Seite 3 von 3
#31 RE: Wolgang Bosbach - Der Abschied von Orion 04.06.2017 12:45

Ich glaube der Justiz.

#32 RE: Wolgang Bosbach - Der Abschied von Bin Online 04.06.2017 13:01

avatar

Die sagt, dass das letzte i-Tüpfchen noch fehlt. Angeblich!

#33 RE: Wolgang Bosbach - Der Abschied von Orion 04.06.2017 13:10

Was hier "letztes i-Tüpfelchen" genannt wird, nennt die Justiz schlicht "Beweis". Solange es den nicht gibt, gilt die Unschuldsvermutung. Ein Grundsatz unseres Rechtssystems, mit dem es Rechte allerdings nicht so genau nehmen.

#34 RE: Wolgang Bosbach - Der Abschied von Bin Online 04.06.2017 13:34

avatar

Die Unschuldsvermutung gilt bei Gysi schon lange nicht mehr.
Sie sind da nicht ganz up to date, lieber Herr Orion.

#35 RE: Wolgang Bosbach - Der Abschied von Orion 04.06.2017 13:35

Ach ja? Unschuldsvermutung gilt bei uns selektiv?

Aber was hat das alles noch mit Bosbach zu tun?

#36 RE: Wolgang Bosbach - Der Abschied von Jade 04.06.2017 13:38

avatar

Zitat von Bin Online im Beitrag #23
Zitat von Jade im Beitrag #14
Man kann auch alles übertreiben, das mit dem "Gentleman". Auch hier gilt wieder: Sage mir, wen du verteidigst....
Ist es eine "Braune"? Dann: Wie der Herr so's Gscherr...
Gleich und gleich gesellt sich gern....


Zitat
Sehe ich nicht so! Schauen Sie liebe Frau Jade, wenn Sie in Ihrem Hetz- und Hassthread "AfD....." eine einfache Hobby-Nutte übelst anprangern, nur weil diese Treppenhauspolitikerin bei der Afd ist, dann muss ich diese Frau verteidigen, obwohl ich nicht in der AfD bin und auch nicht auf den Strich gehe.


Ich sehe, Sie haben einen Hang zum Niederen. Wenn es wenigstens noch eine "Edelkurtisane" gewesen wäre.
Aber Scherz beiseite. Wenn die Tante meint, auf den Strich gehen zu müssen, dann soll die das tun. Aber doch nicht etwa meinen, dass diese "Tätigkeit" unkommentiert zu bleiben habe?
Und wenn ich das mittels entsprechender Artikel "aufgedeckt" habe im passenden Thread, dann deshalb, um aufzuzeigen, WAS für "Personal" bei den AfDümmlingen sich umtut. Pleitegeier, Prostituierte und Pöbler.

Zitat
Sie verstehen hier den Zusammenhang nicht?
Macht nix, ich erkläre es Ihnen mal so, dass man es auch im Linksrheinischen versteht.
Sie erinnern sich an den Fall 'Edathy'? Das war der SPD'ler, der sich in den Sitzungspausen so gerne die putzigen Ärschlein von Kindern anguckte, wenn diese blank waren.
Glauben Sie wirklich, dass Edathys Verteidiger auch onaniert, wenn er nackte Kinder sieht? Capito Frau Jade?
Zitat von Jade im Beitrag #14
Weidel geht gar nicht, Storch geht überhaupt nicht und Petry sowieso nicht...



Sie vergleichen sich mit einem "advocatus diaboli"? Einem Rechtsverdreher, der Geld dafür erhält, dass er Leute verteidigt? Sie machen das quasi "kostenlos", haben nichts davon, sind kein Zuhälter oder AfD-Wähler. Nur jemand, der die "verlorene Ehre" einer "Hackmatte vom Dienst" verteidigt. ;-) Was für ein Held.

Zitat
Aber Hallo Frau Jade, da kommen bei Ihnen ja urdeutsche Triebe durch, Madame Jade belieben zu selektieren. Was geht und was nicht entscheidet also nur der bessere Mensch, der durch Frau Jade vertreten wird.



Das hat nichts mit "urdeutschen Trieben" zu tun. Sondern einfach mit dem Wissen um die Tatsache, dass nicht alle gleich "edel und gut" sind.

Zitat
Zitat von Jade im Beitrag #16
Ihr Freund Bino spricht z.B. von "Menschlein". Damit meint er dann "kleine Idioten".
Nicht Idioten aber wenn Sie sich vornehmer ausdrücken wollen, dann sei es Ihnen gegönnt.
Damit meine ich hierzuforum "forensische" Kretins, für denen Sie leider zu oft eine Affinität verspüren.





"Provokation" üben Sie aber noch einmal. In meinem Falle ist die nicht gelungen. Sondern, wie schreibt ein von mir geschätzter "Friedrich der Große" immer so nett? "Heiterkeit".

#37 RE: Wolgang Bosbach - Der Abschied von Bin Online 04.06.2017 13:40

avatar

Ich frage mich auch gerade, warum Sie diesen windigen Links Rechtsanwalt hier thematisieren.

#38 RE: Wolgang Bosbach - Der Abschied von destroyed 04.06.2017 13:42

Er ist nicht fremdverschuldet an Leib und Leben bedroht und wird als Politmensch durch Zwangsabgaben zwangsfinanziert.
Was hätte er als Verlöhnerter getan? Für unsere Entwicklung hat er wie alle Parlamentarier nichts geleistet, nichts mit weiter entwickelt.
Längst könnten wir unsere DNA in uns im Griff haben, womit auch ihm kein Elendsende angedroht wäre.
Meine DNA-Schäden wurden durch Staatsverbrechen künstlich hergestellt. Seit der Diagnose 6 mal Chemo und 26 mal Antikörper.
Unbehandelt wäre ich kurz darauf elend krepiert. So weit ließ es dieser verbrecherische Staat mit mir kommen.
Es war längst diagnostizierbar, als es begann, den Beruf zu zerstören.
Vielleicht kann auch er mit neuesten Entwicklungen hinlänglich gut immer weiter leben.

#39 RE: Wolgang Bosbach - Der Abschied von Orion 04.06.2017 13:45

Wer hat hier "Gysi" und "Stasispitzel" zum Thema gemacht? Kleiner Tipp: 17.
Scheiß Alzheimer.

#40 RE: Wolgang Bosbach - Der Abschied von destroyed 04.06.2017 14:04

Auch Demenz dürfte sich eliminieren lassen.
Docken Antikörper nur am CD20-Marker unserer B-Zellreihe an, ohne das Immunsystem zu sehr zu beeinträchtigen (unsere Stammzellen liefern es laufend nach),
bewirkt das eine massive Abwehrschlacht unserer Killerzellen, die den gesamten Organismus durchstöbern. Es fühlte sich bis ins Gehirn wie feines Sandrieseln an.
Denn die Immunabwehr bringt alle auch gesunden Zellen um, an die angedockt wird.
Die Killerzellen bauen sich so massiv wie sonst nicht ansatzweise auf, reinigen Gefäße und killen beiläufig sich unbemerkt einnistende bösartige Zellen.
Man sollte mal Killerzellen im Labor vermehren und sie dem jeweiligen Menschen ab und an infundieren.
Das reinigt den Organismus von Ablagerungen und Bösartigem.
Politheinis wollen es der Bevölkerung vertuschen, ebenso, dass vermeidbare Chemo Subtypen kippen, Sekundärlymphome und sonstige bösartige Zellen herstellen kann.
Unsere Killerzellen greifen keine intakten Zellen an, ausser, wenn dort Antikörper andocken.
Die Bevölkerung hat davon null Ahnung, weil Politgangs zwecks Verlöhnerung verdummen wollen.
Im Gegensatz zu vom Körper hergestellten bösartigen Zellen könnte es bei B-zellulären Verbrechensprodukten Telomerreduktion geben, also maximal so 50 Zellteilungen.
Das könnte vielleicht mit helfen, diesen medizinisch entarteten Zellpool zu eliminieren.
Auch dazu geben Politgangs nichts bekannt.
Ein Grüner und ein CSU Parlamentarier haben mich zu Neutronenquellen mehrfach am Telefon angebrüllt.
Das Zeugs weiß alles, die Staatsanwaltschaft sieht sich erpresst.
Vor Längerem schrieb ich W. Bosbach eine email zu dem HRQ-Verbrechen.
Der Typ reagierte nicht, für den bin ich kein Mensch.
Vielleicht kommt er zur Besinnung und bringt den Sachverhalt ans Licht.
Da können 'Leichen im Keller' liegen, der zum Tresor erklärt, verschlossen und fraktionsübergreifend politisch verplombt wurde. Beim HRQ-Hersteller gab es Tote, während der Staat alles wusste.

#41 RE: Wolgang Bosbach - Der Abschied von Einherier 05.06.2017 08:48

Zitat von Luftdrache im Beitrag #22
Zitat von Einherier im Beitrag #20
Ein Mann, dessen Verhältnis zur Stasi noch immer ungeklärt ist und eine konservative Frau in der CDU, die zu ihren Überzeugungen steht, ob das jetzt allen linksgrünen Buntlingen gefällt oder nicht!


Und wenn es jetzt noch gelingt, den Teil Erika Steinbach neutraler zu formulieren.
Erika Steinbach ist ja nicht wegen "irgendwelcher" Überzeugungen umstritten. Den ehemaligen konservativen polnischen Außenminister Radosław Sikorski hat dies durchaus zu einem bekannten Zitat über Erika Steinbach bewegt.


Auch Bartoszewski
hat Kritik, scharfe Kritik, an Steinbach geübt.
Aus seiner polnischen Sicht nur ZU verständlich und mir fehlt dazu nicht die Sympathie.
Ebenso hat aber Frau Steinbach AUS IHRER SICHT nicht ganz Unrecht.
Es kommt immer auf den persönlichen Standpunkt an!

Nenne doch bitte mal das Sikorski-Zitat; ich kann da nichts finden.

#42 RE: Wolgang Bosbach - Der Abschied von Einherier 05.06.2017 08:55

Zitat von Orion im Beitrag #31
Ich glaube der Justiz.

Im Prinzip ja,
aber wnn ich mir so manche Urteile anschaue???

Btw:
"Angeklagter, Sie sind unschulkdig, machen Sie sowas NIE wieder",
sagte der Richter

Oder:
Vor Gericht und auf hoher See bist du in Gottes Hand.

Oder:
Zwei Juristen, drei Meinungen!

War selbst mal Arbeits- und Landesarbeitsrichter!

#43 RE: Wolgang Bosbach - Der Abschied von Orion 05.06.2017 11:40

Auch ein Richter kann unfähig sein oder Fehler machen. Dafür gibt es dann die Mittel der Revision oder Berufung, und wenn es ganz schlimm ist, kann er wegen Rechtsbeugung belangt werden.

#44 RE: Wolgang Bosbach - Der Abschied von Jade 05.06.2017 12:25

avatar

Zitat von Einherier im Beitrag #42
Zitat von Orion im Beitrag #31
Ich glaube der Justiz.

Im Prinzip ja,
aber wnn ich mir so manche Urteile anschaue???

Btw:
"Angeklagter, Sie sind unschulkdig, machen Sie sowas NIE wieder",
sagte der Richter

Oder:
Vor Gericht und auf hoher See bist du in Gottes Hand.

Oder:
Zwei Juristen, drei Meinungen!

War selbst mal Arbeits- und Landesarbeitsrichter!



Da erinnere ich mich doch sofort an die bayrische Justizministerin Merk....

Und Richter sind auch Menschen.... Und "Justitia ist eine Hure" und hat die Augen verbunden.
Somit ist Gerechtigkeit zum Teil auch wohlfeil und nicht gefeit gegen Bestechung. Also im Hinblick auf die Gerechtigkeit Ausübenden!

Und da sind manche einfach - aus was für Gründen auch immer - überfordert.
Und ein jeder Richter ist im Grunde genommen sich selbst ausgeliefert.... Seiner eigenen Einstellung, seinen mentalen Schwächen. Seiner eigenen Vita, sprich: Erlebnissen.
Dem tragen dann die gesetzlichen Strafen von - bis - Rechnung.

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz