Seite 5 von 23
#61 RE: Nahost-Konflikt-Sammelthread von Jade 25.04.2017 19:46

avatar

Zitat von Bin Online im Beitrag #58
Zitat von Jade im Beitrag #51
Ich frage mich, ob Netanjahu auch so reagiert hätte, so Frau Merkel höchstpersönlich diese Treffen in Israel auf ihre Agenda geschrieben hätte. Würde dann Netanjahu sich auch genau so verhalten haben? Ihr ein entweder - oder zur Wahl gestellt haben?
Frau Merkel ist nicht so dämlich, als der Herr Gabriel.

Wie so oft, stellen Sie sich wieder die falschen Fragen.
Was würde Frau Merkel sagen, wenn ein Außenminister, der Deutschland besucht, darauf besteht, dass er mit der Führung von Pegida und den Leuten von der HoGeSa sprechen möchte.
Und jetzt, liebe Frau Jade, fragen Sie sich, ob Frau Merkel diesen Außenminister empfangen hätte.


Na ja, mag sein, dass nein. Aber wenn es ein Staatschef wäre, dann würde sie das doch sicherlich tun, oder? Auch wenn der irgendwelche Pegidioten besuchen möchte.
Es geht um den Unterschied, somit war meine Frage völlig richtig gestellt.
Gleiche Augenhöhe!

#62 RE: Nahost-Konflikt-Sammelthread von sahar 25.04.2017 20:02

avatar

Zitat von Bin Online im Beitrag #42
ANDREAS CASDORFF berichtet heute im eher israelkritischen Tagesspiegel, unter dem Titel "Israels vorbildliche Demokratie" Erstaunliches.

"Da sage noch einer, Israel sei keine vorbildliche Demokratie. In der Knesset, dem Parlament, herrscht eine Transparenz, die man sich nur wünschen kann. Für alle sichtbar gemacht wird per Computer auf einer Leinwand, welcher der 120 Abgeordneten gerade im Haus ist. Die aktuellen Mehrheitsverhältnisse sind aufgezeigt, das Abstimmungsverhalten jedes Parlamentariers ist abzulesen.

Ausschusssitzungen werden bis auf wenige Ausnahmen - zu Sicherheitsfragen - live online übertragen. Ausschüsse sind offen für Bürger. Wer sich beim Sekretariat angemeldet hat, kann teilnehmen. Und nach Vorankündigung auch Fragen stellen. Stellt sich die Frage, wann das alles auch im deutschen Parlament Wirklichkeit wird."


http://www.tagesspiegel.de/politik/casdo...e/19713006.html






Da sage einer nochmals, Israel sei keine Demokratie.
Herr Netanjahu hats heute mal wieder vorgefuehrt und schadet dabei vor allem seinem eigenen Land. Eine Demokratie lebt von Meinungsfreiheit und muss kritikfaehig sein.
Ein deutscher Außenminister darf sich sogar die Kritik von Israelis an der israelischen Politik nicht mehr mehr anhören.

#63 RE: Nahost-Konflikt-Sammelthread von Bin Online 25.04.2017 20:30

avatar

Zitat von sahar im Beitrag #62
Zitat von Bin Online im Beitrag #42
ANDREAS CASDORFF berichtet heute im eher israelkritischen Tagesspiegel, unter dem Titel "Israels vorbildliche Demokratie" Erstaunliches.

"Da sage noch einer, Israel sei keine vorbildliche Demokratie. In der Knesset, dem Parlament, herrscht eine Transparenz, die man sich nur wünschen kann. Für alle sichtbar gemacht wird per Computer auf einer Leinwand, welcher der 120 Abgeordneten gerade im Haus ist. Die aktuellen Mehrheitsverhältnisse sind aufgezeigt, das Abstimmungsverhalten jedes Parlamentariers ist abzulesen.

Ausschusssitzungen werden bis auf wenige Ausnahmen - zu Sicherheitsfragen - live online übertragen. Ausschüsse sind offen für Bürger. Wer sich beim Sekretariat angemeldet hat, kann teilnehmen. Und nach Vorankündigung auch Fragen stellen. Stellt sich die Frage, wann das alles auch im deutschen Parlament Wirklichkeit wird."


http://www.tagesspiegel.de/politik/casdo...e/19713006.html


Da sage einer nochmals, Israel sei keine Demokratie.
Herr Netanjahu hats heute mal wieder vorgefuehrt und schadet dabei vor allem seinem eigenen Land. Eine Demokratie lebt von Meinungsfreiheit und muss kritikfaehig sein.
Ein deutscher Außenminister darf sich sogar die Kritik von Israelis an der israelischen Politik nicht mehr mehr anhören.
Sie sagen das Eine, Herr Casdorff sagt was anderes. Ich glaube da eher Letztgenannten.

Ihr sonstiges Gezeter hat mit dem Tagesspiegel-Artikel nichts zu tun.

#64 RE: Nahost-Konflikt-Sammelthread von Ulenspiegel 25.04.2017 21:04

Zitat von sahar im Beitrag #62
Da sage einer nochmals, Israel sei keine Demokratie.

Israel ist uns sicher nicht demokratisch voraus. Bundestagsabstimmungen sind bei uns auch offen, außer bei Personalentscheidungen; das Abstimmungsverhalten kann im Internet nachgelesen werden. Ob Ausschusssitzungen öffentlich sind, entscheidet der Vorsitzende.
Gil Yaron spricht in einem Artikel bei Welt/N24 einige Probleme an, die gravierender sind als ein paar Informationen auf einer Leinwand.

#65 RE: Nahost-Konflikt-Sammelthread von Bin Online 25.04.2017 21:34

avatar

Jede positive Meldung zu Israel wird reflexartig ins negative relativiert.
Aber einseitige Israelkritiker seid ihr natürlich nicht, ihr habt auch nichts gegen Juden,
Nur die Israels sind das Problem........tststs

#66 RE: Nahost-Konflikt-Sammelthread von Ulenspiegel 25.04.2017 21:54

Gil Yaron (* 26. April 1973 in Haifa, Israel) ist ein israelischer Arzt und Journalist.

#67 RE: Nahost-Konflikt-Sammelthread von Bin Online 25.04.2017 22:43

avatar

Wenn ich heute schlecht (Sie sagen kritisch) über Deutschland schreiben will, dann kann ich jede Menge deutsche Deutschland-Kritiker oder Hasser zitieren.
Wenn ich dann das ganze Geschwätz noch ausschließlich mit Artikeln vom Neuen Deutschland unterlege, dann bin ich auf dem gleichen Niveau, wie Judenhasser, die sich als Israel-Kritiker ausgeben.

#68 RE: Nahost-Konflikt-Sammelthread von Jade 25.04.2017 22:49

avatar

Zitat von Bin Online im Beitrag #67
Wenn ich heute schlecht (Sie sagen kritisch) über Deutschland schreiben will, dann kann ich jede Menge deutsche Deutschland-Kritiker oder Hasser zitieren.
Wenn ich dann das ganze Geschwätz noch ausschließlich mit Artikeln vom Neuen Deutschland unterlege, dann bin ich auf dem gleichen Niveau, wie Judenhasser, die sich als Israel-Kritiker ausgeben.



Sie geben aber zu, dass es Judenhasser UND Israel-Kritiker gibt? Und das eine mit dem anderen nichts zu tun haben muss?

#69 RE: Nahost-Konflikt-Sammelthread von Bin Online 25.04.2017 22:53

avatar

Und es gibt sie in Personalunion!

#70 RE: Nahost-Konflikt-Sammelthread von Ulenspiegel 25.04.2017 22:54

Zitat von Jade im Beitrag #68
Sie geben aber zu, dass es Judenhasser UND Israel-Kritiker gibt? Und das eine mit dem anderen nichts zu tun haben muss?

Lass et. Es ist einfach (nur noch bescheuert), jede Kritik an Israel als Judenhass zu titulieren. Nachzuweisen, dass Gil Yaron Unwahres behauptet hat, ist schwieriger.

#71 RE: Nahost-Konflikt-Sammelthread von Bin Online 26.04.2017 09:57

avatar

Zitat von Ulenspiegel
5. Gewalt ist kein Mittel der Politik. Man erfährt in unserer Lückenpresse allerdings immer nur von palästinensischer Gewalt gegenüber Israel.

So, das war mein letzter Beitrag.


Soso, jetzt auf einmal Lückenpresse, ist sie jüdisch infiltriert oder steckt das Weltjudentum dahinter?

#72 RE: Nahost-Konflikt-Sammelthread von Bin Online 26.04.2017 09:59

avatar

Fundstück von Ali Ertan Toprak

"Die Menschenrechtslage im Iran (oder Türkei) spielt für die SPD und ihren Sigi eine sehr untergeordnete Rolle. In Israel ist die Menschenrechtslage für die SPD dagegen essentiell." Finde den Fehler!

#73 RE: Nahost-Konflikt-Sammelthread von Werner Thunert 26.04.2017 10:02

avatar

Zitat von Bin Online im Beitrag #71

Zitat von Ulenspiegel
5. Gewalt ist kein Mittel der Politik. Man erfährt in unserer Lückenpresse allerdings immer nur von palästinensischer Gewalt gegenüber Israel.

So, das war mein letzter Beitrag.

Soso, jetzt auf einmal Lückenpresse, ist sie jüdisch infiltriert oder steckt das Weltjudentum dahinter?



Das mögen ihre "AfD-Waldorfschüler" so sehen (das mit dem Weltjudentum). Wer sich heute mit den Fehlern und Ungerechtigkeiten irgend einer Nation dieser Welt auseinandersetzt, der wird Israel nicht auslassen können.

#74 RE: Nahost-Konflikt-Sammelthread von Jade 26.04.2017 10:13

avatar

Zitat von Bin Online im Beitrag #69
Und es gibt sie in Personalunion!

Aber nicht hier in diesem Thread! Ich bin sicher.
"Reflexartig" kreischen nämlich immer diejenigen der Fraktiion "Israel ist Chefsache" auf, so nur jemand das Wort "Israel" in den Mund nimmt und die nicht gerade mit "Flötentönen" bedenkt.
Nein, diese Kritiker sind keine Judenhasser, denn sie nehmen die Menschen aus.
Israel hätte einen besseren Obersten verdient als Netanjahu. Das habe ich immer schon gesagt!

#75 RE: Nahost-Konflikt-Sammelthread von jenzi 26.04.2017 10:25

auch wenn s scherfällt, verehrtester bin online, dieses Thema ist nicht für unterschwellige antisemitische Beiträge geeignet

Vielleicht ist es bei Ihnen noch nicht angekommen, es gibt KEIN Weltjudentum !!! (Moderation: Warum lssst ihr soche Beiträge eigentlich zu wie no. 27 )

Und Sie maßregeln mich als "Stehaufmännchen," bei den Beiträgen von Bin online

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz