Seite 3 von 3
#31 RE: ... späte Väter von Christian Krippenstapel 25.08.2012 09:32

Zitat von marietta im Beitrag #29
... oder in Anbetracht der vielen geschichtlichen Ereignisse, seit Erschaffung des Paradieses
... denen Männer zum Opfer gefallen sind
... hat der Erschaffer in weiser Voraussicht dessen, die Nachwuchsfrage nachhaltig geregelt
... indem er die übrig gebliebenen so lang als möglich in ihrer Funktion erhalten hat

Diese Annahme drängt sich zumindest auf.

Zitat von marietta im Beitrag #29
... was wir nun davon haben, sehen wir!! ... das *Erbgut* wurde von Jahrhundert zu Jahrhundert schlechter!!

Kein Wunder! Sowas hält sich im besten Fall 80 Jahre ...

Zitat von marietta im Beitrag #29
... sy, ich bin heute mehr als zickig!!
Kann ich mit leben!

#32 RE: ... späte Väter von marietta 25.08.2012 09:45

... die charmante aber strikte Umleitung von #149 | RE: Iran tarnt verdächtige Atomanlage mit Plastikplanen/ Verweis zu gender >> späte Väter

Zitat von marietta im Beitrag RE: Iran tarnt verdächtige Atomanlage mit Plastikplanen/ Verweis zu gender >> späte Väter
... jaaa, Chris!!
... dann kommen sie einfach zu mir und zu den alten Vätern
... das schlechte männliche Erbgut
... und der Verpflichtung der jungen dynamischen Frauen
... die ihre Kinder mit diesen Anlagen groß ziehen
... weil es die späten Väter > 60 in der Regel nicht bis zum Schulabschluß packen!!
... ich setze das als Kopie da rein und lasse dies hier als Mahnung
... dass es auch noch andere Opferthemen gibt stehen, oki!!
... und da kann ich zumindest mitreden!! ... hmmm!!

... weil ich bin es langsam leid, hier die *Supernanny for adults* zu sein!!

... dann bleibe ich doch lieber mariechen, marietterl, Madame mit all den darin versteckten Eigenschaften!!


Zitat
#31 | RE: ... späte Väter



... nur wenn es so ist, wäre, wie auch immer
... dann wurde dies mit dem ganzen Zoff um all die *ich dulde keine Götter* neben mir veranstaltet
... und wäre dann die größte Anmaßung überhaupt

... und weil ich hyperzickig bin heute
... dann sollten wir, die ja bekanntlich mit eigenen Hirn, egal ob mit frischer oder alter DNA
... langsam mal wach werden
... und uns überlegen
... ob wir weitere 2000 Jahre mit dieser Grundausstattung der Evolutionstheorie z.B. à la Beckmann weiter machen wollen
... denn das das zu nischt, aber zu ja nischt führt, lesen wir jeden Tag inner Zeitung
... ne, auch hier!!

#33 RE: ... späte Väter von Spitzbube 25.08.2012 09:49

Zitat von marietta im Beitrag #32
... langsam mal wach werden
... und uns überlegen
... ob wir weitere 2000 Jahre mit dieser Grundausstattung der Evolutionstheorie z.B. à la Beckmann weiter machen wollen


Aber warum denn nicht? Wo es sich doch bewährt hat...

#34 RE: ... späte Väter von Christian Krippenstapel 25.08.2012 10:06

Zitat von marietta im Beitrag #32
... langsam mal wach werden
... und uns überlegen
... ob wir weitere 2000 Jahre mit dieser Grundausstattung der Evolutionstheorie z.B. à la Beckmann weiter machen wollen
... denn das das zu nischt, aber zu ja nischt führt, lesen wir jeden Tag inner Zeitung
... ne, auch hier!!



Ist das denn so? Wir beginnen doch nach langen Jahren der "Menschen kommen zur Welt wir unbeschriebene Blätter!"-Theorie erst langsam zu begreifen, daß wir eben mit gewissen "Voreinstellungen" geboren werden und nicht einfach dadurch eine bessere Welt erschaffen können, daß wir angeborene Anachronismen kurzerhand über Bord werfen, sondern quasi im Neandertal gefangen und daher gut beraten sind, dies zur Kenntnis zu nehmen und das Beste daraus zu machen.

#35 RE: ... späte Väter von marietta 25.08.2012 10:16

... was anderes machen wir ja auch nicht
... nur halt in der high-technology Fassung

... die Grundhaltung ist doch im Grunde dieselbe geblieben
... wir experimentieren nur
... probieren was Neues, und wenn das nicht taugt
... dann nehmen wir die erprobte alte Fassung wieder aus der Schublade

... es wird immer um Mann/ Frau gehen
... es wird immer um Macher und Fußvolk gehen
... es wird immer um arm und reich gehen, um haben und nicht haben

Marquez schreibt dazu, um zum Thema zurück zu kommen, nämlich auf das, der alten Männer

Zitat
... die Alten verstehen es am besten zu lieben, denn sie haben nichts anderes zu tun. Die Jungen dagegen sind mit ihrem Leben beschäftigt, ihrer Arbeit, wie sie Erfolg und Geld erlangen. Für den Alten ist das nicht mehr wichtig!!



... darum sicherlich auch die Tendenz der Frauen
... man suche sich einen Mann, für den frau wichtig ist!!

... jaa, es gibt auch Alte, die Geld und Erfolg weiterhin als Hauptaufgabe ihres Lebens betrachten!!

#36 RE: ... späte Väter von Christian Krippenstapel 25.08.2012 12:56

Zitat von marietta im Beitrag #35
... darum sicherlich auch die Tendenz der Frauen
... man suche sich einen Mann, für den frau wichtig ist!!

Vielleicht ist das auch nicht der eleganteste Weg, weil ältere Männer eben häufiger erbkranke Kinder zeugen als junge. Vielleicht überlasten wir die Jungen heute bloß viel zu sehr: Ausbildung - Beruf - Haus - und dann auch noch Familie? Das ist für viele einfach nicht zu schaffen. Sinnvoller wäre es m.E., die fitten Alten viel stärker in das Familienleben mit einzubinden. Dann können junge Leute gesunde Kinder miteinander haben und trotzdem arbeiten, derweil die Alten bei der Kinderbetreuung helfen und sich vielleicht auch finanziell einbringen. An der Schaffung der Gesellschaft aus "sozialen Einzellern" kann man zwar glänzend verdienen, weil z.B. sehr viele Haushalte ausgerüstet werden müssen, aber wenn die Gesellschaft dann stirbt, weil ihre inneren Widersprüche zu groß werden, ist ja auch keinem geholfen.

Kurz und knapp: lieber über frühe Opas nachdenken, als über späte Väter!

#37 RE: ... späte Väter von marietta 25.08.2012 13:08

... mal ganz ehrlich, und ich meine das jetzt dolle ernst!!

... ich werde 60 Jahre alt
... ich habe meine Kinder ohne Oma und Opa, ohne Vater großgezogen
... ohne jegliche Unterstützung wirtschaftlicher Art
... ich versorge meine Enkel, ja in 14 Tagen sind es zwei
... ich werde in Kürze meine Mutter versorgen, es sei denn, sie überlebt mich!!

... meinen sie nicht, dass ich irgendwann einmal auch ein wenig, ein klitzekleines Mal einfach nur an mich denken sollte!!

... und meinen sie nicht, dass viele meiner Generation genau so denken!!
... und dieses mit gutem Recht!!

... als ich klein war, sagte die Freundin meiner Großmutter, nach dem Tod ihres Mannes, nach langer Krankheit
... *jetzt fange ich an zu leben!*
... ich fand das damals unerhört und dreist, egoistisch!!
... heute denke ich genauso, an mein Restleben, nur an meins!!

... solange ich noch kann!!

#38 RE: ... späte Väter von Christian Krippenstapel 25.08.2012 13:14

Zitat von marietta im Beitrag #37
... mal ganz ehrlich, und ich meine das jetzt dolle ernst!!

... ich werde 60 Jahre alt
... ich habe meine Kinder ohne Oma und Opa, ohne Vater großgezogen
... ohne jegliche Unterstützung wirtschaftlicher Art
... ich versorge meine Enkel, ja in 14 Tagen sind es zwei
... ich werde in Kürze meine Mutter versorgen, es sei denn, sie überlebt mich!!

... meinen sie nicht, dass ich irgendwann einmal auch ein wenig, ein klitzekleines Mal einfach nur an mich denken sollte!!

... und meinen sie nicht, dass viele meiner Generation genau so denken!!
... und dieses mit gutem Recht!!

... als ich klein war, sagte die Freundin meiner Großmutter, nach dem Tod ihres Mannes, nach langer Krankheit
... *jetzt fange ich an zu leben!*
... ich fand das damals unerhört und dreist, egoistisch!!
... heute denke ich genauso, an mein Restleben, nur an meins!!

... solange ich noch kann!!

Ich hatte Sie nicht aufgefordert zum "frühen Opa" zu mutieren, Marietta! Ich wünsche mir aber für mich selbst, als Großvater endlich am Familienleben mit Kindern teilnehmen zu können und meinen Kindern damit ein bißchen mehr Zeit für sich selber zu geben, damit sie nicht auch vor der Zeit ausbrennen, wie so viele andere.. Außerdem kenne ich genug fitte Alte, die zwar froh sind ihrer Pflichten zunächst ledig zu sein, sich dann aber buchstäblich zu Tode langweilen.

Muß man jedem selbst überlassen.

#39 RE: ... späte Väter von marietta 25.08.2012 13:32

... Himmel, was habe ich denn jetzt schon wieder verbrochen, dass sie so knärschich reagieren

... ich denke nur eben bei meiner Vita, auch die der jungen Oma, denn die erste wird ja 9
... dass ich einfach all die Sachen machen möchte, die damals nicht drin waren

... gut, nun habe ich seit ewigen Zeiten Familienleben
... wenn auch nicht mit großem ovalen Tisch mit mindestens 12 Stühlen

... aber ich habe noch Träume, die ich mir gern erfüllen würde
... und dies nach Möglichkeit, ohne diese zeitlich mit anderen abstimmen zu müssen
... gerade wenn es um Reisen geht
... und ich möchte das auch nicht mit, oder wieder mit Kind, egal welches, zusammen machen
... ich möchte noch einmal Kenia besuchen, ich möchte zum Kilimandscharo, ich möchte auf der chinesischen Mauer stehen und mich satt sehen
... ich möchte noch so vieles, aber dies solange, wie ich noch gut zu Fuß bin
... ohne mich um ne Thrombose nach dem Flug sorgen zu müssen

... ich meine auch, dass meine Kinder ihre Stromrechnung langsam allein bezahlen sollten
... ohne sich darauf verlassen zu können, Mama macht schon
... ich habe 37 Jahre gebraucht, zu lernen, nein zu sagen
... zu meiner Mutter, zu meinen Söhnen, und die Jüngste hat noch nen Bonus, wenn es die Dinge geht, die sie gern möchte

... aber irgendwann mal sollte Frau/ Mutter/ Oma anfangen, einfach nur an sich zu denken
... solange sie es kann, und nicht durch Zerklüftungen in ihrem Hirn vergessen hat
... wovon sie einmal geträumt hat!!

#40 RE: ... späte Väter von Christian Krippenstapel 25.08.2012 14:15

Zitat von marietta im Beitrag #39
... Himmel, was habe ich denn jetzt schon wieder verbrochen, dass sie so knärschich reagieren

... ich denke nur eben bei meiner Vita, auch die der jungen Oma, denn die erste wird ja 9
... dass ich einfach all die Sachen machen möchte, die damals nicht drin waren

... gut, nun habe ich seit ewigen Zeiten Familienleben
... wenn auch nicht mit großem ovalen Tisch mit mindestens 12 Stühlen

... aber ich habe noch Träume, die ich mir gern erfüllen würde
... und dies nach Möglichkeit, ohne diese zeitlich mit anderen abstimmen zu müssen
... gerade wenn es um Reisen geht
... und ich möchte das auch nicht mit, oder wieder mit Kind, egal welches, zusammen machen
... ich möchte noch einmal Kenia besuchen, ich möchte zum Kilimandscharo, ich möchte auf der chinesischen Mauer stehen und mich satt sehen
... ich möchte noch so vieles, aber dies solange, wie ich noch gut zu Fuß bin
... ohne mich um ne Thrombose nach dem Flug sorgen zu müssen

... ich meine auch, dass meine Kinder ihre Stromrechnung langsam allein bezahlen sollten
... ohne sich darauf verlassen zu können, Mama macht schon
... ich habe 37 Jahre gebraucht, zu lernen, nein zu sagen
... zu meiner Mutter, zu meinen Söhnen, und die Jüngste hat noch nen Bonus, wenn es die Dinge geht, die sie gern möchte

... aber irgendwann mal sollte Frau/ Mutter/ Oma anfangen, einfach nur an sich zu denken
... solange sie es kann, und nicht durch Zerklüftungen in ihrem Hirn vergessen hat
... wovon sie einmal geträumt hat!!

Bin ich knärschich? War mir nicht bewußt und schon gar nicht meine Absicht

Daß Sie sich um ihre Kinder und Enkel genug gekümmert haben weiß ich doch. Ich meinte eigentlich die, welche immer nur gearbeitet haben und dann ins Heim abgeschoben wurden. Da könnte ich mir viel bessere Modelle vorstellen.

#41 RE: ... späte Väter von 25.08.2012 14:29

Ein untypisches Beispiel für einen späten Vater. Das war kein erfolgreicher Mann sondern ein Loser.

aus meinem Fundus: http://decordoba.blog.de/2010/06/26/jungfrau-braut-8868942/

#42 RE: ... späte Väter von stick1211 25.08.2012 23:35

Auch das sollte man bedenken, wenn wir über späte Väter reden:

http://www.aerztezeitung.de/news/article...mutationen.html

#43 RE: ... späte Väter von marietta 26.08.2012 00:15

Zitat von stick1211 im Beitrag #42
Auch das sollte man bedenken, wenn wir über späte Väter reden:

http://www.aerztezeitung.de/news/article...mutationen.html


... jaaa, das war der Grundgedanke zur Weiterführung für dieses Thema!! ... look here/ #22 | RE: ... späte Väter

#44 RE: ... späte Väter von stick1211 26.08.2012 12:00

Ich denke, wir können uns nur bedingt vom Fluch der Natur lösen. Aber wir stellen eben unser Ego heute über alles und anscheinend müssen sich wohl Männer über 50 mehr selbst beweisen, als wirklich daran zu denken, was mit einem Kind geschieht, wenn man es in diesem Alter in die Welt setzt.

Und die meisten Frauen, die sich so einen Mann suchen, sehen wohl auch eher ihre Versorgung gesichert, als an das Risiko der Geburt und der Erziehung zu denken.

#45 RE: ... späte Väter von marietta 27.08.2012 00:51

... zur anderen Seite war es doch früher schon so
... also sprich gerade die Monarchen, Fürsten und all das, was heute als Kapital bezeichnet wird
... hat doch auch versucht Kinder legal oder auch nicht legal in die Welt zu setzen
... nur damit deren Erbgut oder auch Namen erhalten bleibt
... und schauen wir uns an, wieviele, nur als Beispiel in der englischen Folge nicht wirklich gut beeinander waren
... oder gar zeitig verstorben sind
... und dies sicherlich nicht, weil Syphilis oder Tuberkulose die entscheidenen Faktoren waren

... sag doch immer, es hat sich nicht wirklich etwas geändert in der Denke
... nur das Umfeld ist besser ausgestattet, wobei besser auch wieder relativ ist

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz