Seite 5 von 7
#61 RE: Problematischer Patriot-Einsatz in der Türkei von Melisse 03.03.2013 01:20

Das die Kasernen bei Übungen oder in dem Fall Einsätzen im Ausland fast immer Bruchbuden sind ist kein Geheimnis. Dafür schickt man eigentlich vorher schon mal jemanden runter der die Lage checken soll.
Ich glaube nicht das das an den Türken allgemein liegt sondern an deren Führung. Bei Kommandos oder wenn sie bei uns zur Übung waren sind die türkischen Kameraden eigentlich immer freundlich und aufgeschlossen gewesen.
Warscheinlich fühlen sich ein paar Höherpositionierte auf den Schlips getreten weil man Hilfe aus Deutschland geholt hat und sie damit in ihren Augen als unfähig hinstellt.
Dazu kommt noch das die Türken immernoch die Prügelstrafe haben. Ein türkischer Pilot wollte auf Übung im deutschen Geschwader einen deutschen Wart schlagen weil irgendwas nicht zu seiner Zufriedenheit war. Ist bei denen wohl so üblich. Hat die Rechnung aber ohne unsere Jungs und Mädels gemacht. Das Ende vom Lied war das der Pilot eine gelangt bekommen hat als er den Hauptfeld schlagen wollte.
Ein Wunder, danach hat es keiner mehr versucht.

#62 RE: Problematischer Patriot-Einsatz in der Türkei von Bin Online 03.03.2013 01:31

avatar

Natürlich kommt dies von der Militär-Führung und hat sich sicherlich bei den zuständigen Regierungsstellen rückversichert.
Hier geht es auch nicht um einzelne Entgleisungen oder Missverständnisse, sondern um eine systematische und beabsichtigte Schikane.

#63 RE: Problematischer Patriot-Einsatz in der Türkei von 03.03.2013 11:07

Zitat von Bin Online im Beitrag #60
Die Vorkommnisse müssen massiv sein, wenn selbst die türkenfreundliche deutsche Presse darüber berichtet.
Die deutschen Soldaten werden, in der "gastfreundlichen" Türkei, geschlagen und schikaniert.
Toiletten, in der die Scheibe bis zu den Knöcheln steht, die Post wird zurück gehalten und und und........

Thomas de Maizière und Sigmar Gabriel beschwichtigen bereits und faseln was von unterschiedlichen Kulturen.
Den ganzen Einsatz halte ich immer noch für dubios, eine syrische Gefahr sehe ich nach wie vor nicht.
Hier kann man nur sagen: "Raus aus der Türkei und dies schleunigst"!
Wir haben dort nichts verloren!

http://www.tagesschau.de/inland/patrioteinsatz100.html



Man muß seine Hilfe nicht aufdrängen ,wenn sie nicht erwünscht ist.
Auch dieser Einatz kostet Geld ,welches anders besser eingesetzt werden könnte.

#64 RE: Problematischer Patriot-Einsatz in der Türkei von Joker 03.03.2013 19:58

Zitat von Melisse im Beitrag #61
Das die Kasernen bei Übungen oder in dem Fall Einsätzen im Ausland fast immer Bruchbuden sind ist kein Geheimnis. Dafür schickt man eigentlich vorher schon mal jemanden runter der die Lage checken soll.
Ich glaube nicht das das an den Türken allgemein liegt sondern an deren Führung. Bei Kommandos oder wenn sie bei uns zur Übung waren sind die türkischen Kameraden eigentlich immer freundlich und aufgeschlossen gewesen.
Warscheinlich fühlen sich ein paar Höherpositionierte auf den Schlips getreten weil man Hilfe aus Deutschland geholt hat und sie damit in ihren Augen als unfähig hinstellt.
Dazu kommt noch das die Türken immernoch die Prügelstrafe haben. Ein türkischer Pilot wollte auf Übung im deutschen Geschwader einen deutschen Wart schlagen weil irgendwas nicht zu seiner Zufriedenheit war. Ist bei denen wohl so üblich. Hat die Rechnung aber ohne unsere Jungs und Mädels gemacht. Das Ende vom Lied war das der Pilot eine gelangt bekommen hat als er den Hauptfeld schlagen wollte.
Ein Wunder, danach hat es keiner mehr versucht.


Das hatte ich andernorts schon thematisiert. Es entsteht der Eindruck, dass man die Deutschen holen muss, um das Land zu schützen. Allerdings hat eben nicht jeder das Patriot-Abwehrsystem. Mir gefällt dieser Einsatz auch nicht.

#65 RE: Problematischer Patriot-Einsatz in der Türkei von 04.03.2013 19:05

Die Deutschen beschweren sich , die Türken weisen alle Vorwürfe zurück.
Alltag im NATO-Kindergarten.
Da gibt es für mich 2 Möglichkeiten .
Von deutscher Seite ich gehe in den Einsatz und nicht in den Urlaub ,rege mich nicht über ein Haar im Waschbecken auf.
Oder von türkischer Seite - wir haben Hilfe angefordert und sorgen für angemessene Zustände.

#66 RE: Problematischer Patriot-Einsatz in der Türkei von aalreuse 04.03.2013 22:03

Also ich habe kein Problem mit dem BW-Einsatz in der Türkei. Die Türkei ist ein NATO Mitglied das an seinen Grenzen als bedroht zu betrachten ist. Ich habe auch kein Problem damit das unsere Marine die Handelswege am Horn von Afrika schützt. In Afghanistan haben wir jedoch nichts zu suchen, das gibt unser Grundgesetz imho nicht her

#67 RE: Problematischer Patriot-Einsatz in der Türkei von EMT-Kiel 04.03.2013 22:25

Warum machen die das nicht selber? Gebt denen ne Steinschleuder und dann stellt sie an die Grenze.
Warum unsere Soldaten für diese Pöbeltruppe da hinstellen?

#68 RE: Problematischer Patriot-Einsatz in der Türkei von aalreuse 04.03.2013 22:42

Nun, Deutschland konnte sich unter dem Schutzschirm NATO gut entwickeln. Die Türkei, welche die zweit größte NATO Armee stellt und seit Jahrzehnten die NATO Südflanke gegen die Russen schützt, ist Teil dieses Schutzschirms. Es wird Zeit etwas zurück zugeben. Ich finde das Verhalten von uns Deutschen ziemlich beschämend. Als bei der ersten Irakkrise die Türkei um Hilfe bei der Luftüberwachung und Aufklärung bat, gab es bei der Luftwaffe auf einmal 100derte Wehrdienstverweigerer. Und heute wird wieder so ein Gewese drum gemacht. Unter den türkischen Militärschutzmantel sind wir gerne gekrochen, jetzt wo heißt kommt mal hinter unserem Rücken vor und stellt euch neben uns, so ein Theater

#69 RE: Problematischer Patriot-Einsatz in der Türkei von Issomad 05.03.2013 03:50

Die Türkei hat die NATO offiziell um eine Stationierung von Patriot-Luftabwehrraketen gebeten, also sollte es doch kein Problem für die Verantwortlichen (ich sehe da unseren Verteidigungsminister und seinen türkischen Kollegen) sein, die Probleme zu klären und aus der Welt zu schaffen.

De Maizière war doch gerade in der Türkei - auch bei dem dort stationierten Bundeswehrkontingent - und wenn da irgendetwas nicht in Ordnung ist, wieso ist das jetzt plötzlich ein Thema ?? Oder macht unser Verteidigungsminister seinen Job nicht und ignoriert Anfragen und Beschwerden und informiert sich nicht richtig vor Ort ?? Dann ist er noch schlechter als der Schönwetter-Verteidigungs-Minister zu Guttenberg ...
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/2028561/

Und wenn die Zustände der sanitären Anlagen in der Südtürkei den Soldaten nicht behagen (sind nunmal stellenweise erbärmlich), dann kann die Bundeswehr doch welche aus Deutschland einfliegen lassen. Das war doch in Afghanistan auch kein solch großes Problem ... Früher haben Soldaten ihre Latrinen auch noch selbst gegraben ...

Es ist wieder mal ein schlecht vorbereiteter Einsatz und es kristallisiert sich wieder heraus, dass die Bundeswehr nicht ausreichend für Auslandseinsätze gerüstet ist (auch mit Einsatzstrategien und Konzepten). Warum stürzt man sich dennoch ständig in welche hinein ??

#70 RE: Problematischer Patriot-Einsatz in der Türkei von 05.03.2013 19:17

Was soll man davon halten?

Quelle : OTZ vom 05.02.13

Wenn dem so wäre, angebotene Fertighäuser verschmähen um **** -***** Sterne Luxus zu genießen .

Warmduscher oder erzählen uns die Türken einen vom Pferd?

Verbot Flagge zu zeigen im Einsatz? Aber bei evtl. nötigen Zinksärgen ist Erdogan dann vieleicht doch großzüger!

Wer solche Bündnispartner hat braucht keine Feinde mehr!

#71 RE: Problematischer Patriot-Einsatz in der Türkei von Melisse 05.03.2013 20:11

Tja, wem soll man da jetzt glauben.
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das die Unterkünfte im Ausland oft unter aller Sau sind und das ganze lieber todgeschwiegen wird, anstatt etwas zu ändern. Gerangel ein Mißverständnis ?? Kann sein. Ich musste aber auch schon einmal auf Befehl zurückrudern und plötzlich war eine Belästigung nur ein Versehen. Man kann doch nicht den ausländischen Kameraden bloßstellen. Die sind das eben nicht gewöhnt mit den Frauen. Ja, ja...so ist das.

#72 RE: Problematischer Patriot-Einsatz in der Türkei von Bin Online 05.03.2013 21:19

avatar

Mich überrascht es nicht, dass dies jetzt, von offizieller Seite, schön geredet wird.
Auch bin ich überzeugt, dass de Maizière über die Vorkommnisse und Zustände unterrichtet wurde.
Da hoffte er halt, dass man es unterm Teppich halten kann.
Der Wehrbeauftragten Hellmut Königshaus verdient hier ein Extra-Lob!

#73 RE: Problematischer Patriot-Einsatz in der Türkei von Joker 05.03.2013 21:38

Zitat von Melisse im Beitrag #71
Tja, wem soll man da jetzt glauben.
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das die Unterkünfte im Ausland oft unter aller Sau sind und das ganze lieber todgeschwiegen wird, anstatt etwas zu ändern. Gerangel ein Mißverständnis ?? Kann sein. Ich musste aber auch schon einmal auf Befehl zurückrudern und plötzlich war eine Belästigung nur ein Versehen. Man kann doch nicht den ausländischen Kameraden bloßstellen. Die sind das eben nicht gewöhnt mit den Frauen. Ja, ja...so ist das.



Nun, ja. Unterkünfte. Ich erzähl da lieber nichts. Manchmal schläft man lieber draußen. Und nein, ich rede nicht von der Bundeswehr. Bin mit einigen wirklich toughen Jungs von der BW befreundet, allerdings sollte man einige Sachen nicht an die große Glocke hängen. Es gibt viel subtilere Methoden, um dem Gastland zu zeigen, dass sie dich *********peep. Das schweißt auch mit den Einheimischen viel stärker zusammen. Wie gesagt, hier muss man abwägen, dass nationalistisch eingestellte Türken das Gefühl haben das "el lida" nicht in der Lage ist, die Türkei durch eigene Kräfte schützen zu lassen. Ich möchte nicht wissen, was hier los wäre im umgekehrten Fall. Stellen wir uns einfach mal vor, dass die Bundesregierung entscheidet, dass man die besten Jagdkampfpiloten der Welt in Deutschland stationiert, die Israelis. Ich hatte schon mal gepostet, dass ich den Israelis Schleswig-Holstein geben würde, wie Broder es vorgeschlagen hat. Oder Mecklenburg Vorpommern. Für uns wäre es ein Gewinn. Im Nahen Osten würde man zur Tagesordnung übergehen. Die Araber würden das machen, was sie gemacht haben, bevor die Juden Wüste und Sumpf gekauft haben. Sich gegenseitig die Köpfe einschlagen.

#74 RE: Problematischer Patriot-Einsatz in der Türkei von mc anon 06.03.2013 16:05

Jetzt hat sich der türkische Generalstab zu Wort gemeldet und alle Vorwürfe zurückgewiesen.
Die dringende Frage ob das Klopapier mit Blümchenaufdruck fehlt konnte allerdings von mir nicht entschlüsselt werden.!

Eine ausführliche Nachricht zu diesem Thema.!

Es gebe keine gravierenden Probleme.........Oberst Marcus Ellermann stimmt dem zu und sagt, dass die türkische Seite keine Schuld trage.
Seit Beginn des Patriot-Einsatzes „befinden sich alle 300 deutschen Soldaten in luxuriösen Hotels“, ......
Auf dem Einsatzgelände sei lediglich das Wachpersonal der Bundeswehr anzutreffen.

Zu dem Vorwurf, dass die Toiletten nicht sauber genug seien, steht der Generalstab auf dem Standpunkt, dass die deutschen Soldaten ihre Toiletten
selbst putzen sollen. Zuvor habe man auch den Kontakt zu einer Reinigungsfirma hergestellt. Doch die deutsche Seite habe nicht reagiert.

http://www.deutsch-tuerkische-nachrichte...ierung-zurueck/

#75 RE: Problematischer Patriot-Einsatz in der Türkei von Issomad 06.03.2013 16:26

Zitat von Melisse im Beitrag #71
Tja, wem soll man da jetzt glauben.
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das die Unterkünfte im Ausland oft unter aller Sau sind und das ganze lieber todgeschwiegen wird, anstatt etwas zu ändern. Gerangel ein Mißverständnis ?? Kann sein. Ich musste aber auch schon einmal auf Befehl zurückrudern und plötzlich war eine Belästigung nur ein Versehen. Man kann doch nicht den ausländischen Kameraden bloßstellen. Die sind das eben nicht gewöhnt mit den Frauen. Ja, ja...so ist das.



Wenn einem Soldaten etwas nicht passt, dann hat er es gefälligst seinen Vorgesetzten oder dem Wehrbeauftragten zu melden, vor allem, wenn es so schwerwiegend wie Gewalt oder sexuelle Belästigung oder Ähnliches sein soll ...

Wenn es solche Meldungen gab und nicht reagiert wurde, dann sind die entsprechenden Stellen (bis zum Verteidigungsministerium) zur Rechenschaft zu ziehen ... Probleme sind zu lösen, man muss sie nicht noch verschlimmern durch Verschweigen und Nichtstun ...

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen