#1 Der Mai ist gekommen von Jade 01.05.2017 16:24

avatar

Die römische Göttin Maia ist nicht allzu bekannt. Dennoch wurde der fünfte Monat des Jahres nach ihr benannt.
Wussten Sie eigentlich, dass der Mai mit demselben Wochentag wie der Januar des Folgemonats beginnt. Jedoch kein anderer Monat desselben Jahres beginnt mit demselben Wochentag wie der Mai? Grübel

Wie auch immer: Es ist ein herrlicher Monat. „Wonnemonat“. Alles grünt und blüht. Und wie die Walpurgisnacht gefeiert wird in der Nacht des letzten Apriltages zum ersten Mai, so heißt es bei den Iren „Beltane“, womit der Sommeranfang gemeint ist.
Jedenfalls verbindet man mit dem Monat Mai eigentlich nur Schönes.

Aber nicht vergessen: Am 30. Mai ist der Weltuntergang – wie es heißt. Aber so heißt es ja eigentlich in jedem Jahr. Ist die Apokalypse an uns vorbei gegangen.

Wir werden auch diesen 30. Mai überstehen. Denken Sie nicht auch?

Ich wünsche allen Usern hier einen wunderschönen Monat Mai.

#2 RE: Der Mai ist gekommen von Ulenspiegel 01.05.2017 17:12

Zitat von Jade im Beitrag #1
Wussten Sie eigentlich, dass der Mai mit demselben Wochentag wie der Januar des Folgemonats beginnt. Jedoch kein anderer Monat desselben Jahres beginnt mit demselben Wochentag wie der Mai? Grübel

Wie auch immer: Es ist ein herrlicher Monat. „Wonnemonat“.

Ja? Das Wetter könnte aber besser sein.

Apropos Wochentag: Bei Jauch gab es einmal die Frage (für 32.000 Euro!), welche aufeinanderfolgenden Monate dieses Jahr (2015) mit einem Sonntag begannen. Das Herumgeeier danach, insbesondere vom Publikumsjoker ("ein Fall von sicherem Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit"), war sehenswert.

#3 RE: Der Mai ist gekommen von Jade 01.05.2017 17:13

avatar

Zitat von Ulenspiegel im Beitrag #2
Zitat von Jade im Beitrag #1
Wussten Sie eigentlich, dass der Mai mit demselben Wochentag wie der Januar des Folgemonats beginnt. Jedoch kein anderer Monat desselben Jahres beginnt mit demselben Wochentag wie der Mai? Grübel

Wie auch immer: Es ist ein herrlicher Monat. „Wonnemonat“.

Ja? Das Wetter könnte aber besser sein.

Apropos Wochentag: Bei Jauch gab es einmal die Frage (für 32.000 Euro!), welche aufeinanderfolgenden Monate dieses Jahr (2015) mit einem Sonntag begannen. Das Herumgeeier danach, insbesondere vom Publikumsjoker ("ein Fall von sicherem Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit"), war sehenswert.


Die Sendung habe ich auch gesehen.

#4 Die Geschichte ist die...... von Bin Online 02.08.2017 13:17

avatar

Zitat von Bin Online im Beitrag NRW - „Massiv um Stimmen betrogen“ – AfD pocht auf Neuauszählung
Der Göttlichen steht der Schweiß auf der Stirn, seit der Kammerjäger nicht mehr von ihrer Seite weicht. Wie bekomme ich diese Memme nur wieder los, für morgen hat sich der Schorsch aus Bichl angesagt und der versteht keine Fisimatenten.

Sie guckte aus dem Fenster, atmete tief ein und dachte ganz wohlig an die behaarten, strammen Wadeln vom Schorsch, wenn er mit seiner kurzen Lederhos'n,
mit leicht gespreizten Beinen auf ihrer Couch saß, war sie in einer anderen Welt, da fühlte sie wie Morgana, als diese hinter den Nebel von Avalon ihr erstes Date mit Accolon hatte.

Ausgerechnet in diesem Moment schrie der Zofer: "Schäffiiiiin"! Die Göttliche stieß einen Stoßseufzer aus und brummelte ein mürrisches Ja aus ihren Lippen.
In dem Moment stürzte der Zofer ins Zimmer und schrie, mit einer Panik im Gesicht. d...d...da...da..Frosch.....da Frosch ...der Frosch ist im Garten.

Der Göttlichen riss es fast die Beine weg, wie sollte sie dem Schorsch den Frosch erklären. Der Zofer tanzte um sie rum und stotterte aufgeregt: Sch..Sch.scheff..Scheffin, rufen wir die Polizei?
Der Göttlichen wurde schwindlig, ja nicht auch noch diesen perfiden Wachtmeister Hass, Schorsch wird nie wieder kommen, wenn die alle da sind und auf Schorsch will sie nicht für alles Geld der Erde verzichten. sie wandte sich Zofer zu und befahl..........

...hier Zofer, da hast du 100 Euro und geh mit dem Frosch ins Kino ud anschließend noch auf ein paar Bier in eine Kneipe. Voller Dankbarkeit sah sie der Zofer an und stotterte: d ..d ..d..da..danke Sch.. Scheffin, drehte sich um und rief aufgeregt Froooosch wir gehn ins Kinooo.

Die Göttliche schnaufte kräftig durch und ging in ihr NachDenkZimmer, zündete einen Räucherstab an und brühte eine große Tasse Jade-Oolong Tee auf, dies brauchte sie, um wieder zu Ruhe zu kommen. Nach wenigen Minuten war sie im Schlummerland und träumte von den gekräuselten Haaren die an den Innenseiten von Schorschs Wadn hervorlachten. Mit Grauen dachte sie nebenbei an Zofers Beine, die nicht nur rasiert waren, sondern auch noch nach Pitralon dufteten. Bäh rief sie laut und lachte über sich selber, als es läutete.

Hört das denn nie auf dachte sie und ging zur Tür, als sie den Wachtmeister Hass dann vor sich sah, wie dieser kleine Mann, mit seinen schmutzig-grauen Haaren und hasserfüllten Augen sie anstarte, verfluchte sie den Tag, als sie diesen Gnom kennenlernte.
Wo ist dieser Faschist, fauchte er die Göttliche an und sie erwiderte, dass er mit ihr ruhig mit einen freundlicheren Ton sprechen könne aber er raunzte nur zurück: Sas brauchen sie mir nicht zu sagen! Resigniert trat die Göttliche zur Seite und bat den Hasser ins Haus, während sie in den kleinen Salon gingen, sagte sie ihm, dass ihre Kammerzofe, der Harr Zofer, mit Herrn Frosch im Kino sei. Hass unterbrach sie unwirsch und deshalb muss ich meinen Beobachtungsposten für mehrer Stunden verlassen? Ihnen ist schon klar welche dramatischen Folgen dies für ihr Startup haben kann, wenn ich die Konkurrenz für länger als 3 Minuten außer Acht lasse?
Ja natürlich lieber Herr Hass erwiderte sie im Ton höchstem Bedauerns und ich habe sie auch gar nicht gerufen meinte sie noch aber da nahm das Unglück bereis ihren Lauf, ach das riecht ja wieder gut bei Ihnen, darf ich raten, es ist sind Rouladen?
Sogar zum schnüffeln bist du zu blöd dachte sie aber sie sagte recht höflich, dass es ein Pfälzer Saumagen ist, der im Rohr gerade brät.

NEIN, juchzte Herr Hass auf und schnallte mit der Zunge, was wiederum die Göttliche schon als pervers ansah. Herr Hass bat um das Tablet, denn damit kann ich die Konkurrenz im Auge behalten, meinte er geschäftsmäßig. Kurz darauf stürtze sich Herr Hass über seinen Teller, auf den Punkt gebraten rief er immer wieder und aß weiter. Wie kann ein so kleiner, alter, weißer Mann nur so viel fressen dachte sie resignierend, der Saumagen war natürlich für den Schorsch gedacht. Endlich beendete Herr Hass sein "Dienstessen" und verabschiedete sich.

Garade war sie mit dem abräumen des Geschirrs von Herrn Hass fertig, klingelte es schon wieder und er stand vor ihr! Schorsch stand mit der 'Kurzen' und seinen Wadl-Gamaschen vor ihr, als wäre er der Siegfried des Abendlandes, sie riss ihre beiden Arme hoch, um Schorsch zu umarmen, Schorsch packte sie an der Hüfte und hob sie hoch, als bestünde sie aus Federn, klatschte ihr kräftig aufs Hinterteil, was sie mit einem lauten Jaijaijai goutierte, sie war so selig, so unbändig froh, dass wieder echte Männer-Bratzen ihren Körper berührten, ach Schorschi, Du weißt ja gar nicht, wie glücklich du mich machst, flötete sie in sein Ohr, er sah sie ebenfalls freudig erregt an...kim gäh her - kriegst a Busserl... meinte er, während er sie an sich drückte.
Die Göttliche war außer sich vor Freude und Erregung und führte Schorsch gleich in das Esszimmer, servierte den Rest des Saumagens und sah ihm, mit strahlenden Augen, beim essen zu. Im Hintergrund sangen die Wildecker Herzbuben Herzilein. Die Göttliche war im siebten Himmel.
Als er noch aß, entschwand sie schnell noch ins Bad, duschte und zog sich ihren weiß-blauen Stringtanga an, den sie immer anzog, wenn der Schrosch kam.....

#5 RE: Die Geschichte ist die...... von Einherier 02.08.2017 14:35

Häh???

#6 RE: Die Geschichte ist die...... von Bin Online 02.08.2017 14:54

avatar

das ist eher privat

#7 RE: Die Geschichte ist die...... von J.W.v.Kroethe 02.08.2017 18:19

avatar

Muhahahaaa! Ich bin überaus positiv entsetzt, hehe... >x´)

#8 RE: Die Geschichte ist die...... von Bin Online 02.08.2017 22:31

avatar

Damit unsere Göttliche mal was nettes zu lesen hat.

#9 RE: Die Geschichte ist die...... von Bin Online 04.08.2017 08:16

avatar

Diese Geschichte amüsiert die Göttliche.

#10 RE: Die Geschichte ist die...... von Einherier 04.08.2017 08:59

Zitat von Bin Online im Beitrag #9
Diese Geschichte amüsiert die Göttliche.


Ist die früher mal in einem anderen Forum als Beverly aufgetreten?

#11 RE: Die Geschichte ist die...... von Bin Online 04.08.2017 09:40

avatar

Also ich kenne sie nur als Jeanne d’Arc

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz