Seite 3 von 11
#31 RE: Der Spaziergänger von Ulenspiegel 07.05.2017 13:30

Zitat von Händisch im Beitrag #24
Zitat von Bin Online im Beitrag #23
Im Deutschlandfunk "analysiert" gerade eine, dass die CDU derzeit "nach Rechts rückt".
Hätte nicht gedacht, dass Alkoholismus so weit verbreitet ist...

Überaus schwer nachvollziehbar, worüber Sie hier reden.
Ist doch egal. Einfach hinnehmen wie's Wetter, mehr wird nicht verlangt.

#32 RE: Der Spaziergänger von Bin Online 09.05.2017 11:54

avatar

Bei meinen morgendlichen FB-Spaziergang entdeckt.
So ändern sich die Zeiten.




1966 erzählte Gamal Abdel Nasser bei einer Versammlung von einem Treffen mit der Muslimbruderschaft, deren Vertreter einen generellen Kopftuchzwang für Frauen gefordert hätten. Seine Erzählung von der Vorstellung, dass man Frauen dazu zwingen solle, sich in der Öffentlichkeit zu verschleiern, löste beim Publikum Lachstürme aus.

#33 RE: Der Spaziergänger von Bin Online 15.05.2017 12:54

avatar

Sigmar Gabriel bereitet sich schon mal für die Zeit nach September vor - mit freundlicher Unterstützung durch den Steuerzahler.


look

#34 RE: Der Spaziergänger von Bin Online 16.05.2017 15:41

avatar

Unsere Bundesministerin für Bildung und Forschung

Prof. Dr. Johanna Wanka


Foto: Creative Commons


Leider kein Scherz, die aktuelle Bundesbildungsministerin addiert 13+15=55

https://www.facebook.com/dirk.wiethuchte...208625756991328

#35 RE: Der Spaziergänger von Werner Thunert 16.05.2017 16:30

avatar

Sagte sie nicht: 55 krieg ich nicht raus?

#36 RE: Der Spaziergänger von Bin Online 16.05.2017 16:42

avatar

Heute führte mich mein Spaziergang nach Wien und dort lernte ich einen "Aktivisten" kennen.
Er wir die Tage von mir eine Maschinenpistole erhalten



http://www.schlaglichter.at/am-wort-der-buerger/

#37 RE: Der Spaziergänger von Werner Thunert 16.05.2017 17:08

avatar

Zitat von Bin Online im Beitrag #33
Sigmar Gabriel bereitet sich schon mal für die Zeit nach September vor - mit freundlicher Unterstützung durch den Steuerzahler.


look


Die Uckermärkerin wird dreimal mehr bekommen, wenn sie in Rente geht.

#38 RE: Der Spaziergänger von Orion 16.05.2017 17:14

Zitat von Werner Thunert im Beitrag #37
Zitat von Bin Online im Beitrag #33
Sigmar Gabriel bereitet sich schon mal für die Zeit nach September vor - mit freundlicher Unterstützung durch den Steuerzahler.


look


Die Uckermärkerin wird dreimal mehr bekommen, wenn sie in Rente geht.

Der Herr W. bekommt von einem großen deutschen Automobil-Hersteller 3.000 Euro Betriebsrente (*), dafür, dass er zugeschaut hat, wie der Konzern an die Wand gefahren wird. Das Geld muss auch erst einmal erarbeitet werden.

(*) pro Tag

#39 RE: Der Spaziergänger von Bin Online 16.05.2017 17:32

avatar

Zitat von Werner Thunert im Beitrag #37
Die Uckermärkerin wird dreimal mehr bekommen, wenn sie in Rente geht.
Gegenüber Gasgerd wird sie eine arme Sau bleiben.

#40 RE: Der Spaziergänger von Werner Thunert 16.05.2017 17:43

avatar

Zitat von Bin Online im Beitrag #39
Zitat von Werner Thunert im Beitrag #37
Die Uckermärkerin wird dreimal mehr bekommen, wenn sie in Rente geht.
Gegenüber Gasgerd wird sie eine arme Sau bleiben.


Sie wissen auch nicht mehr, wen sie eben noch gebasht haben.

War das nicht Gabriel? Ging es nicht um Versorgungsbezüge?

#41 RE: Der Spaziergänger von Jade 16.05.2017 17:44

avatar

Zitat von Bin Online im Beitrag #36
Heute führte mich mein Spaziergang nach Wien und dort lernte ich einen "Aktivisten" kennen.
Er wir die Tage von mir eine Maschinenpistole erhalten



http://www.schlaglichter.at/am-wort-der-buerger/





Zählt der jetzt in die Kategorie "besorgter Bürger" auf österreichisch? Ganz davon abgesehen, dass ich davon die Hälfte nicht verstanden habe, was der da so vor sich himschimpfte, seien Sie mal froh, dass Sie wenigstens noch ein kleines Smiley gesetzt haben. Nicht dass das jemand ansonsten ernst nimmt, Sie Waffenlieferant. ;-)))

#42 RE: Der Spaziergänger von Bin Online 16.05.2017 17:55

avatar

Zitat von Jade im Beitrag #41
Zählt der jetzt in die Kategorie "besorgter Bürger" auf österreichisch? Ganz davon abgesehen, dass ich davon die Hälfte nicht verstanden habe, was der da so vor sich himschimpfte, seien Sie mal froh, dass Sie wenigstens noch ein kleines Smiley gesetzt haben. Nicht dass das jemand ansonsten ernst nimmt, Sie Waffenlieferant. ;-)))
Mir gefällt das Video wegen der Ambivalenz. Staat ist Scheiße, aber das Geld krieg ich von ihm. Wie viel es auch ist, jedenfalls zu wenig. Schimpfen tut er, aber Ausländer sind auch Menschen wie du. Wenn's brav sind.

Das hierzuforum User sind, die in mir einen Waffenhändler sehen, ist durchaus möglich.

#43 RE: Der Spaziergänger von Bin Online 16.05.2017 18:01

avatar

Zitat von Werner Thunert im Beitrag #40
Zitat von Werner Thunert im Beitrag #37
Die Uckermärkerin wird dreimal mehr bekommen, wenn sie in Rente geht.

Sie wissen auch nicht mehr, wen sie eben noch gebasht haben.

War das nicht Gabriel? Ging es nicht um Versorgungsbezüge?
Klar ging es um Gabriel, er kann doch nicht mit dienstlichen Briefpapier Werbung für sein Buch machen.
Wie kommen Sie übrigens auf die Uckermärkerin, wenn es hier um Gabriel geht?

#44 RE: Der Spaziergänger von Bin Online 17.05.2017 12:46

avatar

Heute ist der Internationale Tag gegen Homo- und Transphobie!

In Erinnerung daran, dass am 17.5.1990 die Weltgesundheitsorganisation(WHO) beschloss, Homosexualität von ihrer Krankheitsliste zu streichen.
Damals wurden auf einen Schlag Millionen von Menschen gesund!

#45 RE: Der Spaziergänger von Werner Thunert 17.05.2017 13:02

avatar

Zitat von Bin Online im Beitrag #43
Zitat von Werner Thunert im Beitrag #40
Zitat von Werner Thunert im Beitrag #37
Die Uckermärkerin wird dreimal mehr bekommen, wenn sie in Rente geht.

Sie wissen auch nicht mehr, wen sie eben noch gebasht haben.

War das nicht Gabriel? Ging es nicht um Versorgungsbezüge?
Klar ging es um Gabriel, er kann doch nicht mit dienstlichen Briefpapier Werbung für sein Buch machen.
Wie kommen Sie übrigens auf die Uckermärkerin, wenn es hier um Gabriel geht?


Sie hatten vermutlich auf die Versorgung von Personen abgestellt, die im Staatsdienst arbeiten. Klar, sie sagen "Gabriel", ohne dabei darzustellen was ihr Anliegen ist. Als Kontra kommt Merkel, ebenso ohne Bezug.

Auch dass die Kanzlei von Schröder einen dicken Fisch als Mandanten hat, scheint ihnen mehr Beachtung wert zu sein als die dicken Fische des Ex-Finanzministers Waigel und dessen Kanzlei.

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz