Seite 10 von 20
#136 RE: Sozialdemokratie (SPD) von Jade 07.06.2017 07:44

avatar

Zitat von Luftdrache im Beitrag #135
Zitat von Jade im Beitrag #134
Irgendwie muss das Programm mehr "Gesicht" bekommen, greifbarer sein.


Damit sind wir wieder beim Thema Vision und Utopie. Roosevelt's New Deal oder Brandts "Mehr Demokratie wagen".


Natürlich ist des "Wählers Begehr" eine Vision. Weil es unter dem Oberbegriff "Schöne neue Welt" rangiert.
Und das ist dann natürlich utopisch. Denn wer wird schon alles niederreißen, um es neu zu errichten?
Ergo muss man sich bescheiden.
Und das Bestmögliche, Erreichbare draus machen.

#137 RE: Sozialdemokratie (SPD) von Luftdrache 07.06.2017 07:49

Zitat von Jade im Beitrag #136

Und das Bestmögliche, Erreichbare draus machen.


Da haben wir dann wieder den Macher oder Realpolitiker. Folge: Zunehmender Anteil Nicht-Wähler.

#138 RE: Sozialdemokratie (SPD) von Jade 07.06.2017 07:58

avatar

Zitat
[quote="Werner Thunert"

In der "Endphase" des Wahlkampfs, also in den letzten 6 Monaten sind unsere Einheitsmedien mit einem Konzept unterwegs, das heißt:" AfD, Grüne, Linke totschweigen, SPD totschreiben und die "Schwarzen" loben, auch wenn sich das noch vor einigen Wochen anders angehört hatte.



Ist das nicht auch so etwas wie "Angst"? Nach dem Motto: Da weiß man, was man hat?
Der Spatz in der Hand und die Taube auf dem Dach? Wo dann Letztere nur die Hoffnungen symbolisiert?
Und erstens kommt es anders und zweitens als man denkt? Wobei der Mensch auch ein Gewohnheitstier ist. Und vor allen Dingen viele gar nicht besonders "wählerisch" sind. Viele sind dazu noch nicht sonderlich politisch bewandert/interessiert. D.h. es interessiert sie nur ihr "eigenes Happchen und Pappchen". Rosinenpickerei.
Diejenigen, deren Nachtgebet ist: Lieber Gott, komm bitte in mein Kämmerlein, doch zu dem Nachbarn geh nicht rein.

Après nous le deluge - wie schon Mme de Pompadour sagte...

Da reicht dann schon ein nettes "Konterfei" auf einem Wahlplakat, das zum Kreuzchen machen anregt.

#139 RE: Sozialdemokratie (SPD) von Jade 07.06.2017 08:14

avatar

Zitat von Luftdrache im Beitrag #137
Zitat von Jade im Beitrag #136

Und das Bestmögliche, Erreichbare draus machen.


Da haben wir dann wieder den Macher oder Realpolitiker. Folge: Zunehmender Anteil Nicht-Wähler.


Das ist nun einmal so, dass man es nie allen Recht machen kann. Und man sich den idealen Politiker selbst "backen" müsste.
Einen "HH-Mann" - also einen mit "Herz und Hirn".
Aber das klingt wie eine Plattitüde. Aber geht nicht, gibt's nicht? Einer für alle?
Der vor allen Dingen sich als "Diener des Staates, der Bürger" versteht.

#140 RE: Sozialdemokratie (SPD) von Luftdrache 07.06.2017 21:58

Zitat von Jade im Beitrag #139
Das ist nun einmal so, dass man es nie allen Recht machen kann. Und man sich den idealen Politiker selbst "backen" müsste.Einen "HH-Mann" - also einen mit "Herz und Hirn". Aber das klingt wie eine Plattitüde. Aber geht nicht, gibt's nicht? Einer für alle? Der vor allen Dingen sich als "Diener des Staates, der Bürger" versteht.


Es muss den idealen Politiker auch nicht geben. Es ist gut, wenn verschiedenste Menschen und Sichtweisen in der Politik zusammen kommen - schließlich geht es um den Wettbewerb um die besten Ideen.
Wir brauchen aber, denke ich, nicht nur Realpolitiker - "Projektmanager" in Anzug und Krawatte haben wir genug. Es braucht auch den Visionären wie Willy Brandt, der eine positive Leidenschaft in den Menschen weckt. Und es braucht eine große, große Zahl an Arbeitstieren im Hintergrund, die verschiedenste fachliche Expertise mitbringen.

#141 RE: Sozialdemokratie (SPD) von Werner Thunert 08.06.2017 06:02

avatar

Zitat von Jade im Beitrag #139
Zitat von Luftdrache im Beitrag #137
Zitat von Jade im Beitrag #136

Und das Bestmögliche, Erreichbare draus machen.


Da haben wir dann wieder den Macher oder Realpolitiker. Folge: Zunehmender Anteil Nicht-Wähler.


Das ist nun einmal so, dass man es nie allen Recht machen kann. Und man sich den idealen Politiker selbst "backen" müsste.
Einen "HH-Mann" - also einen mit "Herz und Hirn".
Aber das klingt wie eine Plattitüde. Aber geht nicht, gibt's nicht? Einer für alle?
Der vor allen Dingen sich als "Diener des Staates, der Bürger" versteht.


"Diener des Staates", unbestechlich und mit einer ehrlichen Mission, so würde ich unter anderen Attributen Willy Brandt beschreiben. Nach dem Weltkrieg war er immer an den Stellen präsent wo es brannte. Gemeinsam mit Ernst Reuter, seinem Freund und Mentor arbeitete er die "Berlin-Blockade" von 1948 in einem Meisterstück aus Diplomatie und Emotion auf. 10 Jahre später, die nächste große Herausforderung in Berlin, die das Zeug hatte, den nächsten Krieg auszulösen, der Mauerbau und in all dem ein Mann der im Sinne der Menschen, klug und konsequent den Drahtseilakt "Frieden in Freiheit" meisterte. Dann die Regierung "Brandt/Scheel", mit dem Finanzgenie Karl Schiller, einem Freund aus Berliner Tagen, in weniger als 5 Jahren ein bereits gut entwickeltes Bruttosozialprodukt, nahezu verdoppelt. Die Entspannungspolitik lies Menschen in Ost und West aufatmen, sie waren plötzlich nicht mehr in ständiger Todesgefahr.

Gott allein weiß, was dieser anständige Kerl für die Welt bedeutet hat und wenn ich über die "Titanen der Menschlichkeit" im 20ten Jahrhundert hinweg denke, so glaube ich, ohne Ghandis Lebenswerk schmälern zu wollen, Willy Brandt war der beste Politiker des 20ten Jahrhunderts.

#142 RE: Sozialdemokratie (SPD) von Geraldo 09.06.2017 20:04

avatar

Zitat von Werner Thunert im Beitrag #141
Zitat von Jade im Beitrag #139
Zitat von Luftdrache im Beitrag #137
Zitat von Jade im Beitrag #136

Und das Bestmögliche, Erreichbare draus machen.


Da haben wir dann wieder den Macher oder Realpolitiker. Folge: Zunehmender Anteil Nicht-Wähler.


Das ist nun einmal so, dass man es nie allen Recht machen kann. Und man sich den idealen Politiker selbst "backen" müsste.
Einen "HH-Mann" - also einen mit "Herz und Hirn".
Aber das klingt wie eine Plattitüde. Aber geht nicht, gibt's nicht? Einer für alle?
Der vor allen Dingen sich als "Diener des Staates, der Bürger" versteht.


"Diener des Staates", unbestechlich und mit einer ehrlichen Mission, so würde ich unter anderen Attributen Willy Brandt beschreiben. Nach dem Weltkrieg war er immer an den Stellen präsent wo es brannte. Gemeinsam mit Ernst Reuter, seinem Freund und Mentor arbeitete er die "Berlin-Blockade" von 1948 in einem Meisterstück aus Diplomatie und Emotion auf. 10 Jahre später, die nächste große Herausforderung in Berlin, die das Zeug hatte, den nächsten Krieg auszulösen, der Mauerbau und in all dem ein Mann der im Sinne der Menschen, klug und konsequent den Drahtseilakt "Frieden in Freiheit" meisterte. Dann die Regierung "Brandt/Scheel", mit dem Finanzgenie Karl Schiller, einem Freund aus Berliner Tagen, in weniger als 5 Jahren ein bereits gut entwickeltes Bruttosozialprodukt, nahezu verdoppelt. Die Entspannungspolitik lies Menschen in Ost und West aufatmen, sie waren plötzlich nicht mehr in ständiger Todesgefahr.

Gott allein weiß, was dieser anständige Kerl für die Welt bedeutet hat und wenn ich über die "Titanen der Menschlichkeit" im 20ten Jahrhundert hinweg denke, so glaube ich, ohne Ghandis Lebenswerk schmälern zu wollen, Willy Brandt war der beste Politiker des 20ten Jahrhunderts.


Ob Willy Brandt nun der beste Politiker war, wird die Geschichte belegen oder eben auch nicht aber zumindest
hat er im Interesse der Stadt Berlin gehandelt (was zu seiner Zeit sicherlich nicht einfach war).

MfG Geraldo

#143 RE: Sozialdemokratie (SPD) von merte 09.06.2017 20:10

avatar

Zitat von Geraldo im Beitrag #142
Zitat von Werner Thunert im Beitrag #141
Zitat von Jade im Beitrag #139
Zitat von Luftdrache im Beitrag #137
Zitat von Jade im Beitrag #136

Und das Bestmögliche, Erreichbare draus machen.


Da haben wir dann wieder den Macher oder Realpolitiker. Folge: Zunehmender Anteil Nicht-Wähler.


Das ist nun einmal so, dass man es nie allen Recht machen kann. Und man sich den idealen Politiker selbst "backen" müsste.
Einen "HH-Mann" - also einen mit "Herz und Hirn".
Aber das klingt wie eine Plattitüde. Aber geht nicht, gibt's nicht? Einer für alle?
Der vor allen Dingen sich als "Diener des Staates, der Bürger" versteht.


"Diener des Staates", unbestechlich und mit einer ehrlichen Mission, so würde ich unter anderen Attributen Willy Brandt beschreiben. Nach dem Weltkrieg war er immer an den Stellen präsent wo es brannte. Gemeinsam mit Ernst Reuter, seinem Freund und Mentor arbeitete er die "Berlin-Blockade" von 1948 in einem Meisterstück aus Diplomatie und Emotion auf. 10 Jahre später, die nächste große Herausforderung in Berlin, die das Zeug hatte, den nächsten Krieg auszulösen, der Mauerbau und in all dem ein Mann der im Sinne der Menschen, klug und konsequent den Drahtseilakt "Frieden in Freiheit" meisterte. Dann die Regierung "Brandt/Scheel", mit dem Finanzgenie Karl Schiller, einem Freund aus Berliner Tagen, in weniger als 5 Jahren ein bereits gut entwickeltes Bruttosozialprodukt, nahezu verdoppelt. Die Entspannungspolitik lies Menschen in Ost und West aufatmen, sie waren plötzlich nicht mehr in ständiger Todesgefahr.

Gott allein weiß, was dieser anständige Kerl für die Welt bedeutet hat und wenn ich über die "Titanen der Menschlichkeit" im 20ten Jahrhundert hinweg denke, so glaube ich, ohne Ghandis Lebenswerk schmälern zu wollen, Willy Brandt war der beste Politiker des 20ten Jahrhunderts.


Ob Willy Brandt nun der beste Politiker war, wird die Geschichte belegen oder eben auch nicht aber zumindest
hat er im Interesse der Stadt Berlin gehandelt (was zu seiner Zeit sicherlich nicht einfach war).

MfG Geraldo





Na, zumindest hatte er es sehr einfach, nach Adenauers Stand-by und den zwei Deppenkanzlern gabs viel nachzuholen, was Demokratie, insbesondere im Inneren betraf, da konnte man egtl nur glänzen, oder?
Das würde dann auch reichlich ausgenutzt, einige Minster sind bis heute unerreicht.

#144 RE: Sozialdemokratie (SPD) von Orion 09.06.2017 20:19

Zitat
"Diener des Staates", unbestechlich und mit einer ehrlichen Mission, so würde ich unter anderen Attributen Willy Brandt beschreiben.

Sie haben den Kniefall von Warschau vergessen. Die ehrlichste und menschlichste Geste eines deutschen Politikers.

#145 RE: Sozialdemokratie (SPD) von merte 10.06.2017 19:49

avatar

Hier Mal n twitter-Gezaenk zwischen Augstein und Fleischhauer, ja

Zitat
Extremes Missverständnis der Realität! Corbyn hat gewonnen WEIL er eine linke Alternative gezeigt hat! https://t.co/S4FjwzXwqu



Der Originaltext

https://twitter.com/Augstein/status/873219536782340096

Lohnt sich da Mal mitzulesen, warum Corbyne so gut abgeschnitten hat.

#146 RE: Sozialdemokratie (SPD) von Orion 10.06.2017 23:01

Finden Sie? Ich hatte nach 5 Posts genug. Fakebook, Twitter ... alles dieselbe Scheiße. Ein Bin Obertroll reicht mir.

#147 RE: Sozialdemokratie (SPD) von merte 10.06.2017 23:03

avatar

Twitter und FB sind wie Wasser und Feuer, das passt nicht!
Für uns sind FBler nicht ganz dicht, fertsch!
:-]

#148 RE: Sozialdemokratie (SPD) von conscience 10.06.2017 23:13

Zitat von Orion im Beitrag #146
Finden Sie? Ich hatte nach 5 Posts genug. Fakebook, Twitter ... alles dieselbe Scheiße. Ein Bin Obertroll reicht mir.


Sie greifen auch mal wieder in die vollen: I'm Bin Overtrolled

Und Nein, einen Account bei Facebook habe ich auch nicht.

Wer braucht schon das Fratzenbuch

#149 RE: Sozialdemokratie (SPD) von Jade 13.06.2017 08:09

avatar

Ich mag Ralf Stegner zwar nicht, will da aber eine gewisse Voreingenommenheit aufgrund seiner Physiognomie nicht ausschließen.

Was er jedoch sagt "10 Thesen für eine gerechte Gesellschaft"

https://ralf-stegner.de/2016/07/08/archiv-6977/

ist nicht von der Hand zu weisen.

Wenn's denn alles so umgesetzt würde - und nicht nur als "Schreibpapierbekenntnis" in irgendwelchen Schubladen gut verwahrt wird...

#150 RE: Sozialdemokratie (SPD) von Einherier 13.06.2017 09:49

Übrigens,
unser braver SPD-Parteisoldat Heiko, der Bonsai-Minister, ist mit seinem Gesetzentwurf zu "Fake-news" und "Hate-speech" erstmal auf die Fre ... äähh Nase gefallen.
Der Wiss. Dienst des BT hält das Machwerk für grundgesetzwidrig!

Quelle:
Tagespresse

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz