Seite 2 von 8
#16 RE: "Kastration light" - Weshalb jetzt plötzlich ich? von Christian Krippenstapel 19.08.2012 10:02

Zitat von Bin Online im Beitrag #1
Gabriela Braun vom Mama-Blog stellt fest, dass viele Männer sich nicht gerne die Samenleiter trennen lassen wollen.
Obwohl danach der Sex angeblich besser sein soll.

> zum Mama Blog

Ist er nicht, glaub mir! Und das größere Problem damit haben oft die Frauen, weil er ja dann kein "richtiger" Mann mehr ist. Möglicherweise vor allem deshalb, weil frau dann nicht mehr "aus Versehen" schwanger werden kann, etwa, wenn er sich einer anderen Frau zuwenden will. Kuckuckskinder werden sofort erkannt usw. Dieser Schritt beraubt Frauen einer Menge Macht, darauf gehe ich noch ein.

Zitat von marietta im Beitrag #2
... auch wieder so eine typische Geschichte
... vor allen Dingen, wenn man dazu noch die Kommentare liest

... also Mann meint, er sollte sich nach Möglichkeit nicht sterilisieren lassen
... denn es kann ja sein, dass er nach dem dritten Kind in der Erstfamilie vielleicht, eventuell, möglicherweise ja doch eine zweite Familie will, braucht
... wie auch immer

... der Gedanke, Zweitfrau möchte vielleicht ein Kind, oder gar zwei, besteht also schon im Vorfeld
... in der Option des späten, dafür aber verständnisvollen Vaters

Tatsächlich! In Zeiten, wo ein Mann jederzeit damit rechnen muß abgesägt zu werden und seiner Familie nicht mehr angehören zu dürfen ist es doch nur folgerichtig sich die Option offen zu halten, nochmal neu anfangen zu können. Das ist auch kein spezifisch männliches Herangehen, denn die meisten TRennungen werden bekanntlich von Frauen initiiert.

Zitat von marietta im Beitrag #2
... und eigentlich ist Verhütung Frauensache, denn sie bekommt ja das Kind, und nicht der Mann

... allen Argumenten hier zum Trotz, bekennt man sich als Mann öffentlich dazu

Das beantworten Sie weiter unten gleich selber: Der Anspruch "Ob Kinder oder keine, entscheiden wir alleine!" wurde schließlcih nicht von Männern formuliert! Und wenn Sie sich mal die Möglichkeiten der Geburtenkontrolle anschauen: für Frauen gibt es ein unglaublich großen Spektrum, von Verhütungsmitteln bis hin zur Abtreibung, während die Möglichkeiten der Männer noch immer auf dem Stand des vorletzten Jahrhunderts sind. Da facto haben also Frauen die Kontrolle über die Verhütung und das ist ein Stück Macht, das die ungern preisgeben würden!

Zitat von marietta im Beitrag #2
... nein, es hat sich nichts, fast nichts geändert!!
... warum auch??

Weil wir nicht mehr im Neandertal leben - oder doch?

Zitat von marietta im Beitrag #4
... richtig!!
... letztlich machen wir Frauen weiterhin, was wir für richtig halten!!

... auch wenn ihr so gern ein Recht hättet, mit entscheiden zu dürfen!!
... wer war das, die sagte: **mein Bauch gehört mir??**

Ganz genau! Hier geht es nämlich letztlich um (weibliche) Macht, wie z.B. die Geschichte von Boris Becker (oder was wir davon erfahren haben) sehr schön zeigte! Also was soll das Gejammer?

#17 RE: "Kastration light" - Weshalb jetzt plötzlich ich? von Christian Krippenstapel 19.08.2012 10:04

Zitat von Klompje im Beitrag #15
sehr wahrscheinlich liegt marietta mit ihre these richtig..

Musste so lachen.. denke an meine kindheit, die nachbarnsmänner alle wollten sie los und sich wass unterbinden lassen.
War damals auch so entstanden auf ein geburtstag in verbindung mit alkehol...

Der erste ging mit dem auto...
Der zweite folgte, kam wieder und sagte ein indianer kennt kennt kein schmerz.. nur ich bin kein indianer.

Die restlich 8 sind habe den termin wieder abgesagt..


Vielleicht haben sie auch die Einwilligung ihrer Ehefrau nicht gekriegt, denn die ist anachronistischerweise obligatorisch!

#18 RE: "Kastration light" - Weshalb jetzt plötzlich ich? von Spitzbube 19.08.2012 10:07

Zitat von Christian Krippenstapel im Beitrag #17
Vielleicht haben sie auch die Einwilligung ihrer Ehefrau nicht gekriegt, denn die ist anachronistischerweise obligatorisch!


Wie kommst du denn darauf?

#19 RE: "Kastration light" - Weshalb jetzt plötzlich ich? von Christian Krippenstapel 19.08.2012 10:25

Zitat von Spitzbube im Beitrag #18
Zitat von Christian Krippenstapel im Beitrag #17
Vielleicht haben sie auch die Einwilligung ihrer Ehefrau nicht gekriegt, denn die ist anachronistischerweise obligatorisch!


Wie kommst du denn darauf?

Rate mal!

#20 RE: "Kastration light" - Weshalb jetzt plötzlich ich? von marietta 19.08.2012 11:14

... nur ein kurzes statement, bin doch sehr in Eile und wollte nur ein RB-controlling machen!!

... Chris!! ... ausfpassen:

... wer so vehement sein Häutchen verteildigt
... wird seine intakten Samenleiter noch mehr verteidigen

... wobei, bei allem was wir hier an mainstream-Info haben
... wäre der perfekte Liebhaber, ob man ihn nun liebt oder auch nicht
... der, der beides mutig über sich ergehen lassen hat!!
... man sollte diese Tatsachen im Notfallausweis vermereken lassen
... gleich unter der BG und rh-Formel

...bis später

#21 RE: "Kastration light" - Weshalb jetzt plötzlich ich? von Christian Krippenstapel 19.08.2012 11:16

Zitat von marietta im Beitrag #20


... Chris!! ... ausfpassen:

... wer so vehement sein Häutchen verteildigt
... wird seine intakten Samenleiter noch mehr verteidigen

... wobei, bei allem was wir hier an mainstream-Info haben
... wäre der perfekte Liebhaber, ob man ihn nun liebt oder auch nicht
... der, der beides mutig über sich ergehen lassen hat!!

Vasektomien werden selten bei 8 Tage alten Säuglingen gemacht. Das entscheiden die Männer/Paare üblicherweise im späteren Lebensalter selber und nicht die Eltern

Zitat von marietta im Beitrag #20
... man sollte diese Tatsachen im Notfallausweis vermereken lassen
... gleich unter der BG und rh-Formel

Im Notfallausweis? Intressanter Gedanke! Zur Behebung sexueller Notstände (Krankheit SÜD z.B.) nehme ich an ...

Zitat von marietta im Beitrag #20
... nur ein kurzes statement, bin doch sehr in Eile und wollte nur ein RB-controlling machen!!

R´n&B-Controlling? Was machen Sie da? Mischpult?

Zitat von marietta im Beitrag #20
...bis später

Einen schönen Tag wünsche ich Ihnen, Marietta! Muß selber gleich noch spülen und Rasen mähen und dann geht´s ab zum Strand, sonst hält man´s hier nicht aus.

Bis denne!

#22 RE: "Kastration light" - Weshalb jetzt plötzlich ich? von marietta 19.08.2012 11:21

... ich dachte eher an
... nach der Erstfamilie 3 Kinder
... dann die Option Zweitfamilie abwarten

... und dann ist Mann so um die 45 und wird eh erst richtig interesssant!!
... sie wissen doch, Portomonnaie, credit card und die Kinder sind dann nicht mehr unterhaltspflichtig!!
... die Ex-Frauen schon gar nicht!!

...bis später!! ... haaach und s chick, wir zoffen in Gender und nicht im nahen OSTEN!!

#23 RE: "Kastration light" - Weshalb jetzt plötzlich ich? von Christian Krippenstapel 19.08.2012 11:29

Zitat von marietta im Beitrag #22
... ich dachte eher an
... nach der Erstfamilie 3 Kinder
... dann die Option Zweitfamilie abwarten

... und dann ist Mann so um die 45 und wird eh erst richtig interesssant!!
... sie wissen doch, Portomonnaie, credit card und die Kinder sind dann nicht mehr unterhaltspflichtig!!
... die Ex-Frauen schon gar nicht!!

Wenn dar Mann schlau ist, geht er genau SO vor und läßt sich mit zwei kleinen Schnitten zum "Lustobjekt" machen. Er ist übrigens gut beraten, das bei seiner jeweiligen Favoritin nicht an die große Glocke zu hängen, weil die Option "aus Versehen" schwanger zu werden und als gut alimentiertes "Muttertier" versorgt zu sein für viele äußerst interessant ist!
(P.S.: Das ist jetzt nicht frauenfeindlich, sondern Lebenserfahrung.)

Zitat von marietta im Beitrag #22
...bis später!! ... haaach und s chick, wir zoffen in Gender und nicht im nahen OSTEN!!

Ich kann ja nicht überall ´rumstänkern!



CU!

#24 RE: "Kastration light" - Weshalb jetzt plötzlich ich? von stick1211 19.08.2012 11:39

Also meine Meinung dazu:

Es ist etwas anderes, ob ich einen inneren Eingriff mache, oder eine Pille nehme oder ein Kondom. Die Pille für den Mann (wenn sie denn mal funktioniert) wird sicher genauso von Männern benutzt werden, wie ein Kondom. Also ist Verhütung nicht nur Frauensache, das ist ein dumme Mär, die vor allem in den Zeiten von AIDS an Bedeutung verloren hat, weil viele Männer schon aus diesem Grund sich schützen wollen.

Ich glaube nicht, dass Frauen bei einem Durchtrennen der Eileiter auch so locker wären, was ja dann auch eine 100% Erfolgquote verspricht. Aber dann hat man (ich provozier jetzt mal) kein Druckmittel mehr und kann die ewige Opferrolle spielen und vielleicht auch mal die Pille ohne Wissen des anderen absetzen, um sich ein Kind egoistisch zu erpressen.

Eine Sterilisation ist teuer und das Rückgängig machen noch teurer (und nicht immer erfolgreich) und es ist ein gefährlicher Eingriff. 6 Prozent leiden danach unter Schmerzen im Hodenbereich und 1-2 Prozent haben Nachblutungen. So ein Risiko geht eben nicht jeder gerne ein, wenn es andere Verhütungsmittel gibt, die leicht abzusetzen sind und die wenig Aufwand bedeuten.

Das ist alles, warum die meisten Männer sowas nicht machen wollen. Ich habs ausschließlich aus dem Grund nicht gemacht, weil es außer Kondom einfach keine andere Methode gibt, außer eine OP, die ich nicht an mir machen lassen will, wenn es nicht absolut notwendig ist und es hat nichts damit zu tun, weil es meine Männlichkeit stört oder ich keinen Bock auf Verhütung habe.

#25 RE: "Kastration light" - Weshalb jetzt plötzlich ich? von Gilmoregirl 19.08.2012 11:50

Also wird es erst richtig interessant, wenn es einst die 3-Monats- Spritze oder die Pille für den Mann geben würde.

Ich wage jedoch zu bezweifeln, dass sich dann die Verantwortung zur Verhütung auf 50:50 einpegeln wird.
ER wird 1000 Ausreden erfinden, warum ausgerechnet er keine Pille schlucken mag.

#26 RE: "Kastration light" - Weshalb jetzt plötzlich ich? von Christian Krippenstapel 19.08.2012 12:11

Zitat von Gilmoregirl im Beitrag #25
Also wird es erst richtig interessant, wenn es einst die 3-Monats- Spritze oder die Pille für den Mann geben würde.

Ich wage jedoch zu bezweifeln, dass sich dann die Verantwortung zur Verhütung auf 50:50 einpegeln wird.
ER wird 1000 Ausreden erfinden, warum ausgerechnet er keine Pille schlucken mag.

Ist das so? Wie ich schon schrieb ist die Geburtenkontrolle ein Stück Macht, das momentan praktisch ausschließlich die Frauen kontrollieren und nicht unbedingt gerne aus der Hand geben würden. Warum sollten sich Männer der Geburtenkontrolle verweigern? Sie hätten doch nur Vorteile davon bzw. müssen mit massiven Nachteilen rechnen, wenn sie darauf verzichten. Was ich mir höchstens vorstellen könnte ist, daß ihre Frauen sie dann nicht mehr als "echte Männer" betrachten. Das wäre bestimmt für viele ein KO-Kriterium. Ich kenne etliche Männer, die eine Vasektomie haben machen lassen, dies aber vehement bestreiten - vermutlich aus eben diesem Grund.

Zu dem Thema will ich gerne eine Geschichte aus meienr Studienzeit beisteuern: Damals kamen die ersten Anfänge der Mikrostrukturtechnik auf und ich hatte die Idee, eine Art "Dreiwegehahn" zu kontruieren, der in den Ductus deferens, also den Samenleiter, eingesetzt wird, so daß sich der Samenabfluß per Funkbefehl entweder in den Bauchraum oder in die Prostata umleiten läßt. Für diesen Gedanken erntete ich tatsächlich NICHTS als Unverständnis, Häme und alberne Witzeleien - und das war immerhin in Kassel, in den 80er die "lila Hauptstadt" Deutschlands, wo sich die Femanzen jeden Tag in neue Tiraden darüber hineinsteigerten, daß die Sch***chauvis ihnen die alleinige Last der Verhütung auferlegten! Trotzdem habe ich bei keiner der Damen mehr als ein irritiertes Kopfschütteln darüber geerntet, wie ein Mann bloß auf so eine abseitige Idee kommen könnte, sich derart "enteiern" zu lassen. Dabei bin ich bis heute der Meinung, daß es eine hochelegante Methode wäre, mit der ein Mann seine Fruchtbarkeit kontrollieren könnte, ohne wie heute praktisch irreversibel auf seine Zeugungsfähigkeit verzichten zu müssen. Das Problem bei der Vasektomie ist ja bekanntlich, daß sie nach einigen Jahren nicht mehr rückgängig gemacht werden kann und wenn, dann nur mit hohem Aufwand und hohen Kosten. Theoretisch kann man(n) natürlich eine Portion Sperma einfrieren lassen, aber wer das durchblicken läßt, wird von den andrologischen Kliniken abgelehnt! Die Sterilisation SOLL mithin irreversibel sein - aus welchen Gründen auch immer. Daß dies die Mänenr so wollen denke ich aber nicht.

#27 RE: "Kastration light" - Weshalb jetzt plötzlich ich? von Gilmoregirl 19.08.2012 12:20

Zitat von Christian Krippenstapel im Beitrag #26
Zitat von Gilmoregirl im Beitrag #25
Also wird es erst richtig interessant, wenn es einst die 3-Monats- Spritze oder die Pille für den Mann geben würde.

Ich wage jedoch zu bezweifeln, dass sich dann die Verantwortung zur Verhütung auf 50:50 einpegeln wird.
ER wird 1000 Ausreden erfinden, warum ausgerechnet er keine Pille schlucken mag.

Ist das so? Wie ich schon schrieb ist die Geburtenkontrolle ein Stück Macht, das momentan praktisch ausschließlich die Frauen kontrollieren und nicht unbedingt gerne aus der Hand geben würden. Warum sollten sich Männer der Geburtenkontrolle verweigern? Sie hätten doch nur Vorteile davon bzw. müssen mit massiven Nachteilen rechnen, wenn sie darauf verzichten. Was ich mir höchstens viorstellen könnte ist, daß ihre Frauen sie dann nicht mehr als "echte Männer" betrachten. Das wäre bestimmt für viele ein KO-Kriterium. Ich kenne etliche Männer, die eine Vasektomie haben machen lassen, dies aber vehement bestreiten.




Ach lass uns ohne (Kondom), da spürt man doch viel mehr... Kennen Sie diese Aussage nicht, Chris?
Ich hab sie zur Genüge gehört und xxx Doppel Xen auch. Ich glaube so schlecht sind die Frauen nicht, wie Sie sie immer darstellen. Von den Frauen, die ihre Verhütung selbst in dier Hand nehmen, möge das max. noch ein Drittel sein, die mit einer Schwangerschadft ihren Freund/Mann/ Lover bestechen . Die klugen Frauen denken weiter...

#28 RE: "Kastration light" - Weshalb jetzt plötzlich ich? von Gilmoregirl 19.08.2012 12:24

Nee...ich kenne genügend Männer, die nichts dergleichen an sich vornehmen würden...da gibts keine Intimrasur, keine Enthaarung der Arme& Beine und schon gar keinen Schnitt...das alles ist unmännlich.

#29 RE: "Kastration light" - Weshalb jetzt plötzlich ich? von Christian Krippenstapel 19.08.2012 12:26

Zitat von Gilmoregirl im Beitrag #27
Ich hab sie zur Genüge gehört und xxx Doppel Xen auch. Ich glaube so schlecht sind die Frauen nicht, wie Sie sie immer darstellen. Von den Frauen, die ihre Verhütung selbst in dier Hand nehmen, möge das max. noch ein Drittel sein, die mit einer Schwangerschadft ihren Freund/Mann/ Lover bestechen . Die klugen Frauen denken weiter...

Das hat nichts mit Schlechtigkeit zu tun, sondern mit Gelegenheit. Männer die "reingelegt" wurden kenne ich jedenfalls genug und die allfällige Bemerkung, daran seien sie doch selber Schuld, wenn sie mit einer Frau schlafen und ihr glauben, sie hätte die Pille genommen, obwohl das eigentlich ein Anachronismus ist.

Zitat von Gilmoregirl im Beitrag #27
Ach lass uns ohne (Kondom), da spürt man doch viel mehr... Kennen Sie diese Aussage nicht, Chris?

Nein, aber: "Keine Sorge, ich nehme die Pille!" kenne ich gut!

#30 RE: "Kastration light" - Weshalb jetzt plötzlich ich? von Christian Krippenstapel 19.08.2012 12:27

Zitat von Gilmoregirl im Beitrag #28
Nee...ich kenne genügend Männer, die nichts dergleichen an sich vornehmen würden...da gibts keine Intimrasur, keine Enthaarung der Arme& Beine und schon gar keinen Schnitt...das alles ist unmännlich.

"Unmännlich" sagen die Männer - oder die Frauen?

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz