter im Transport- und Nachrichtenwesen und bei Wasser-, Beleuchtungs- und Heizungsinstallationen, Ein- und Ausladung bei Landtransporten, Fahrer und Beifahrer, jegliche handwerklichen Arbeiter, Wächter, Pförtner, Diener und Boten in Handelsunternehmen, Wohnungen, Hotels und Firmen; Diener und Dienerinnen in Hotels, Kaffeehäusern, Tanzlokalen, Bars und ähnlichen Unterhaltungslokalen; Künstler und Künstlerinnen in Unterhaltungslokalen, Tierärzte und Chemiker.


Ausländische Flugzeugmechaniker und Flugzeugführer sowie Angestellte in staatlichen Institutionen oder Stadtverwaltungen und diesen angeschlossenen Organisationen dürfen ihre Tätigkeit nur aufgrund einer besonderen Genehmigung des Ministerrats ausüben.


Anderseits sieht das Gesetz Nr. 12818 vor, dass der Beruf eines Ingenieurs, technischen Angestellten, (Ober-) Meister, Facharbeiters und Bergmanns nur von türkischen Staatsangehörigen ausgeübt werden darf.


Außer den oben erwähnten Beschränkungen dürfen nach den Bestimmungen spezieller Gesetze nur türkische Staatsangehörige den Beruf eines Rechtsanwalts, Apothekers, Richters, Zahnarztes, einer Hebamme und Krankenschwester ausüben.

#2 RE: Berufsverbote für Ausländer in der Türkei von leonov. 22.03.2012 22:33

ich frage mich immer wieder, woher eine bestimmte gruppe von leuten immer informationen über z.b. türkische landesinterna herbekommen und dann in foren publizieren, informationen, die üblicherweise den meisten zeitungslesern nicht bekannt sind.

ich denke, dass diese infos von türkenhassern, also bekennenden rassisten aus nazi-blogs o.ä. abgerufen werden. trau, schau, wem, es fällt auf, dass es immer die gleichen sind, die diesen rassistischen müll verzapfen, herr von und zu diskoffetos

ich werde einmal verstärkt auf deine beiträge achten, gell ?

du willst mit deinem beitrag zwar die türkei diskriminieren, hast aber dennoch keine ahnung, denn genau das gleiche gab es bis vor 2-3 jahren auch in deutschland, dass ausländer aus nicht-euländern dann in deutschland nur dann eine arbeitserlaubnis bekamen, wenn der arbeitsplatz nicht von einem deutschen besetzt werden konnte.
also auch berufsverbote für ausländer in deutschland

#3 Arbeitserlaubnis in der Türkei: Arbeiten und Leben von Bin Online 22.03.2012 23:21

avatar

Seit 2003 gibt es hierzu gesetzliche Bestimmungen in der Türkei.
EU-Bürger fallen unter einer Ausnahmeregelung und unterliegen, keinerlei Beschränkungen.

Arbeitserlaubnis in der Türkei: Arbeiten und Leben

#4 RE: Arbeitserlaubnis in der Türkei: Arbeiten und Leben von leonov. 22.03.2012 23:37

Zitat von Bin Online
Seit 2003 gibt es hierzu gesetzliche Bestimmungen in der Türkei.
EU-Bürger fallen unter einer Ausnahmeregelung und unterliegen, keinerlei Beschränkungen.

Arbeitserlaubnis in der Türkei: Arbeiten und Leben



richtig, diskoffestos ging es ja nicht um sachlickeit sondern um türkei-bashing

#5 RE: Arbeitserlaubnis in der Türkei: Arbeiten und Leben von Bin Online 22.03.2012 23:53

avatar

Was durch Herrn Erdogan fleißig produziert wird!

#6 RE: Arbeitserlaubnis in der Türkei: Arbeiten und Leben von 23.03.2012 01:16

Komisch nur ,dass vor nicht allzulanger Zeit eine Deutsche welche schon viele Jahre in der Türkei lebt,über
Probleme und Einschränkungen bei der Berufswahl für Ausländer berichtete.
Der Bericht hatte nicht den Anschein historisch zu sein.

@ leonov
wenn sie mir unterstellen rassist zusein , meine Frau stammt aus Russland - und steht dazu

aber Sie machen auf mich den Eindruck eines Spätaussiedlers (meine Oma kannte jemand der jemand mit einem deutschen Schäferhund kannte - und jetzt bin ich hier)
und mache einen auf Superdeutschen.Da kann ich nur lachen.

#7 RE: Arbeitserlaubnis in der Türkei: Arbeiten und Leben von Gast 23.03.2012 01:28

Behördenwillkür gibt es auch in der Türkei, ansonsten stimmt der Link von Bin Online

#8 RE: Arbeitserlaubnis in der Türkei: Arbeiten und Leben von leonov. 24.03.2012 16:43

Zitat von Bin Online
Was durch Herrn Erdogan fleißig produziert wird!



falsch bin, türkenbasching wird nicht von erdogan produziert. türkenbasching ist die rassistische reaktion zu dingen, die aufgrund des eigenen rassismus nicht verstanden werden wollen

@ disko.ich habe mehr kontakt zu russen, als du dir vorstellen kannst, und in der tat gibt es bei den russen einen erheblich großen anteil von rassisten , was aber ein ganz anderes thema ist.
nein, nein, woher bei dir der eindruck entstanden sein könnte, dass ich spätaussiedler sei ?
nickname ? leonov war der erste freischwebende mensch im orbit, der damit die USA blamierten.

ich bin gebürtiger deutscher, liebe meine sprache und auch mein land, natürlich in erster linie meine frau und ich habe mich mit der geschichte meines landes durch willy brandt und helmut schmidt wieder versöhnt. ich spreche einige sprachen ganz gut, u.a. auch russisch und arabisch, vorbeugend weiterer mutmaßungen deinerseit

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz