Seite 4 von 7
#46 RE: Big Brother - alles hört auf sein Kommando. Oder auch: Muss das so sein? von Händisch 14.04.2017 14:01

avatar

Ich habe aber keineswegs die Absicht, diesen Thread zu schreddern.
Gibt es auch ein Unterforum zu Klärung solcher Fragen?
Dann könnte man diese Beiträge auch nach dorthin verlagern?

#47 RE: Big Brother - alles hört auf sein Kommando. Oder auch: Muss das so sein? von Händisch 14.04.2017 14:05

avatar

Zitat von Ulenspiegel im Beitrag #45
Oder macht man es sich vielleicht doch etwas zu einfach mit Kritikern einer bestimmten Politik, wenn man sie kurzerhand als Rassisten bezeichnet?

Ja, ich denke das macht man, machen viele. Oberflächlich, pauschal...; da fehlt der Anspruch an die Differenzierung.

#48 RE: Big Brother - alles hört auf sein Kommando. Oder auch: Muss das so sein? von Bin Online 14.04.2017 14:21

avatar

Zitat von Ulenspiegel im Beitrag #45
Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele Amerikahasser in den USA leben bzw. Antisemiten in Israel. Oder macht man es sich vielleicht doch etwas zu einfach mit Kritikern einer bestimmten Politik, wenn man sie kurzerhand als Rassisten bezeichnet?
Und in Deutschland gibt es Deutschlandhasser und dies reichlich.
Die Selbsthasser gibt es überall, dies ist nicht gerade eine neue Erkenntnis.

#49 RE: Big Brother - alles hört auf sein Kommando. Oder auch: Muss das so sein? von Bin Online 14.04.2017 14:24

avatar

Zitat von Händisch im Beitrag #44

Leider ist das komplexer, weil bei Aufruf "Alle einfügen" genau das geschieht, was ich meinte. Mitunter erscheinen oben auch Zitate gar aus anderen Threads.
Mühsam dann, den richtigen herauszueditieren..
vielleicht kann man das wie in anderen Foren auch ein wenig komfortabler justieren?
Wo lesen Sie "Alle einfügen"?

#50 RE: Big Brother - alles hört auf sein Kommando. Oder auch: Muss das so sein? von blues 14.04.2017 14:35

avatar

Zitat von Bin Online im Beitrag #42
Zitat von blues im Beitrag #40
die Zitierfunktion ist wirklich etwas sperrig und ich bleibe immer bei den Fakten. Ausnahmslos.
Auf "Antworten" klicken und nach unten scrollen, bis der gewünschte Beitrag erscheint und dann "Diesen Beitrag zitieren" anklicken.


Klappt.
manchmal aber werden alte Beiträge in der Kopie wieder kopiert und die heisst es zu löschen - was aber auch geht - hier mein Beitrag #40

#51 RE: Big Brother - alles hört auf sein Kommando. Oder auch: Muss das so sein? von Jade 14.04.2017 14:36

avatar

Zitat von Bin Online im Beitrag #48
Zitat von Ulenspiegel im Beitrag #45
Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele Amerikahasser in den USA leben bzw. Antisemiten in Israel. Oder macht man es sich vielleicht doch etwas zu einfach mit Kritikern einer bestimmten Politik, wenn man sie kurzerhand als Rassisten bezeichnet?
Und in Deutschland gibt es Deutschlandhasser und dies reichlich.
Die Selbsthasser gibt es überall, dies ist nicht gerade eine neue Erkenntnis.



Dass eine gewisse Ausländerklientel des Oberbegriffes "Flüchtlinge, die gar keine sind" lediglich aus "Abzockegründen" nach Deutschland gekommen und schnellstmöglich wieder außer Landes verbracht werden sollten versteht sich von selbst. Die Leute, die bestimmt keine Sympathie für Deutschland aufbringen können. Wie es jedoch das Gros der wirklichen Flüchtlinge tut, die vor Tod und Zerstörung aus ihrem Land geflohen sind, alles in Kauf genommen haben, nur um irgendwo eine neue - und möglicherweise auch nur vorübergehende - Heimat zu finden, die ihnen Schutz bietet. Und diese Menschen sind dankbar.

Die Sache mit den "Selbsthassern" kommt immer aus Reihen der Auslandshasser. Die "argumentieren" wollen, dass ähnlich wie "Dschinghis Khan und die goldene Horde" jetzt marodierend alles potenzielle Attentäter das Land zerstören wollen.
Und das ist Unsinn, das ist übertrieben.

Ich liebe "mein" Deutschland und ich liebe Gerechtigkeit. Und diese mit Vernunft gepaart. Aber es ist total schwachsinnig, wenn "liebe Leute" einer besonderen Gesinnung und Parteihingabe die anderen, die nicht mit Galgen und Plakaten herumlaufen, die nicht selbst "feurige Hand" anlegen, um sich als DAS Volk" darstellend der Selbstjustiz frönen als "Selbsthasser verunglimpflichen suchen.
Der alberne Versuch dieser Leute ist immer die selten dämliche Bezeichnung für die Menschen, deren aufrechte demokratische und christliche Gesinnung ihnen fremd ist, als "Gutmenschen" abwerten zu benennen.

Wirkliche "Selbsthasser" sind ein Fall für den Psychiater.

#52 RE: Big Brother - alles hört auf sein Kommando. Oder auch: Muss das so sein? von sahar 14.04.2017 14:39

avatar

Zitat von blues im Beitrag #35
Zitat von Händisch im Beitrag #30
Zitat von blues im Beitrag #14




Bleiben Sie bei den Fakten. Die weit größte Zahl aller geflüchteten Syrer leben heute in Notunterkünften in der Türkei und in Jordanien, nicht in Staaten der EU.
Und Userin sahar ist gewiss eines nicht: "Zionisten - oder Israelhasserin", was aber nicht ausschließt, dass man durchaus zurecht auch Netanjahus und Liebermans
völkerrechtsbrüchige Siedlungspolitik und ganz allgemein deren ultranationalistische Politik kritisieren darf.







Die Syrer, die ich kennengelernt habe, habe ich hier kennengelernt, in der Bundesrepublik und die wollen alles andere aber niemals mehr unter dem syrischen Diktator leben, viele haben Angehörige durch den Terror des syrischen Diktators verloren.
Sie flohen vor dem Terror des syrischen Diktators und vor dem Terror der Daeshbarbaren und das oftmals schon vor 5 Jahren

Die derzeitige Regierung Israels finde ich ebenso entsetzlich genauso entsetzlich aber finde ich die mangelnde politische Opposition auf Seiten der Palis.
Dies nicht zu benennen und o.g. Fakten zu negieren zeichnet eben den Israelhasser aus. Dem Kritiker aber sind o.g. Fakten allerdings bekannt.

i
Wie User Haendisch bereits richtig erwaehnte, ist das Palaestinaproblem ein anderes Thema.
Ueber die mangelnde politische Opposition auf Seiten der Palaestinenser waere also an anderer Stelle zu diskutieren. Allerdings ist nicht nachvollziehbar, und das sollte erwaehnt werden, dass Sie Ihr "Entsetzen" darueber gleichsetzen mit jenem der derzeitigen Politik Israels, die wir aus "Staatsraison" unterstuetzen.

"Israelhasserin" bin ich nicht, warum sollte ich? Mit grossen Gefuehlen wie Hass und Liebe gehe ich sparsam und waehlerisch - um - schon gar nicht kollektiv.

#53 RE: Big Brother - alles hört auf sein Kommando. Oder auch: Muss das so sein? von Ulenspiegel 14.04.2017 14:44

Zitat von Bin Online im Beitrag #48
Zitat von Ulenspiegel im Beitrag #45
Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele Amerikahasser in den USA leben bzw. Antisemiten in Israel. Oder macht man es sich vielleicht doch etwas zu einfach mit Kritikern einer bestimmten Politik, wenn man sie kurzerhand als Rassisten bezeichnet?
Und in Deutschland gibt es Deutschlandhasser und dies reichlich.
Die Selbsthasser gibt es überall, dies ist nicht gerade eine neue Erkenntnis.

Ja. Und die Nazis haben Deutschland geliebt. Liest man auch sehr häufig.

#54 RE: Big Brother - alles hört auf sein Kommando. Oder auch: Muss das so sein? von Ulenspiegel 14.04.2017 14:47

Zitat von sahar im Beitrag #52
"Israelhasserin" bin ich nicht, warum sollte ich? Mit grossen Gefuehlen wie Hass und Liebe gehe ich sparsam und waehlerisch - um - schon gar nicht kollektiv.


Das sind halt die bekannten Killer-Argumente. Wer die US-Politik kritisiert, ist Amerikahasser, wer Netanjahus Siedlungspolitik kritisiert, ist Antisemit, wer sich für soziale Gerechtigkeit einsetzt, ist ein Neidhammel usw. usw. ... Am besten einfach ga nich ingnoriern.

#55 RE: Big Brother - alles hört auf sein Kommando. Oder auch: Muss das so sein? von blues 14.04.2017 16:43

avatar

Zitat von Ulenspiegel im Beitrag #54


Das sind halt die bekannten Killer-Argumente. Wer die US-Politik kritisiert, ist Amerikahasser, wer Netanjahus Siedlungspolitik kritisiert, ist Antisemit, wer sich für soziale Gerechtigkeit einsetzt, ist ein Neidhammel usw. usw. ... Am besten einfach ga nich ingnoriern.


Du hast wahrscheinlich meine Differenzierung in diesem Punkt nur überlesen.

Den Israelkritiker unterscheidet die Sachkenntnis der Faktenlage vom Israelhasser, der diese nicht zur Kenntnis nehmen oder gar negieren will

und bei den Amerikabashern ist das letztlich so wenn sie damit die westliche Zivilisation, die westlichen Demokratien (Systemlügenpresse etc.) meinen.

#56 RE: Big Brother - alles hört auf sein Kommando. Oder auch: Muss das so sein? von blues 14.04.2017 16:53

avatar

Zitat von sahar im Beitrag #52


i
Wie User Haendisch bereits richtig erwaehnte, ist das Palaestinaproblem ein anderes Thema.
Ueber die mangelnde politische Opposition auf Seiten der Palaestinenser waere also an anderer Stelle zu diskutieren. Allerdings ist nicht nachvollziehbar, und das sollte erwaehnt werden, dass Sie Ihr "Entsetzen" darueber gleichsetzen mit jenem der derzeitigen Politik Israels, die wir aus "Staatsraison" unterstuetzen.

"Israelhasserin" bin ich nicht, warum sollte ich? Mit grossen Gefuehlen wie Hass und Liebe gehe ich sparsam und waehlerisch - um - schon gar nicht kollektiv.



Ich bin da untröstlich, deine Argumentation deckt sich mit allen Israelhassern die ich (auch im RL) kennenlernen durfte - ein, vielleicht zwei Beispiele seien da kurz erwähnt. Du meintest Arafats Reaktion bei den Camp David II Verhandlungen sei völlig richtig und das Angebot Israels unannehmbar und du negiertest die entschädigungslose Enteignung und Vertreibung der Juden aus den arabischen Staaten.
2 (von etlichen weiteren) klassischen Israelhasser Positionen neben der Vermeidung die Hamashisbollahdschihadterroristen genauso scharf zu kritisieren wie die rechtskonservative isr. Regierung.
Im Gegenteil, Hamashisbollahdschihadterroristen werden als edle Freiheitshelden betrachtet.

#57 RE: Big Brother - alles hört auf sein Kommando. Oder auch: Muss das so sein? von Ulenspiegel 14.04.2017 16:59

Zitat von blues im Beitrag #55
Du hast wahrscheinlich meine Differenzierung in diesem Punkt nur überlesen.

Den Israelkritiker unterscheidet die Sachkenntnis der Faktenlage vom Israelhasser, der diese nicht zur Kenntnis nehmen oder gar negieren will

und bei den Amerikabashern ist das letztlich so wenn sie damit die westliche Zivilisation, die westlichen Demokratien (Systemlügenpresse etc.) meinen.

Wozu dann diese Scheindebatte? Unterstellen Sie Mitdiskutanten mangelnde Sachkenntnis?
Apropos "westliche Zivilisation" - ein weites Feld, wenn es um "Sachkenntnis der Faktenlage" geht ...

#58 RE: Big Brother - alles hört auf sein Kommando. Oder auch: Muss das so sein? von blues 14.04.2017 17:07

avatar

Zitat von Ulenspiegel im Beitrag #57
[
Wozu dann diese Scheindebatte?


Was für eine Scheindebatte?

Zitat
Unterstellen Sie Mitdiskutanten mangelnde Sachkenntnis?



Wenn man camp David II als nicht ausreichend betrachtet? Und daher die Ablehnung Arafats für die einzig mögliche Reaktion erachtet?

Zitat
Apropos "westliche Zivilisation" - ein weites Feld, wenn es um "Sachkenntnis der Faktenlage" geht ...



Es gibt da durchaus einen recht deutlich nachvollziehbaren Wertekanon

#59 RE: Big Brother - alles hört auf sein Kommando. Oder auch: Muss das so sein? von Händisch 14.04.2017 17:07

avatar

Zitat von blues im Beitrag #56
Zitat von sahar im Beitrag #52


i
Wie User Haendisch bereits richtig erwaehnte, ist das Palaestinaproblem ein anderes Thema.
Ueber die mangelnde politische Opposition auf Seiten der Palaestinenser waere also an anderer Stelle zu diskutieren. Allerdings ist nicht nachvollziehbar, und das sollte erwaehnt werden, dass Sie Ihr "Entsetzen" darueber gleichsetzen mit jenem der derzeitigen Politik Israels, die wir aus "Staatsraison" unterstuetzen.

"Israelhasserin" bin ich nicht, warum sollte ich? Mit grossen Gefuehlen wie Hass und Liebe gehe ich sparsam und waehlerisch - um - schon gar nicht kollektiv.



Ich bin da untröstlich, deine Argumentation deckt sich mit allen Israelhassern die ich (auch im RL) kennenlernen durfte - ein, vielleicht zwei Beispiele seien da kurz erwähnt. Du meintest Arafats Reaktion bei den Camp David II Verhandlungen sei völlig richtig und das Angebot Israels unannehmbar und du negiertest die entschädigungslose Enteignung und Vertreibung der Juden aus den arabischen Staaten.
2 (von etlichen weiteren) klassischen Israelhasser Positionen neben der Vermeidung die Hamashisbollahdschihadterroristen genauso scharf zu kritisieren wie die rechtskonservative isr. Regierung.
Im Gegenteil, Hamashisbollahdschihadterroristen werden als edle Freiheitshelden betrachtet.

Komplexe Themen erfordern seriöse Differenzierung. Kritik ≠ Hass!
Ist die Kritik seriös, nachvollziehbar und berechtigt, hat sie mit Hass nichts zu tun.

Der NO-Konflikt ist darüber hinaus nicht nur alt sondern auch überaus komplex. Aus
meiner Sicht gibt es dort auch nicht nur "den Schuldigen", sondern viele.

#60 RE: Big Brother - alles hört auf sein Kommando. Oder auch: Muss das so sein? von Ulenspiegel 14.04.2017 17:08

Zitat von blues im Beitrag #56
Im Gegenteil, Hamashisbollahdschihadterroristen werden als edle Freiheitshelden betrachtet.

Ob Freiheitskämpfer oder Terrorist ist oft nur eine Frage der Perspektive. Man sollte platte Zuordnungen vermeiden, wenn es um die Faktenlage geht. Zu einer vollständigen "Sachkenntnis der Faktenlage" gehört übrigens auch das Wissen über korrekte geschichtliche Abläufe.

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz