Seite 2 von 6
#16 RE: Türken halten Gewalt gegen Frauen für "notwendig" von Verwalter01 21.04.2013 00:59

Zitat von Issomad im Beitrag #15
Naja, die nächste Kanzlerin nach Merkel wird wohl Schröder heißen (nicht Gerd oder Doris, sondern Kristina, die Dumpfbacke, die "dreifache Quotenfrau") und das ist der wahre Alptraum ... Dann kommt "Schröderline" in Mode ...
Mann...... !!
Es ist Wochenende mit Sonnenschein !!
Mal' doch bitte nicht den Teufel an die Wand !

Erneuter Genozid Mark 2 ......... Schreckliche Vorstellung !!

#17 RE: Türken halten Gewalt gegen Frauen für "notwendig" von EMT-Kiel 21.04.2013 13:40

Soviel zum Thema kulturelle "Bereicherung". Wir werden jetzt alle unsere Ehefrauen verprügeln, damit die Türkischen vereine nicht wieder Sturm laufen und uns "Rassisten" nennen, weil wir diese Maßnahmen für falsch erachten!

Ob Frau Roth auch gerne Nasenkalverformungen bekommt? Immerhins steht sie ja auf türkische Geflogenheiten.

#18 RE: Türken halten Gewalt gegen Frauen für "notwendig" von Rabodo 21.04.2013 15:06

Zitat von Issomad im Beitrag #11
Gehen wir mal 50-60 Jahre in Deutschland zurück und sehen: Es war dort nicht anders ... Damals durfte die Ehefrau noch nichtmal ohne Erlaubnis des Ehemannes arbeiten gehen ...

Die Türkei hat eben nie die Frauenrechtsbewegungen erlebt ...
Gehen wir mal 100 Jahre zurück ins Osmanen Reich da konnte sich mancher noch nen Harem halten.

Über was wundert ihr Euch?
Die Türken handeln schlicht so wie es die Religion vorschreibt: Wenn eure Frau nicht pariert meidet sie im Ehebett, pariert sie dann noch immer nicht schlagt sie.

Sure 4:34 http://www.islam.de/13827.php?sura=4

#19 RE: Türken halten Gewalt gegen Frauen für "notwendig" von aalreuse 21.04.2013 15:19

Tja, auch in der Bibel steht sinngemäß "die Frau sei dem Manne untertan", " die Frau hat im Kreise der Männer und in der Öffentlichkeit zu schweigen" und "die Frau bedecke ihr Haar und Gesicht mit einem Schleier"

#20 RE: Türken halten Gewalt gegen Frauen für "notwendig" von EMT-Kiel 21.04.2013 15:44

Tja, die bibel wurde auch teilweise von bigotten Vollpfosten geschrieben, die dachten, sie verkünden das Wort Gottes.
Geringe Menschen, die nichts von Gott verstehen, oder das, was einen Menschen ausmacht, der im Sinne irgendeiner höheren Macht handelt.
Eine höhere Macht würde nicht gutheissen, oder gar befehlen, dass sich ihre Schöpfung selbst vernichtet oder gegenseitig schädigt.

#21 RE: Türken halten Gewalt gegen Frauen für "notwendig" von Issomad 21.04.2013 16:22

Zitat von Rabodo im Beitrag #18
Zitat von Issomad im Beitrag #11
Gehen wir mal 50-60 Jahre in Deutschland zurück und sehen: Es war dort nicht anders ... Damals durfte die Ehefrau noch nichtmal ohne Erlaubnis des Ehemannes arbeiten gehen ...

Die Türkei hat eben nie die Frauenrechtsbewegungen erlebt ...
Gehen wir mal 100 Jahre zurück ins Osmanen Reich da konnte sich mancher noch nen Harem halten.

Über was wundert ihr Euch?
Die Türken handeln schlicht so wie es die Religion vorschreibt: Wenn eure Frau nicht pariert meidet sie im Ehebett, pariert sie dann noch immer nicht schlagt sie.

Sure 4:34 http://www.islam.de/13827.php?sura=4


Um die Frau zu unterdrücken und zu züchtigen, hat es nie ein heiliges Buch gebraucht ... Die tun das ja auch nicht, weil das im Koran steht ...

#22 RE: Türken halten Gewalt gegen Frauen für "notwendig" von Rabodo 21.04.2013 16:29

Zitat von aalreuse im Beitrag #19
Tja, auch in der Bibel steht sinngemäß "die Frau sei dem Manne untertan", " die Frau hat im Kreise der Männer und in der Öffentlichkeit zu schweigen" und "die Frau bedecke ihr Haar und Gesicht mit einem Schleier"



Nicht nur das, in der Bibel AT steht auch das Ehebrecherinnen gesteinigt werden sollen.
Allerdings hat ein gewisser Jesus damit vor 2.000 Jahren Schluss gemacht.
Als die wieder einmal eine Steinigen wollten ging er dazwischen und sagte " Wer ohne Schuld ist werfe den ersten Stein ".
Ein gewisser Mohammed hat dagegen vor 1.400 Jahren mindestens eine Frau vergewaltigt und sich an einer 9jährigen sexuell vergangen und er hat die Sure 4:34 geschrieben, an die sich ja auch heute noch, nicht nur türkische, Muslimmänner halten und berufen.

( Ich bin kein Christ )

#23 RE: Türken halten Gewalt gegen Frauen für "notwendig" von Amapola 21.04.2013 16:39

Im Koran-Sure 4,34 heißt es: "Und wenn Ihr befürchtet, dass eure Ehefrauen widerspenstig sind, dann ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie. Wenn sie euch (daraufhin wieder) gehorchen, dann unternehmt (weiter) nichts gegen sie! Allah ist erhaben und groß."

Ach Verzeihung, wurde bereits erwähnt.

#24 RE: Türken halten Gewalt gegen Frauen für "notwendig" von 21.04.2013 16:48

Aus einer neueren Empfehlung für Muslime weiß ich, dass ein Ehestreit nicht länger als 3 Tage dauern soll - dann muss eine Versöhnung erfolgen.

Insbesondere wird das so gesehen - dass die Frau die Verweigerung nicht über einen längeren Zeitraum hinauszieht. Würde auch in den Strang passen - wenn Frauen dicht machen.

Ihr sollt auch nicht immer glauben, dass die Frauen der Türken nichts zu bestimmen haben. Sie haben im Haushalt - in der Familie - ein gehöriges Wort mitzureden. Die Unterwerfung unter den Mann ist mehr eine Geste für die Öffentlichkeit.

#25 RE: Türken halten Gewalt gegen Frauen für "notwendig" von EMT-Kiel 21.04.2013 16:49

Applaus.

#26 RE: Türken halten Gewalt gegen Frauen für "notwendig" von Melisse 21.04.2013 16:50

"Der wesentliche Wert der Frau liegt in ihrer Gebärfähigkeit und in ihrem hauswirtschaftlichen Nutzen."
Thomas von Aquin, mit den Ehrentiteln Doctor angelicus (engelsgleicher Doktor) und Lumen ecclesiae (das Kirchenlicht) sicherlich zutreffend abgefunden

"Ob sie sich aber auch müde und zuletzt todt tragen, das schadet nichts, laß' sie nur todt tragen, sie sind darumb da."
Menschenfreund Martin Luther über die Gebärpflicht der Frauen

"Die Ehe basiert auf demselben Akt wie die Hurerei. Darum ist es das Beste für den Menschen, kein Weib zu berühren."
Kirchenvater Tertullian

"Das Weib ist ein minderwertiges Wesen, das von Gott nicht nach seinem Ebenbilde geschaffen wurde. Es entspricht der natürlichen Ordnung, daß die Frauen den Männern dienen."
Kirchenvater Augustinus

Lauter nette Leute, diese Christen.

#27 RE: Türken halten Gewalt gegen Frauen für "notwendig" von EMT-Kiel 21.04.2013 16:53

Melisse, das sind Christen, die sich von der Kirche haben beeinflussen lassen. Wahre Christen lassen sich in erster Linie von ihrem herz leiten, ihrer inneren Stimme.
Diese "Christen" die das sagten ,was du da geschrieben hast, würden vor Gott ganz gewiss Rechenscaft ablegen müssen.

Was du nicht willst, dass man es dir tut, das füge auch keinem anderen zu.

#28 RE: Türken halten Gewalt gegen Frauen für "notwendig" von Melisse 21.04.2013 16:56

@EMT-Kiel

Hast du dir die Namen mal durchgelesen ??? Das sind die Grundväter der Kirche. Diese Männer haben den christlichen Glauben gestaltet und verbreitet. Das sind die Grundsätze auf denen die christliche Kirche aufgebaut ist. Heutzutage sind sie zwar etwas aufgeweicht aber es gibt immernoch genung Menschen die diese Meinungen teilen.

#29 RE: Türken halten Gewalt gegen Frauen für "notwendig" von Spitzbube 21.04.2013 17:17

Zitat von EMT-Kiel im Beitrag #20
Eine höhere Macht würde nicht gutheissen, oder gar befehlen, dass sich ihre Schöpfung selbst vernichtet oder gegenseitig schädigt.


Sie mag es beklagen - nur tut sie nichts dagegen. Sofern es sie überhaupt gibt.

Zitat
Das Weib ist ein minderwertiges Wesen, das von Gott nicht nach seinem Ebenbilde geschaffen wurde. Es entspricht der natürlichen Ordnung, daß die Frauen den Männern dienen."
Kirchenvater Augustinus



Eben nur aus einer Rippe gemacht.

#30 RE: Türken halten Gewalt gegen Frauen für "notwendig" von EMT-Kiel 21.04.2013 17:37

Zitat von Melisse im Beitrag #28
@EMT-Kiel

Hast du dir die Namen mal durchgelesen ??? Das sind die Grundväter der Kirche. Diese Männer haben den christlichen Glauben gestaltet und verbreitet. Das sind die Grundsätze auf denen die christliche Kirche aufgebaut ist. Heutzutage sind sie zwar etwas aufgeweicht aber es gibt immernoch genung Menschen die diese Meinungen teilen.



Melisse: Grundväter der KIRCHE. Du sagst es. Der KIRCHE. Einer organisation, die maßgeblich an der untedrückung der menschen beteiligt war.
Ich bin Christ OHNE Kirche. Ich brauche diesen verein nicht.
Die Grudnväter der Kirche, die diese vorstellungen vertreten, sollten sich mal eher gedanken über die wahrheit gottes machen.

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz