Seite 3 von 4
#31 RE: Sexismus eine schützende Funktion für die Frau? von Christian Krippenstapel 10.03.2013 13:24

Zitat von Citadin im Beitrag #30
Weitergehender (-führender) Vorschlag: nach der (erfolgreichen?) Abschaffung der Rechtschreibung und Grammatik eine echte Entgenderungsreform: Abschaffung der grammatikalischen Geschlechter der/die und ausschliessliche Verwendung von "das".

Würde auch die sprachliche Integration von Nichtmuttersprachlern erheblich erleichtern.
Gute Idee! Man/frau könnte auch das "Imbißdeutsch" für verbindlich erklären, wo es nur einen einzigen, genderneutralen Artikel gibt: DEM ("Kommt auf dem Pommes noch was drauf?") Muß ich mal auf der nächsten grünen KMV einbringen ... aber ich bin ja gar nicht mehr bei dem Verein - Mist!

#32 RE: Sexismus eine schützende Funktion für die Frau? von Citadin 10.03.2013 13:26

P.S.: Praxistest... - "Weitergehendes Vorschlag: nach das (erfolgreiches?) Abschaffung von das Rechtschreibung und das Grammatik ein echtes Entgenderungsreform: das Abschaffung von das grammatikalisches Geschlechter der/die und das ausschliessliche Verwendung von das "das".

Geht doch!

#33 RE: Sexismus eine schützende Funktion für die Frau? von Besserwiss 10.03.2013 13:32

Zitat von Christian Krippenstapel im Beitrag #29
Zitat von Gilmoregirl im Beitrag #22
Bin gerade drüber gestolpert:

für das Wort Gast gibt es keine weibliche Bezeichnung.

Werden wir Ladies in Zukunft Zeter und Mordio schreien, weil man uns nicht beachtet oder mit den Herren gleichsetzt?

Schlage vor: "GästInnen beiderlei Geschlechts"


Hier kommen wir wieder zu den dümmlichen Worthülsen unserer Politiker:
Liebe Wählerinnen und Wähler, verehrte Bürgerinnen und Bürger.......
Ist nicht mehr weit zu eben den genannten: Gästinnen und Gästen, Menschinnen und Menschen, Leutinnen und Leuten.
Wobei noch nicht mal Alice Schwarzer sagen würde: Ich bin Mitgliedin in einer Partei !!
Ach ja, ICH habe eine Haustierin und ein Haustier.....................................

#34 RE: Sexismus eine schützende Funktion für die Frau? von Citadin 10.03.2013 13:37

Zitat von Besserwiss im Beitrag #33

Ach ja, ICH habe eine Haustierin und ein Haustier.....................................


Politically voll korrekt, ey!

Aber welcher? Hamsterin? Katerin? Hahnin? Oder einfach nur eine Vogelin?

#35 RE: Sexismus eine schützende Funktion für die Frau? von EMT-Kiel 10.03.2013 16:25

Diese ganze Sexismusdebatte hängt mir zum Hals raus. Vor allem wenn immer nur die Männer sexistisch sein sollen. Frauen sind auch nicht ohne.
In Werbespots sieht man mindestens oft genug halbnackte bis nackte Männer, mit Waschbrett und so. Ebenso wie nackte Frauen.
Nacktheit ist etwas völlig normales.

"Sexismus": Ist es falsch, wenn Männer sich über die Vorzüge von Frauen unterhalten? Oder wenn Männer Frauen Komplimente machen? Sicher kommt es auf den Ton an.
Die Debatte wurde ausgelöst, weil ein augenscheinlich häßlicher alter Sack einer jungen Frau was gesagt hat......
Was wäre gewesen, wenn ein Johnny Depp oder ein George Clooney, oder auch ein Richard Gere eine solche Bemerkung gemacht hätte.....wäre es dann auch zu einer solchen überflüssigen Debatte gekommen.

Männer reden untereinander auch nicht ständig so. Ich möchte mal klarstellen, dass Frauen auch nicht ohne sind. Denn wenn sie einem Mann in den Hintern kneifen, ist das genauso sexuelle Belästigung, wie als würde ein Mann einer Frau an die Brüste fassen.
Wenn eine Frau sich über das beste Stück eines mannes auslässt, reduziert sie den Mann genauso auf das beste Stück, wie der mann eine Frau auf brüste und Intimbereich.

Männer und Frauen schenken sich beide nichts. Aber sie lernen es nie. Und deshalb wird es immer wieder solche sinnlosen Debatten geben.

Meine Signatur spricht mir aus der Seele. Wenn es eine Frau stört, dass mann ihr auf die Bürste schaut, dann sollte sie etwas anziehen, was weniger offenherzig ist. Ich renne ja auch nicht den ganzen Tag in knallenger Radlerhose rum und präsentiere mein bestes Stück.

#36 RE: Sexismus eine schützende Funktion für die Frau? von Besserwiss 10.03.2013 16:35

Zitat von Citadin im Beitrag #34
Zitat von Besserwiss im Beitrag #33

Ach ja, ICH habe eine Haustierin und ein Haustier.....................................


Politically voll korrekt, ey!

Aber welcher? Hamsterin? Katerin? Hahnin? Oder einfach nur eine Vogelin?


Eine Kaninchenin und ein Kaninchen......

#37 RE: Sexismus eine schützende Funktion für die Frau? von Besserwiss 10.03.2013 16:45

Zitat von EMT-Kiel im Beitrag #35
Diese ganze Sexismusdebatte hängt mir zum Hals raus. Vor allem wenn immer nur die Männer sexistisch sein sollen. Frauen sind auch nicht ohne.
In Werbespots sieht man mindestens oft genug halbnackte bis nackte Männer, mit Waschbrett und so. Ebenso wie nackte Frauen.
Nacktheit ist etwas völlig normales.

"Sexismus": Ist es falsch, wenn Männer sich über die Vorzüge von Frauen unterhalten? Oder wenn Männer Frauen Komplimente machen? Sicher kommt es auf den Ton an.
Die Debatte wurde ausgelöst, weil ein augenscheinlich häßlicher alter Sack einer jungen Frau was gesagt hat......
Was wäre gewesen, wenn ein Johnny Depp oder ein George Clooney, oder auch ein Richard Gere eine solche Bemerkung gemacht hätte.....wäre es dann auch zu einer solchen überflüssigen Debatte gekommen.

Männer reden untereinander auch nicht ständig so. Ich möchte mal klarstellen, dass Frauen auch nicht ohne sind. Denn wenn sie einem Mann in den Hintern kneifen, ist das genauso sexuelle Belästigung, wie als würde ein Mann einer Frau an die Brüste fassen.
Wenn eine Frau sich über das beste Stück eines mannes auslässt, reduziert sie den Mann genauso auf das beste Stück, wie der mann eine Frau auf brüste und Intimbereich.

Männer und Frauen schenken sich beide nichts. Aber sie lernen es nie. Und deshalb wird es immer wieder solche sinnlosen Debatten geben.

Meine Signatur spricht mir aus der Seele. Wenn es eine Frau stört, dass mann ihr auf die Bürste schaut, dann sollte sie etwas anziehen, was weniger offenherzig ist. Ich renne ja auch nicht den ganzen Tag in knallenger Radlerhose rum und präsentiere mein bestes Stück.




Ein Freund von mir (bestimmt nicht zart besaitet) war als Monteur für Maschinen in der Kunststoff-Industrie (Folien, Tüten, Säcke und sowas) unterwegs. Er erzählte einiges.
das er nicht Rot geworden ist und seine Arbeit trotzdem ausführen konnte bei den weiblichen Kommentaren.........
Und: Meine Frau hat bei Krups (Haushaltsgeräte) am Band gearbeitet. Der arme Meister dieser Abteilung....
Also: Frauen sind in der Beziehung untereinander VIEL Schlimmer als Männer!
Nur: Männer machen nicht sonn Werk darum !!!!!!!

#38 RE: Sexismus eine schützende Funktion für die Frau? von Christian Krippenstapel 10.03.2013 16:49

Zitat von Besserwiss im Beitrag #37


Ein Freund von mir (bestimmt nicht zart besaitet) war als Monteur für Maschinen in der Kunststoff-Industrie (Folien, Tüten, Säcke und sowas) unterwegs. Er erzählte einiges.
das er nicht Rot geworden ist und seine Arbeit trotzdem ausführen konnte bei den weiblichen Kommentaren.........
Und: Meine Frau hat bei Krups (Haushaltsgeräte) am Band gearbeitet. Der arme Meister dieser Abteilung....
Also: Frauen sind in der Beziehung untereinander VIEL Schlimmer als Männer!
Nur: Männer machen nicht sonn Werk darum !!!!!!!


DAS ist der springende Punkt! In Wirklichkeit stört es Frauen ja weit mehr ignoriert zu werden als eine Zote anhören hzu müssen, oder glaubt irgendjemand das alte Märchen, daß die Mädels die IMplantate "nur für sich" einbauen lassen?

Nein - die ganze unsägliche Sexismusdebatte soll ja die weibliche Opferrolle unterstreichen, um an anderer Stelle Vergünstigungen herausschlagen zu können!

Wie heißt doch der schöne Kommentar zum "#Aufschrei": "Ein Opferabo geht durchs Land ..."

#39 RE: Sexismus eine schützende Funktion für die Frau? von EMT-Kiel 10.03.2013 16:58

Ich bin der Ansicht, dass chirurgische Eingriffe am Körper, also jetzt speziell der plastischen Chirurgie, allein zu rekonstruktiven Zwecken erlaubt sein sollten.
Eine wegen Brustkrebs amputierte Frau, kann so wieder einen Busen bekommen.

Wenn eine Frau sich die Brüste vergrößert, aus falscher Eitelkeit, dann zwar auch um den Männern zu gefallen....doch warum so um die männliche Aufmerksamkeit bemühen?
Ich als Mann schätze eine Frau eher, wenn sie intelligent ist, sich auszudrücken weiß, aber auch weiss, wann jedes Wort zuviel sein kann.
Frauen, die auf so Tittenfixierte Männer reinfallen, haben ein geringes Selbstwertgefühl.

Ganz zu schweigen von den gesundheitlichen Problemen, die große Brüste mit sich bringen......Haltungsschäden, BWS-verkrümmung....Migräne wegen der Nackenverspannung....ja sowas kommt davon, wenn man sein selbstwert auf Brüste etc beschränken lässt.

#40 RE: Sexismus eine schützende Funktion für die Frau? von Besserwiss 10.03.2013 17:01

Zitat von EMT-Kiel im Beitrag #39
Ich bin der Ansicht, dass chirurgische Eingriffe am Körper, also jetzt speziell der plastischen Chirurgie, allein zu rekonstruktiven Zwecken erlaubt sein sollten.
Eine wegen Brustkrebs amputierte Frau, kann so wieder einen Busen bekommen.

Wenn eine Frau sich die Brüste vergrößert, aus falscher Eitelkeit, dann zwar auch um den Männern zu gefallen....doch warum so um die männliche Aufmerksamkeit bemühen?
Ich als Mann schätze eine Frau eher, wenn sie intelligent ist, sich auszudrücken weiß, aber auch weiss, wann jedes Wort zuviel sein kann.
Frauen, die auf so Tittenfixierte Männer reinfallen, haben ein geringes Selbstwertgefühl.

Ganz zu schweigen von den gesundheitlichen Problemen, die große Brüste mit sich bringen......Haltungsschäden, BWS-verkrümmung....Migräne wegen der Nackenverspannung....ja sowas kommt davon, wenn man sein selbstwert auf Brüste etc beschränken lässt.


Gibt ja Frauen (?) , die ein in solchen Kreisen beliebtes T-Shirt tragen auf dem steht:
Ich hab auch Augen

Darauf müsste man immer LAUT zur Antwort geben:
Ja, sogar schöne. Aber die stehen nicht soweit vor.....

#41 RE: Sexismus eine schützende Funktion für die Frau? von Gilmoregirl 10.03.2013 17:19

Zitat von Besserwiss im Beitrag #37


Ein Freund von mir (bestimmt nicht zart besaitet) war als Monteur für Maschinen in der Kunststoff-Industrie (Folien, Tüten, Säcke und sowas) unterwegs. Er erzählte einiges.
das er nicht Rot geworden ist und seine Arbeit trotzdem ausführen konnte bei den weiblichen Kommentaren.........
Und: Meine Frau hat bei Krups (Haushaltsgeräte) am Band gearbeitet. Der arme Meister dieser Abteilung....
Also: Frauen sind in der Beziehung untereinander VIEL Schlimmer als Männer!
Nur: Männer machen nicht sonn Werk darum !!!!!!!



Klar, mein Mann und sein Cousin berichteten unabhängig voneinander, dass wenn Frauen feierten ( zum Frauentag zB) sie schon regelrecht vom Fahrrad gezerrt wurden, sind sie am Gasthaus oder dem Betriebsfestsaal vorbei gekommen.

#42 RE: Sexismus eine schützende Funktion für die Frau? von marietta 11.03.2013 09:49

Zitat von EMT-Kiel im Beitrag #39


Wenn eine Frau sich die Brüste vergrößert, aus falscher Eitelkeit, dann zwar auch um den Männern zu gefallen....doch warum so um die männliche Aufmerksamkeit bemühen?
Ich als Mann schätze eine Frau eher, wenn sie intelligent ist, sich auszudrücken weiß, aber auch weiss, wann jedes Wort zuviel sein kann.
Frauen, die auf so Tittenfixierte Männer reinfallen, haben ein geringes Selbstwertgefühl.

Ganz zu schweigen von den gesundheitlichen Problemen, die große Brüste mit sich bringen......Haltungsschäden, BWS-verkrümmung....Migräne wegen der Nackenverspannung....ja sowas kommt davon, wenn man sein selbstwert auf Brüste etc beschränken lässt.


... und vergessen wir nicht die Herren, die ihrer Angebeten mal schnell nen Gutschein schenken!!
... damit sie ihr Selbstwertgefühl aufpeppen kann
... und strahlend neben ihn repräsentieren kann!!

... Mann, nee!! ... schon mal in der plastischen Chirurgie gearbeitet??
... schon mal erlebt, wie Frau ihren Chirurgen nach einem gelungenen facelifting anstrahlt, die vorher aussah, wie ein zu schnell geschleudertes Oberhemd??
... schon mal erlebt, wie Kinder sich über angelegte Ohren freuen, die vorher seit der Kita gehänselt wurden??
... schon mal erlebt, wie schick Frau und Mann nach einer gelungenen Nasenkorrektur aussehen können??
... Hasenscharten??
... Muttermale??
... Blutschwämmchen??

... sach doch, uns trennen Welten, nicht nur im sprachlichen Ausdruck, sondern auch im Bereich **social competence**
... manchmal habe ich mit so viel eingeschränkter Meinung wirklich ein Problem!! ... echt!!

#43 RE: Sexismus eine schützende Funktion für die Frau? von Christian Krippenstapel 11.03.2013 10:31

Zitat von marietta im Beitrag #42
Zitat von EMT-Kiel im Beitrag #39


Wenn eine Frau sich die Brüste vergrößert, aus falscher Eitelkeit, dann zwar auch um den Männern zu gefallen....doch warum so um die männliche Aufmerksamkeit bemühen?
Ich als Mann schätze eine Frau eher, wenn sie intelligent ist, sich auszudrücken weiß, aber auch weiss, wann jedes Wort zuviel sein kann.
Frauen, die auf so Tittenfixierte Männer reinfallen, haben ein geringes Selbstwertgefühl.

Ganz zu schweigen von den gesundheitlichen Problemen, die große Brüste mit sich bringen......Haltungsschäden, BWS-verkrümmung....Migräne wegen der Nackenverspannung....ja sowas kommt davon, wenn man sein selbstwert auf Brüste etc beschränken lässt.


... und vergessen wir nicht die Herren, die ihrer Angebeten mal schnell nen Gutschein schenken!!
... damit sie ihr Selbstwertgefühl aufpeppen kann
... und strahlend neben ihn repräsentieren kann!!

... Mann, nee!! ... schon mal in der plastischen Chirurgie gearbeitet??
... schon mal erlebt, wie Frau ihren Chirurgen nach einem gelungenen facelifting anstrahlt, die vorher aussah, wie ein zu schnell geschleudertes Oberhemd??
... schon mal erlebt, wie Kinder sich über angelegte Ohren freuen, die vorher seit der Kita gehänselt wurden??
... schon mal erlebt, wie schick Frau und Mann nach einer gelungenen Nasenkorrektur aussehen können??
... Hasenscharten??
... Muttermale??
... Blutschwämmchen??

... sach doch, uns trennen Welten, nicht nur im sprachlichen Ausdruck, sondern auch im Bereich **social competence**
... manchmal habe ich mit so viel eingeschränkter Meinung wirklich ein Problem!! ... echt!!

Von medizinisch indizierten Korrekturen sprach EMT jetzt gerade NICHT.

Und daß Frauen nur von ihren Männern dazu gezwungen werden sich grotesk verunstaltete Plastiktitten anzutun is ja eh klar ...

#44 RE: Sexismus eine schützende Funktion für die Frau? von 11.03.2013 10:48

@Ch Krippenstapel

Das Schnipseln am Körper

Ich würde den Frauen nicht empfehlen, an ihren Körpern herumschnipseln zu lassen. Die Blutschwämme und Warzen einmal ausgenommen.

Keineswegs würde ich eine Brustvergrößerung empfehlen. Eine überschwere Brust ist auch noch kein Grund - wenn eine Frau eine stark hängende, leere, ausgronnene Brust hat - habe ich ein gewisses Verständnis für eine chirurgische Verkleinerung, speziell wenn sie sich am Strand so zeigen muss.

Es wird auch an den Labien herumgeschnipselt, das würde ich auch nicht empfehlen. Sie sollte das nicht wegen ihrem Manne oder wegen irgendwelchen Männern tun lassen. Immerhin war sie schon zu ihrer Hochzeit groß gebaut, und ihren Mann hat es damals nicht gestört, also hat er es auch jetzt zu akzeptieren!

#45 RE: Sexismus eine schützende Funktion für die Frau? von marietta 11.03.2013 14:19

Zitat von Chris
Von medizinisch indizierten Korrekturen sprach EMT jetzt gerade NICHT.



... das war das statement, darauf habe ich geantwortet:

Zitat
... also jetzt speziell der plastischen Chirurgie, allein zu rekonstruktiven Zwecken erlaubt sein sollten.



... ach so!! ... es sind medizinische Indikationen??
... ja, klar!! ... facelifting zahlt die Kasse?? ... Nasenkorrekturen auch?? ... Ohren??

.. Zirkumzision, allerdings schon!! ... auch kosmetisch!! ... ich darf einmal dran erinnern!!

... ja, und begibt dich jetzt auch in dieses verwendete, nahezu verachtende Vokabular/ oder Niveau!!!!

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz