Seite 2 von 7
#16 RE: SPD fordert Bundestagsmandat für Patriot-Einsatz in der Türkei von Shonsu 22.11.2012 19:12

Zitat von Citadin im Beitrag #15


So rum kann man das natürlich auch sehen, dann gebe ich Dir recht. Wenn aber kein Einsatz gegen Kurden vorgesehen ist und die Raketen nur der Abwehr eines -massiven!- Angriffs seitens der Syrer (wer sollte da warum die Türkei angreifen wollen??) dienen sollen, dann könnte man doch durchaus den Einsatz dem Vorbehalt eines gemeinschaftlichen NATO - Beschlusses unterstellen. Wenn offensichtlich gerechtfertigt, würde die NATO ja dann wohl kaum "nein" sagen.



Der Einsatz wird ja einem NATO-Beschluß nach genehmigt. Es ging einfach nur darum ob es in den Ländern die die Systeme haben, (Wie ich schon geschrieben habe) sind das nur 3, noch grundsätzliche Probleme gibt.
Was Erdogan da rumtönt, ist nur gehabe. Von wegen der Befehlsstruktur, das hat bei einem Patriot-Einsatz sowieso nur das Militär in der Hand und nicht die Politik, und sowohl Stationierung als auch Befehlsstrukturen werden
die sinnvoll organisieren. Denn die türkischen Befehlshaber können den Einsatz auch gar nicht leiten, da sie das System überhaupt nicht kennen. Und da hat er sich auch nicht einzumischen.

Und der Einsatz kann nur präventiv sein, falls Assad oder seine Truppen entweder durchdrehen(sogar möglich) oder wahrscheinlicher der Meinung sind die Grenzregion so intensiv evtl. Flächenmäßig mit Raketen bombadieren zu müssen. Daß "abweichler" auf türkisches Gebiet nicht mehr vermeidbar sind. Und dann quasi von den Syrern als "Kollateralschäden" behandelt werden.

#17 RE: Türkei will volle Kontrolle über "Patriot"-Raketen von Christian Krippenstapel 22.11.2012 19:24

Zitat von Bin Online im Beitrag #9

Zitat

Türkei will volle Kontrolle über "Patriot"-Raketen


Noch hat die Nato nicht zugestimmt, Luftabwehrraketen an der türkisch-syrischen Grenze einzusetzen - die Regierung in Ankara zeigt sich trotzdem selbstbewusst. Die "Patriots" würden da aufgestellt, wo es das Land wolle. Die Regierungspartei geht weiter: "Der Drücker wird bei unserer Armee liegen."
weiterlesen bei SPON

Also ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass man deutsche oder holländische Soldaten den Herrn Erdogan unterstellt.
Irgendwie habe ich den Verdacht, dass die Patriots eher für die psychologische Kriegsführung gegen die Kurden herhalten sollen, als für syrische Raketen.


Gegen die kurdische Luftwaffe?

Ich vermute eher die Durchsetzung eienr Flugverbotszone, weil die syrischen Rebellen nicht recht vorankommen.

#18 RE: SPD fordert Bundestagsmandat für Patriot-Einsatz in der Türkei von Spitzbube 22.11.2012 19:34

Zitat von Shonsu im Beitrag #13
Merkel wäre nicht mal verpflichtet das Parlament überhaupt zu fragen und tut das aber.


Doch, das muß sie: steht im Parlamentsbeteiligungsgesetz.

#19 RE: SPD fordert Bundestagsmandat für Patriot-Einsatz in der Türkei von 60HABAKUK10 22.11.2012 20:30

Befehlsgewalt und Standortzuweisung sind durch den Nato Oberbefehl klar definiert,daß die türkische Armeeführung bei der militärischen Planung mit einbezogen wird ist auch klar.
Erdogan als Möchtegernfeldherr ist unvorstellbar,er hat sich in jedem Fall nach dem Oberbefehlshaber(wer auch immer,er wird es auf keinen Fall sein) zu richten.
Das Prozedere ist klar,warum jetzt das ganze Bohey?
100% ,daß der Russe dagegen ist und rumkrakeelt.Die Füße müssen alle "teilnehmenden Parteien" still halten,so sie sich ihrer Verantwortung bewußt sind.

#20 RE: SPD fordert Bundestagsmandat für Patriot-Einsatz in der Türkei von 60HABAKUK10 22.11.2012 20:43

Mein Beitrag bezieht sich auf das rumgeeiere der Türkei.
Ich persönlich bin nicht vom Einsatz deutscher Soldaten begeistert.Eskalation ist unter allen Umständen zu vermeiden.

#21 RE: Türkei will volle Kontrolle über "Patriot"-Raketen von Bin Online 23.11.2012 09:30

avatar

Zitat von Christian Krippenstapel im Beitrag #17
Gegen die kurdische Luftwaffe?
Ich schrieb vom "psychologische Kriegsführung".
Wenn sich jetzt die NATO eindeutig als Pro-Türkei positioniert, dann kann dies ein Zeichen gegen die Kurden sein.
Wer kann schon wissen, was in den kranken Hirnwindungen des Turbo-Osmanen so vor sich geht.

#22 RE: Türkei will volle Kontrolle über "Patriot"-Raketen von macjennings 23.11.2012 09:38

Zitat von Bin Online im Beitrag #21
Zitat von Christian Krippenstapel im Beitrag #17
Gegen die kurdische Luftwaffe?
Ich schrieb vom "psychologische Kriegsführung".
Wenn sich jetzt die NATO eindeutig als Pro-Türkei positioniert, dann kann dies ein Zeichen gegen die Kurden sein.
Wer kann schon wissen, was in den kranken Hirnwindungen des Turbo-Osmanen so vor sich geht.


Natuerlich wird sich die NATO eindeutig zu ihrem Buendnispartner positionieren - wohin denn sonst ?

Kurden - absolut uninteressant !!!!!

#23 RE: Türkei will volle Kontrolle über "Patriot"-Raketen von 60HABAKUK10 23.11.2012 10:56

Zitat von mac
"Natuerlich wird sich die NATO eindeutig zu ihrem Buendnispartner positionieren - wohin denn sonst ?

Kurden - absolut uninteressant !!!!!"




"Kurden - absolut uninteressant !!!!!"-mit solcher Einstellung stellt sich JEDER ins Abseits,es geht um Menschen.Nur,weil man selber ein Ar...loch ist,muß der Rest der Familie nicht auch von diesem körperlichen Gebrechen betroffen sein!

#24 RE: Türkei will volle Kontrolle über "Patriot"-Raketen von Bin Online 23.11.2012 11:00

avatar

Na ja, bis dato wurden die Kurden immer übergangen, ganz krass 1929 in Lausanne.
Und wenn sie Interesse wecken, dann nur, um sie klein zu halten.

#25 RE: SPD fordert Bundestagsmandat für Patriot-Einsatz in der Türkei von Shonsu 23.11.2012 12:08

Zitat von Spitzbube im Beitrag #18
Zitat von Shonsu im Beitrag #13
Merkel wäre nicht mal verpflichtet das Parlament überhaupt zu fragen und tut das aber.


Doch, das muß sie: steht im Parlamentsbeteiligungsgesetz.



Sorry, das ist falsch! Ein Einsatz in der Türkei gilt nicht als Ausland da NATO-Gebiet. Steht in den NATO-Verträgen! Und die wurden vom Parlament abgesegnet.



Zitat von Christian Krippenstapel im Beitrag #17

Gegen die kurdische Luftwaffe?

Ich vermute eher die Durchsetzung eienr Flugverbotszone, weil die syrischen Rebellen nicht recht vorankommen.


Flugverbotszonen setzt du nicht mit Patriots durch! Das ist ein Raketenabwehrsystem!
Um ein Flugverbot durchzusetzen holt man die Jets runter und nicht jede Rakete einzeln.
Das wäre unbezahlbar!

#26 RE: Türkei will volle Kontrolle über "Patriot"-Raketen von 60HABAKUK10 23.11.2012 12:31

Solange überall auf der Erde Völkerschaften gegen ihren Willen durch machtgeile Potentaten unterworfen wurden,sind und werden(durch welche vorangegangenen geschichtlichen Ereignisse auch immer),ist jederzeit mit Problemen zu rechnen.Da die Kurden und die vermeintlich dazugehörenden "Stämme" in mindestens 4 existierende Staaten aufgeteilt wurden(Iran,Türkei,Irak,Syrien,Libanon und sonstwen)sind diese Dinge dort hausgemacht.Sollte irgendwann einmal ein autonomer kurdischer Staat entstehen,werden wahrscheinlich iranische,syrische,libanesische,türkische usw. Kurden Probleme unter- und miteinander bekommen,weil ja jeder glaubt,seine ehemalige Staatszugehörigkeit sei die beste.Die folgen können wir uns farblich schön gestaltet ausmalen.

Aber alles in allem gesehen gehört DER Beitrag garantiert nicht zum obigen Thema.Auch Gedanken können sich mal "verlaufen" wenn,hoffentlich,genug "Gänge" vorhanden sind.

#27 RE: Türkei will volle Kontrolle über "Patriot"-Raketen von Schmidt Georg 23.11.2012 13:38

naja, soweit fliegen die Dinger nicht max 160km aber meist darunter, kommt auf den Typ an, was man damit abschiessen will, weis ich nun nicht, aber wenn man sie hat, hat man sie, und sie sind raus aus Deutschland !

#28 RE: Türkei will volle Kontrolle über "Patriot"-Raketen von Rain Man 23.11.2012 13:51

Zitat von Bin Online im Beitrag #9

Zitat

Türkei will volle Kontrolle über "Patriot"-Raketen


Noch hat die Nato nicht zugestimmt, Luftabwehrraketen an der türkisch-syrischen Grenze einzusetzen - die Regierung in Ankara zeigt sich trotzdem selbstbewusst. Die "Patriots" würden da aufgestellt, wo es das Land wolle. Die Regierungspartei geht weiter: "Der Drücker wird bei unserer Armee liegen."
weiterlesen bei SPON

Also ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass man deutsche oder holländische Soldaten den Herrn Erdogan unterstellt.
Irgendwie habe ich den Verdacht, dass die Patriots eher für die psychologische Kriegsführung gegen die Kurden herhalten sollen, als für syrische Raketen.



Mmh, die volle Kontrolle geht nur mit Genehmigung des NATO-Oberbefehlshabers. Die werden sich hüten, Erdowahn die Kontrolle zu verschaffen. Das ist mal wieder typisch für den Stadionbrandredner.

#29 RE: Türkei will volle Kontrolle über "Patriot"-Raketen von macjennings 23.11.2012 13:52

Zitat von mac #22 | RE: Türkei will volle Kontrolle über "Patriot"-Raketen
Natuerlich wird sich die NATO eindeutig zu ihrem Buendnispartner positionieren - wohin denn sonst ?

Kurden - absolut uninteressant !!!!!"


Zitat von 60HABAKUK10 im Beitrag #23
"Kurden - absolut uninteressant !!!!!"-mit solcher Einstellung stellt sich JEDER ins Abseits,es geht um Menschen.Nur,weil man selber ein Ar...loch ist,muß der Rest der Familie nicht auch von diesem körperlichen Gebrechen betroffen sein!



Ihre Family kann sich gluecklich schaetzen !!!!

... ich hab die Zitate mal richtig zugeordnet, oki!! ... marie

#30 RE: Türkei will volle Kontrolle über "Patriot"-Raketen von Citadin 23.11.2012 13:57

Zitat von macjennings im Beitrag #29
"Natuerlich wird sich die NATO eindeutig zu ihrem Buendnispartner positionieren - wohin denn sonst ?

Kurden - absolut uninteressant !!!!!"



Zitat von 60HABAKUK10 im Beitrag #23
"Kurden - absolut uninteressant !!!!!"-mit solcher Einstellung stellt sich JEDER ins Abseits,es geht um Menschen.Nur,weil man selber ein Ar...loch ist,muß der Rest der Familie nicht auch von diesem körperlichen Gebrechen betroffen sein!



Zitat von macjennings im Beitrag #29
Ihre Family kann sich gluecklich schaetzen !!!!




Tztztztz... sind wir Menschen denn nicht alle eine grosse Familie?



... hier auch!!... marie

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz