Seite 9 von 20
#121 RE: Sozialdemokratie (SPD) von merte 06.06.2017 18:30

avatar

Zitat von Luftdrache im Beitrag #120
Zitat von merte im Beitrag #118
Das ist doch wohl klar, die Chance auf r2g hat der Schulz verspielt, und nur wenn die AFD schwaechelt gibt's oder besser gabs ne Alternative.
Und ja, weitere 5 Jahre Stillstand, und sie kocht weiter ihr Sueppchen!



Auch die Sarah hat sich eindeutig gegen diese Option positioniert. Es bleibt beim alten: Rot und Rot mögen sich nicht.


Jau, weil die SPD zu blöd ist, warum wollen die Pfeifen das ganze Linke Spektrum abdecken?
Da Rechts machts die CDU vor, ab in die Mitte und rechts frei lassen, wäre Links auch gegangen, nur eben die Gefahr besteht, dass das aus dem Ruder läuft wie bei der AFD, das ist links nicht der Fall.
Die Linke ist in den FNL die bessere SPD, und in den gebrauchten Ländern auf diesem Weg.
Muss mir nicht gefallen, issaberso!

#122 RE: Sozialdemokratie (SPD) von Luftdrache 06.06.2017 18:54

Zitat von merte im Beitrag #121


Jau, weil die SPD zu blöd ist, warum wollen die Pfeifen das ganze Linke Spektrum abdecken?


Weil die SPD das Spektrum früher immer abgedeckt hat. Es muss keiner der beiden Parteien schmecken, aber Konkurrenz gehört in diesem Fall zum Geschäft.
Sonst würde nämlich die Gegenfrage berechtigt gelten: Warum will die Linke das gleiche Feld wie die SPD abdecken und hat sich kein freies Feld gesucht?

Zitat

Da Rechts machts die CDU vor, ab in die Mitte und rechts frei lassen, wäre Links auch gegangen, nur eben die Gefahr besteht, dass das aus dem Ruder läuft wie bei der AFD, das ist links nicht der Fall.



Wie gesagt: Je nachdem ob du eher der Konkurenz-These oder der Gegenfrage-These glaubst.
Aber in einer Sache interessant: Dein Vorwurf an die SPD zeigt, warum es mit Rot-rot(-grün) nie etwas auf Bundesebene werden wird. Die SPD wird ihrerseits sicherlich nie die Vergangenheit der Linken als SED Ruhe lassen.

Zitat

Die Linke ist in den FNL die bessere SPD, und in den gebrauchten Ländern auf diesem Weg.
Muss mir nicht gefallen, issaberso!



"Besser" oder "Schlechter" muss die Mehrzahl der Wähler beurteilen. Solang sich Rot und rot bekriegen, profitiert jedenfalls nur die Union.

#123 RE: Sozialdemokratie (SPD) von Bin Online 06.06.2017 18:54

avatar

Wenn es so weiter geht, dann fällt die SPD auf unter 20%
Stegner und Albig sind dafür fast schon Garanten.

#124 RE: Sozialdemokratie (SPD) von Luftdrache 06.06.2017 18:55

Dann kannst du uns ja eine Bratwurst im Jade's ausgeben

#125 RE: Sozialdemokratie (SPD) von Bin Online 06.06.2017 18:58

avatar

Aber nicht doch,
vorher unterstütze ich diese kleine Vorstadt-Nutte der Afd.
Die Gute braucht einen neuen Kühlschrank.

#126 RE: Sozialdemokratie (SPD) von merte 06.06.2017 19:09

avatar

Zitat
Weil die SPD das Spektrum früher immer abgedeckt hat. Es muss keiner der beiden Parteien schmecken, aber Konkurrenz gehört in diesem Fall zum Geschäft.
Sonst würde nämlich die Gegenfrage berechtigt gelten: Warum will die Linke das gleiche Feld wie die SPD abdecken und hat sich kein freies Feld gesucht?



Hat sie doch, Schroeder/Clements hatten sich von der sozialdemokratischen Klientel abgesetzt und die Linke hat übernommen, und getze heulen die Rosaroten Rotz und Wasser.

#127 RE: Sozialdemokratie (SPD) von Luftdrache 06.06.2017 20:44

Zitat von merte im Beitrag #126
Hat sie doch, Schroeder/Clements hatten sich von der sozialdemokratischen Klientel abgesetzt und die Linke hat übernommen, und getze heulen die Rosaroten Rotz und Wasser.


Für übernommen fehlen Prozente, wenn man die Wahlergebnisse von SPD und linken zusammen zählt - gerade mal 34%(!).
Ich gehe davon aus, dass durchaus die SPD verlassen wurde, aber eine Reihe von Personen dennoch nicht zur Linken gewechselt ist.

#128 RE: Sozialdemokratie (SPD) von Orion 06.06.2017 20:50

Zitat
Wenn es so weiter geht, dann fällt die SPD auf unter 20%
Stegner und Albig sind dafür fast schon Garanten.

Wer ist Albig?

#129 RE: Sozialdemokratie (SPD) von Einherier 06.06.2017 22:13

Zitat von Bin Online im Beitrag #123
Wenn es so weiter geht, dann fällt die SPD auf unter 20%
Stegner und Albig sind dafür fast schon Garanten.


Der SPD fehlen einfach gute Leute!
Der Schulz-Hype ist weg und wenn man sich die anderen SPD-Figuren in der GroKo ansieht, auch nicht das Gelbe vom Ei.
Die Sozen (Helmut Kohl!) haben dem armen Schulz mit ihren 100% einen Bärendienst erwiesen und das Ganze ist ein Indiz dafür, wie es um die Seele der geprügelten Sozen steht.

Für 100% hätte sich selbst Erich Honnecker geschämt... und von 100% geht es nur abwärts!!!


Der Stegner ist eine Lachnummer.
Wenn man diese miesepetrige Visage sieht, ist jede Lust vergangen, die SPD zu wählen und der Albig hatte völlig Recht, seiner SPD zu empfehlen, keinen eigenen Kandidaten ausfzustellen!

#130 RE: Sozialdemokratie (SPD) von Jade 06.06.2017 22:19

avatar

Zitat von Orion im Beitrag #128

Zitat
Wenn es so weiter geht, dann fällt die SPD auf unter 20%
Stegner und Albig sind dafür fast schon Garanten.
Wer ist Albig?



Torsten Albig, Ministerpräsident von Schleswig Holstein. Tat sich nicht gerade im Wahlkampf durch Angriff und Durchsetzungsvermögen hervor. Er ist eher so wie "nicht Fisch, nicht Fleisch". Will heißen, keiner weiß so genau, wofür er eigentlich steht, und warum und weshalb und ob oder wie oder was...

#131 RE: Sozialdemokratie (SPD) von Orion 06.06.2017 22:27

Das war eine rhetorische Frage. Albig hat die SH-Wahl vergeigt und ist weg vom Fenster; er will sich aus der Politik zurückziehen. Ihn kannte vorher schon kaum einer; bei der Bundestagswahl wird sich keiner mehr an ihn erinnern. Er wird mit Sicherheit keinen Einfluss auf die Wahlumfragen haben.

#132 RE: Sozialdemokratie (SPD) von Orion 06.06.2017 22:41

Zitat von Einherier
Die Sozen (Helmut Kohl!) haben dem armen Schulz mit ihren 100% einen Bärendienst erwiesen und das Ganze ist ein Indiz dafür, wie es um die Seele der geprügelten Sozen steht.

Für 100% hätte sich selbst Erich Honnecker geschämt... und von 100% geht es nur abwärts!!!
!


Wenn sich alle wegducken und froh sind, dass sich ein Dummer gefunden hat, der den Scheiß-Job machen will, können solche Ergebnisse zustande kommen.
Der Hype um Schulz war völlig ungerechtfertigt; dass ihn alle nun plötzlich niederschreiben, ist es allerdings auch nicht.

#133 RE: Sozialdemokratie (SPD) von Werner Thunert 07.06.2017 06:16

avatar

Zitat von Orion im Beitrag #132

Zitat von Einherier
Die Sozen (Helmut Kohl!) haben dem armen Schulz mit ihren 100% einen Bärendienst erwiesen und das Ganze ist ein Indiz dafür, wie es um die Seele der geprügelten Sozen steht.

Für 100% hätte sich selbst Erich Honnecker geschämt... und von 100% geht es nur abwärts!!!
!

Wenn sich alle wegducken und froh sind, dass sich ein Dummer gefunden hat, der den Scheiß-Job machen will, können solche Ergebnisse zustande kommen.
Der Hype um Schulz war völlig ungerechtfertigt; dass ihn alle nun plötzlich niederschreiben, ist es allerdings auch nicht.



In der "Endphase" des Wahlkampfs, also in den letzten 6 Monaten sind unsere Einheitsmedien mit einem Konzept unterwegs, das heißt:" AfD, Grüne, Linke totschweigen, SPD totschreiben und die "Schwarzen" loben, auch wenn sich das noch vor einigen Wochen anders angehört hatte.

#134 RE: Sozialdemokratie (SPD) von Jade 07.06.2017 07:36

avatar

Zitat
[quote="Orion
Wenn sich alle wegducken und froh sind, dass sich ein Dummer gefunden hat, der den Scheiß-Job machen will, können solche Ergebnisse zustande kommen.
Der Hype um Schulz war völlig ungerechtfertigt; dass ihn alle nun plötzlich niederschreiben, ist es allerdings auch nicht.



Heureka, er ward gefunden. Da konnte man natürlich schon einmal euphorisch sein.
Jedoch "Der Wahn ist kurz, die Reu ist lang..."
Der Pöbel jedoch ist unerbittlich. Er "verbrennt", was er soeben noch "angebetet" hat.
Fakt ist in meinen Augen, dass die SPD es verdammt schwer haben wird in den letzten Monaten bis zur Wahl.
Irgendwie muss das Programm mehr "Gesicht" bekommen, greifbarer sein.
Und zwar so, dass die Menschen nicht direkt befürchten müssen, dass "Wahlversprechen" sich hinterher wieder als "Versprecher" herausstellen.

#135 RE: Sozialdemokratie (SPD) von Luftdrache 07.06.2017 07:40

Zitat von Jade im Beitrag #134
Irgendwie muss das Programm mehr "Gesicht" bekommen, greifbarer sein.


Damit sind wir wieder beim Thema Vision und Utopie. Roosevelt's New Deal oder Brandts "Mehr Demokratie wagen".

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen