Seite 16 von 17
#226 RE: Sexboykott – wenn Frauen dicht machen von fagott 03.04.2013 20:41

Liebe hat viele Gesichter

#227 RE: Sexboykott – wenn Frauen dicht machen von 27.04.2013 10:56

Ich bin unbeeindruckt. Wenn ich eine Freundin hätte 8oder eine Ehefrau) und die würde Sexentzug anwenden (was gegen eine geistige Reife spricht), dann würde ich sagen:

"OK, dann gehe ich halt zu einer anderen Frau."

So einfach ist das...Wenn man in seinem Hirn so kindisch ist und sowas anwenden muss (Sexentzug), dass ist es der Partner auch nicht wert, dass man Ihm treu ist.

#228 RE: Sexboykott – wenn Frauen dicht machen von 27.04.2013 11:18

Zitat von Feirefiz im Beitrag #227

Ich bin unbeeindruckt. Wenn ich eine Freundin hätte 8oder eine Ehefrau) und die würde Sexentzug anwenden (was gegen eine geistige Reife spricht), dann würde ich sagen:

"OK, dann gehe ich halt zu einer anderen Frau."

So einfach ist das...Wenn man in seinem Hirn so kindisch ist und sowas anwenden muss (Sexentzug), dass ist es der Partner auch nicht wert, dass man Ihm treu ist.


Genau so ist es mit dem Liebesentzug. Wenn die Frau dicht macht, sagt sie ihrem Partner: "Ich mag dich nicht mehr - geh woanders hin!"

Aber so einen Ehestreit gibt es in vielen Familien - deshalb soll man da nicht gleich eine Aufforderung zum Fremdgehen herauslesen.

Da sind uns die Muslime einen Schritt voraus. Sie sagen - so ein Ehestreit/Ehestreik darf maximal 3 Tage dauern - dann muss Versöhnung sein!

#229 RE: Sexboykott – wenn Frauen dicht machen von 27.04.2013 11:26

Was, die Muslime haben dafür auch noch Regeln? Ich dachte muslimische Frauen dürfen überhaupt nichts sagen oder machen, ohne dass es der Mann erlaubt. Wie sollen die sich da streiten? oO

#230 RE: Sexboykott – wenn Frauen dicht machen von 27.04.2013 11:36

Zitat von Feirefiz im Beitrag #229
Was, die Muslime haben dafür auch noch Regeln? Ich dachte muslimische Frauen dürfen überhaupt nichts sagen oder machen, ohne dass es der Mann erlaubt. Wie sollen die sich da streiten? oO


Da liegen Sie falsch, die streiten genau so. Im Übrigen ist der Unterschied zwischen den Volskgruppen gering. Die fühlen und reagieren ähnlich. Ich weiß wovon ich rede - bin mit einer Asiatin verheiratet.

#231 RE: Sexboykott – wenn Frauen dicht machen von Melisse 27.04.2013 11:42

Sexentzug war früher eines der wenigen Mittel die eine Frau überhaupt hatte um Druck auf den Mann auszuüben. Außerdem wurde ja suggeriert das der Mann eine Sexualität hat, die Frau aber nicht. Deswegen war es für die Frau also leichter (angeblich) auf Sex zu verzichten und ihn als Instrument zu benutzen.
Allerdings ist inzwischen ja wohl bewiesen das Frauen eine ebenso rege Sexualität haben wie Männer. Man schneidet sich also ins eigene Fleisch wenn man dem Partner Körperlichkeiten entzieht.

#232 RE: Sexboykott – wenn Frauen dicht machen von Sabo 27.04.2013 12:45

Zitat von decordoba im Beitrag #230

Ich weiß wovon ich rede - bin mit einer Asiatin verheiratet.


Da sind meine erfahrungen gerade mit asiatinnen aber anders. Ich habe ende der 70er ein jahr in Indonesien gelebt und letztes jahr 4 monate auf den Philippinen, eigentlich sollten es 3 jahre werden. Natürlich hatte ich beide male eine einheimische lebensgefährtin. Streit gibt es in jeder beziehung einmal, meist geht es ja nur um kleinigkeiten. Gerade die letzte hat alle reibereien, schnellstmöglich mit sex aus der welt geschafft. "Bonoboismus"( http://de.wikipedia.org/wiki/Bonobo#Sozialverhalten ) haben wir das genannt, bei bekannten auf den Philippinen, die meisten hatten die gleiche erfahrung gemacht. Sicher hat das damit zu tun, dass die frauen in vielen teilen asiens, ihre rolle noch etwas anders verstehen, bzw emanzipation noch nicht in dem masse dort angekommen ist. Nach 24 jahren ehe und 11 jahren lebensgemeinschaft mit dt. frauen, die sehr wohl sich als "waffe" einsetzten, war das für mich zunächst sehr gewöhnungsbedürftig.
Probleme auf diese weise aus der welt zu schaffen, ist zunächt mal angenehm ( für uns männer), aber es besteht natürlich die gefahr, dass grundsätzliche dinge damit auch zugedeckt werden. Das war nun bei mir in so kurzer zeit (leider so kurz) nicht das problem, aber von anderen weiss ich, dass dies dann doch irgenwann mal zu problemen kommt, wo der sex dann eher hinderlich ist, da man sich eingeschränkt fühlt in der diskussion der probleme.

#233 RE: Sexboykott – wenn Frauen dicht machen von 27.04.2013 13:13

Zitat von Sabo im Beitrag #232
Zitat von decordoba im Beitrag #230

Ich weiß wovon ich rede - bin mit einer Asiatin verheiratet.


Da sind meine erfahrungen gerade mit asiatinnen aber anders. Ich habe ende der 70er ein jahr in Indonesien gelebt und letztes jahr 4 monate auf den Philippinen, eigentlich sollten es 3 jahre werden. Natürlich hatte ich beide male eine einheimische lebensgefährtin. Streit gibt es in jeder beziehung einmal, meist geht es ja nur um kleinigkeiten. Gerade die letzte hat alle reibereien, schnellstmöglich mit sex aus der welt geschafft. "Bonoboismus"( http://de.wikipedia.org/wiki/Bonobo#Sozialverhalten ) haben wir das genannt, bei bekannten auf den Philippinen, die meisten hatten die gleiche erfahrung gemacht. Sicher hat das damit zu tun, dass die frauen in vielen teilen asiens, ihre rolle noch etwas anders verstehen, bzw emanzipation noch nicht in dem masse dort angekommen ist. Nach 24 jahren ehe und 11 jahren lebensgemeinschaft mit dt. frauen, die sehr wohl sich als "waffe" einsetzten, war das für mich zunächst sehr gewöhnungsbedürftig.
Probleme auf diese weise aus der welt zu schaffen, ist zunächt mal angenehm ( für uns männer), aber es besteht natürlich die gefahr, dass grundsätzliche dinge damit auch zugedeckt werden. Das war nun bei mir in so kurzer zeit (leider so kurz) nicht das problem, aber von anderen weiss ich, dass dies dann doch irgenwann mal zu problemen kommt, wo der sex dann eher hinderlich ist, da man sich eingeschränkt fühlt in der diskussion der probleme.





Das deckt sich mit meinen Erfahrungen. Wenn die asiatischen Frauen (aus den Tourismus Ländern) mit jemand aus den Westlichen Ländern zusammen sind - sind sie sehr anpassungsfähig - auch die ersten Jahre in der Ehe. Später schlägt auch dort die Emanzipation durch.
Es sei angemerkt, dass die meisten von ihnen bereits schlechte Erfahrung mit einem Inländer gemacht haben - da fällt der Vergleich und die Anpassung an einem Ausländer (Forlang in Thai) leicht.

Nach 5 Jahren Ehe hat sie erreicht, was sie haben wollte, der Mann ist unterhaltspflichtig. Ab diesem Zeitpunkt läuft es auch mit einer Asiatin nach dem Kosten/Nutzen Prinzip.

#234 RE: Sexboykott – wenn Frauen dicht machen von 27.04.2013 13:22

Mir erschließt sich nicht, warum ich ins Asuland gehen sollte und dort eine Frau heiraten sollte, wenns doch hier auch Frauen gibt. Glauben manche, dass diese Frauen anderst wären, d.h. eher das machen was der Mann will?

Wenn ja, dann verweise ich auf die Sexismusdebatte... -.-

#235 RE: Sexboykott – wenn Frauen dicht machen von 27.04.2013 13:23

@Melisse

"Deswegen war es für die Frau also leichter (angeblich) auf Sex zu verzichten und ihn als Instrument zu benutzen."

Ich behaupte, dass das für Frauen allgemein wesentlich einfacher ist...

#236 RE: Sexboykott – wenn Frauen dicht machen von Melisse 27.04.2013 13:27

Zitat von Feirefiz im Beitrag #235
@Melisse

"Deswegen war es für die Frau also leichter (angeblich) auf Sex zu verzichten und ihn als Instrument zu benutzen."

Ich behaupte, dass das für Frauen allgemein wesentlich einfacher ist...


Da kann und muss ich dir widersprechen. Aus eigener Erfahrung und im Freundes- und Familienkreis kann ich sagen das es für uns Mädels mindestens genauso schwierig ist auf Sex zu verzichten. Vielleicht ziegen viele Frauen es nicht so aber wir kreichen dann auch auf dem Zahnfleisch und werden dazu noch unausstehlich.

#237 RE: Sexboykott – wenn Frauen dicht machen von Sabo 27.04.2013 13:27

Zitat von Feirefiz im Beitrag #234
Mir erschließt sich nicht, warum ich ins Asuland gehen sollte und dort eine Frau heiraten sollte, wenns doch hier auch Frauen gibt. Glauben manche, dass diese Frauen anderst wären, d.h. eher das machen was der Mann will?

Wenn ja, dann verweise ich auf die Sexismusdebatte... -.-


da hast du etwas falsch verstanden. ich war im ausland um zu arbeiten. da hat sich das mit den frauen ergeben. ich bin nicht deshalb dorthin.

#238 RE: Sexboykott – wenn Frauen dicht machen von 28.04.2013 10:32

@Melisse

"Da kann und muss ich dir widersprechen. Aus eigener Erfahrung und im Freundes- und Familienkreis kann ich sagen das es für uns Mädels mindestens genauso schwierig ist auf Sex zu verzichten. Vielleicht ziegen viele Frauen es nicht so aber wir kreichen dann auch auf dem Zahnfleisch und werden dazu noch unausstehlich."

Ja gut, es mag Frauen geben, die mehr als 1 Mal pro Wochen Sex haben wolen, das glaube ich schon. Diese liegen aber weit in der Minderheit. Wenn man das bei einer Frau quartalsweise betrachtet, dann mag das schon stimmen. Aber welcher Kerl will nur alles 3 Monate Sex. :D .

Und wenn dann eine Frau doch mal Sex will und Kein Kerl ist da, warum suchen die sich dann nicht einen Sexfreund? Jede Frau wird doch nen Arbeitskollegen oder Kumpel haben mit dem man sich mal zum Sex verabreden kann, so machen es doch auch genügend Kerle...

#239 RE: Sexboykott – wenn Frauen dicht machen von 28.04.2013 10:34

@Melisse

"Da kann und muss ich dir widersprechen. Aus eigener Erfahrung und im Freundes- und Familienkreis kann ich sagen das es für uns Mädels mindestens genauso schwierig ist auf Sex zu verzichten. Vielleicht ziegen viele Frauen es nicht so aber wir kreichen dann auch auf dem Zahnfleisch und werden dazu noch unausstehlich."

Woher weiß man(n) denn ob ne Frau nicht einfach nur von Natur aus ne Zicke ist oder Sex will. Das kannm man(n) doch UNMÖGLICH rausfinden... -.-

#240 RE: Sexboykott – wenn Frauen dicht machen von Melisse 28.04.2013 15:59

Zitat von Feirefiz im Beitrag #239
@Melisse

"Da kann und muss ich dir widersprechen. Aus eigener Erfahrung und im Freundes- und Familienkreis kann ich sagen das es für uns Mädels mindestens genauso schwierig ist auf Sex zu verzichten. Vielleicht ziegen viele Frauen es nicht so aber wir kreichen dann auch auf dem Zahnfleisch und werden dazu noch unausstehlich."

Woher weiß man(n) denn ob ne Frau nicht einfach nur von Natur aus ne Zicke ist oder Sex will. Das kannm man(n) doch UNMÖGLICH rausfinden... -.-


Also wenn eine Frau sexuelles Interess an einem Mann hat merkt er das denke ich.
Zu deinem Beitrag vor diesem:
Ich weiß nicht welche Frauen du so kennst aber die die ich kenne leben ihre Sexualität und die allgemeine Mehrheit der restlichen Frauen tut das auch.
Sexfreundschaften haben Frauen auch. Sonst würden Männer ja auch keine haben da man, was wohl hinreichend bekannt ist, zu heterosexuellem Beischlaf eine Frau benötigt.

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz