Seite 1 von 2
#1 Saudi Arabien und die Frau im Minirock von Bin Online 19.07.2017 09:31

avatar

Dieses Video geht derzeit um die Welt, weil die Frau unverschleiert, im westlichen Look, durch eine Strasse geht.
Angeblich soll sie bereits verhaftet sein und sie soll vor Gericht gestellt werden.
Es ist einfach nur bizarr und krank!

#2 RE: Saudi Arabien und die Frau im Minirock von Einherier 19.07.2017 14:40

Irgendwas stimmt mit diesem Islam nicht!

#3 RE: Saudi Arabien und die Frau im Minirock von Bin Online 19.07.2017 14:44

avatar

In saudi Arabien produziert er offensichtlich viele Arschlöcher.
Was anderes sind sie nicht.
Hoffentlich passiert dem Mädchen nichts.

#4 RE: Saudi Arabien und die Frau im Minirock von Einherier 19.07.2017 14:51

Hab mal irgendwo gelesen,
daß der Wüstenstaat der 100.000 Prinzen seine in Händen der Firma Saud liegende Macht dem Umstand zuzuschreiben ist, daß eben diese Saud einen Deal mit den Wahhabiten gemacht haben sollen nach der Devise:
Ihr habt die Macht.
Wir haben den radikalen Islam.

Wir sorgen dafür, daß die Macht bei euch bleibt;
ihr sorgt dafür, daß der radikale Islam durchgesetzt wird.

Die beiden kommen sich also nicht in die Quere.

#5 RE: Saudi Arabien und die Frau im Minirock von Bin Online 19.07.2017 15:18

avatar

Das Königshaus der Saud arbeitet eng mit den wahhabitischen Bonzen zusammen.
Die islamischen Bonzen arbeiten mit dem letzten Dreck zusammen, wenn sie gut gefüttert werden.
Es gab und gibt keinen arabischen Despoten, mit dem sie sich nicht arrangiert haben.

Dies wird von dem islamophilen Linken total unter dem Teppich gekehrt, dabei gibt es keine unappetitlichere Vereinigung als Islam und Staat.
Überall da, wo der Islam das Sagen hat, geht es den Menschen nicht gut.
Frauen haben eh die Arschkarte!

#6 RE: Saudi Arabien und die Frau im Minirock von Orbiter1 24.10.2017 22:36

Zitat von Einherier im Beitrag #4
Hab mal irgendwo gelesen,
daß der Wüstenstaat der 100.000 Prinzen seine in Händen der Firma Saud liegende Macht dem Umstand zuzuschreiben ist, daß eben diese Saud einen Deal mit den Wahhabiten gemacht haben sollen nach der Devise:
Ihr habt die Macht.
Wir haben den radikalen Islam.

Wir sorgen dafür, daß die Macht bei euch bleibt;
ihr sorgt dafür, daß der radikale Islam durchgesetzt wird.

Die beiden kommen sich also nicht in die Quere.
Stellt sich nur die Frage, wie lange noch? Der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman kündigt nichts Bescheideneres als die Rückkehr zu einem moderaten Islam in Saudi-Arabien an. Ok, er will auch noch eine Sonderwirtschaftszone mit eigenen Gesetzen aus dem Boden stampfen. Sie wird so groß wie Mecklenburg-Vorpommern, Teile davon liegen auch in Ägypten und Jordanien und es sollen dort 500 Mrd. $ investiert werden. https://www.theguardian.com/world/2017/o...am-crown-prince Falls es sich nicht nur um einen Anfall von Größenwahn handelt könnte das noch sehr interessant werden.

"What happened in the last 30 years is not Saudi Arabia. What happened in the region in the last 30 years is not the Middle East. After the Iranian revolution in 1979, people wanted to copy this model in different countries, one of them is Saudi Arabia. We didn’t know how to deal with it. And the problem spread all over the world. Now is the time to get rid of it.” Earlier Prince Mohammed had said: “We are simply reverting to what we followed – a moderate Islam open to the world and all religions. 70% of the Saudis are younger than 30, honestly we won’t waste 30 years of our life combating extremist thoughts, we will destroy them now and immediately."

Mal sehen wie die Wahhabiten darauf reagieren und wie weit er mit seinen revolutionären Plänen kommt. Ich fürchte nicht sehr weit.

#7 RE: Saudi Arabien und die Frau im Minirock von Bin Online 25.10.2017 13:07

avatar

Vor ein paar Monaten brachten sie eine Docu, die Einheimischen haben eine grottenschlechte Bildung, über 10.000 Prinzen sollen fürstlich alimentiert werden und nahezu jede Frau hat einen männlichen Chauffeur. Ohne Öl wird das nicht mehr zu finanzieren sein.
Ergo werden die Frauen früher oder später selber ein Auto steuern dürfen und die Schulbildung muss sich den westlichen Standards orientieren.

Wenn der Prinz seine Vorstellungen umsetzen kann und will, dann könnte die „Future Investment Initiative“ durchaus erfolgreich sein aber da wird SA ein Land werden müssen, dass für internationale Wissenschaftler attraktiv und lebenswert ist.

#8 RE: Saudi Arabien und die Frau im Minirock von Bin Online 25.10.2017 17:49

avatar

Zitat von Seyran Ates via Facebook
Kein islamisches Land wird mehr drumherum kommen sich zu modernisieren.
Die Zahl der Atheisten in den islamischen Ländern wächst rapide.
Junge Menschen wollen berechtigterweise sich von den Hinterwäldnern und Hinterwäldnerinnen nicht mehr vorschreiben lassen, wie sie zu leben und wen sie zu lieben haben.
Alles eine Frage der Zeit und die Globalisierung hat auch seine guten Seiten.
Dem Königshaus geht es um ihre Macht und ihr Geld, den jungen Menschen um ihre Freiheit.
Die Freiheit hat bisher immer gesiegt.

Inschallah!


Junge Leute wollen auch vernünftige Schulen, damit sie später einen guten Job bekommen.
Je klüger die Bevölkerung ist, um so schwerer haben es Despoten.

#9 RE: Saudi Arabien und die Frau im Minirock von Orbiter1 05.11.2017 08:49

Sieht tatsächlich so aus als ob in Saudi-Arabien in Zukunft ein paar Dinge anders laufen sollen. Jedenfalls werden etliche Leute ausgetauscht.

"Das saudische Königshaus um den neuen Kronprinzen Mohammed bin Salman festigt seine Machtposition: Hochrangige Politiker und Prinzen wurden von ihren Aufgaben entbunden - sie seien "schwache Seelen" und korrupt. ... Der arabische Nachrichtenkanal Al-Arabija berichtete derweil, dass elf Prinzen, vier amtierende Minister sowie mehrere Dutzend ehemalige Minister festgenommen worden seien. ... Bereits im September hatten die Behörden des Königreichs rund zwei dutzend Menschen festgenommen, darunter einflussreiche Geistliche. ..." http://www.spiegel.de/politik/ausland/sa...-a-1176539.html

#10 RE: Saudi Arabien und die Frau im Minirock von Bin Online 05.11.2017 18:58

avatar

Da tut sich gewaltig was, schaun mer mal.
Wenn die Petrodollars wegfallen, werden sie was tun müssen.

#11 RE: Saudi Arabien und die Frau im Minirock von Bin Online 06.11.2017 12:13

avatar

Zitat von Abonennten-Briefing der NZZ vom 06.11.2017 | Peter Rasonyi | Ressortleiter International
Ohne Blutvergiessen, aber dramatisch spitzt sich der Machtkampf in der Herrscherfamilie Saudiarabiens zu. 11 Prinzen, vier Minister und Dutzende weitere Würdenträger sind durch einen Überraschungscoup am Wochenende im saudischen Königreich festgenommen worden. Unter ihnen befindet sich mit dem Multimilliardär Prinz al-Waleed bin Talal einer der reichsten Geschäftsleute der Welt. Die Säuberungsaktion wird offiziell mit dem Verdacht auf Korruption begründet. Sie ist tatsächlich eine Demonstration der Stärke des jungen, als Modernisierer auftretenden Kronprinzen Mohamed bin Salman, wie unser Nahost-Korrespondent Ulrich Schmid schreibt.

https://www.nzz.ch/international/nahost-...l=107_2017-11-6

Zitat

Kronprinz Salman räumt seine Gegner aus dem Weg



In Saudiarabien sind Dutzende Prinzen und Minister unter Korruptionsverdacht festgenommen worden. Kronprinz Mohammed bin Salman verschafft sich freie Bahn.

Ulrich Schmid, Jerusalem, 5.11.2017, NZZ

Saudiarabiens starker Mann, Kronprinz Mohammed bin Salman, greift durch. 11 Prinzen, 4 amtierende Minister, etliche Militärs und Dutzende früherer Minister seien auf Anordnung der Antikorruptionskommission festgesetzt worden, meldeten staatliche Medien. «Schwache Seelen» hätten ihr Eigeninteresse über das der Allgemeinheit gestellt und illegale Vermögen angehäuft.


Unter den verhafteten "schwachen Seelen" befindet sich der reichste Mann Arabiens, Prinz al-Waleed bin Talal, sein Vermögen wird auf 18,7 Milliarden Dollar geschätzt.

Da kann man schon fast von einer Revolution von oben reden.

#12 RE: Saudi Arabien und die Frau im Minirock von Orbiter1 10.11.2017 12:20

In der NZZ gibt es eine lesenswerte Analyse über den Machtwechsel in Saudi-Arabien. Die Risiken in der Region, aber auch die Auswirkungen auf die ganze Welt, die damit einhergehen sind erheblich. Ob da die EU überhaupt zu einer gemeinsamen Position kommt wage ich zu bezweifeln.

"... Aus europäischer Perspektive weckt der saudische Generationenwechsel sowohl Hoffnungen als auch Ängste. Sollte sich Riad künftig auch weltweit für einen moderateren Islam einsetzen, wäre das islamistische Terrorproblem um ein grosses Stück entschärft. Personen, die den Kronprinzen persönlich getroffen haben, glauben an seinen Reformwillen. Doch momentan scheint es, dass er sich in kurzer Zeit zu viele Feinde macht. Sein Motto «Einer für alles und alles auf einmal» ist mutig, aber auch grössenwahnsinnig. Bleibt der wirtschaftliche Aufschwung aus, könnte der junge und von Amerika zu wenig gebändigte Prinz dazu neigen, seinen aussenpolitischen Wetteinsatz zu erhöhen. Dies würde noch schärfere und womöglich neue Stellvertreterkriege mit Iran bedeuten. Der nächste droht in Libanon. Dort ist der schiitische Hizbullah zur dominanten Kraft geworden, wenn auch kaschiert durch einen christlichen Präsidenten und einen sunnitischen Regierungschef. Letzteren hat Riad ebenfalls am letzten Samstag zum Rücktritt «überredet». Danach meinte die saudische Regierung: «Libanon hat uns den Krieg erklärt.» Der Generationenwechsel in Saudiarabien könnte daher für einen längeren Moment grösserer Unsicherheit in der ganzen Region sorgen. ..." https://www.nzz.ch/international/ein-kro...fuss-ld.1327655

#13 RE: Saudi Arabien und die Frau im Minirock von Bin Online 10.11.2017 13:02

avatar

Das Problem ist, dass praktisch alle moslemischen Regierungen absolute Dreckschweine sind. Egal ob Prinz, Mullah, König, Diktator, Pseudodemokrat, Emir, Kalif usw.
Für alle dieser Schweine sind Menschenrechte Teufelszeug. Momentan sind Tunesien und, mit Abstrichen, Jordanien Länder, die man als akzeptabl bezeichnen kann.
Alle anderen islamischen Regierungen kann der Teufel holen. Sie sind die Scheiße der Menschheit und sonst nichts.
Oder besser ausgedrückt das Geschwür der Menschheit, dass versucht, sich -via Islam- auszubreiten.
Mit den beiden widerwärtigsten Ländern, damit meine ich den Iran und SA, machen wir Bombengeschäfte, zusätzlich verdienen sich die Russen an den Mullah krumm und blöd, die Amis bei den Saudis.
Es sind die Petrodollars, die diese Schweine ihren Status geben. Nur haben davon weder die Araber was davon, oder der Otto Normalbürger hier.
Wer nicht irgendwie dazu gehört, ist in den Ölstaaten eine bitter arme Sau und hier ist es ähnlich.
Siemens hat unlängst im Iran einen Deal mit weit über 200 Millionen Euro bekommen. Gestern kündigte der Vorstand harte Sparmaßnahmen an. Natürlich beim Personal, wo auch sonst.

Anfang der 50' schlug ein britischer Politiker vor, alle Ölquellen britisch-amerikanischen Ölgesellschaft zu unterstellen und ein Teil der Einnahmen in die jeweilige Bevölkerung, im Sinne des Westens, zu investieren.
Das war ein kluger Mann, leider wollten die Amis davon nichts wissen. Was für ein Kardinalfehler.

#14 RE: Saudi Arabien und die Frau im Minirock von Orbiter1 18.11.2017 07:29

So leicht bändigen lässt sich der Kronprinz nicht, schon gar nicht von unserem Außenminister Gabriel.

"Saudi-Arabien schickt einen politischen Warnschuss Richtung Berlin: Das Emirat hat seinen Botschafter zurückgerufen. Der Grund sind Aussagen von Bundesaußenminister Gabriel, die in Riad für Verärgerung sorgen. ... Gabriel hatte am Donnerstag in Richtung Saudi-Arabien gesagt, "dass gemeinsam aus Europa das Signal kommen muss, dass wir das Abenteurertum, was sich in den letzten Monaten dort breit gemacht hat, nicht mehr bereit sind, einfach sprachlos hinzunehmen". Zudem betonte der SPD-Politiker bei dem Treffen mit seinem libanesischen Amtskollegen Dschibran Bassil in Berlin: "Wie mit dem Libanon umgegangen wird", damit sei nun die Spitze erreicht - nach der humanitären Krise durch den Krieg im Jemen und dem Konflikt mit dem Golfemirat Katar." http://www.tagesschau.de/ausland/saudi-a...abriel-101.html

Wie bereits weiter oben geschrieben. Ich glaube nicht dass Europa hier zu einer gemeinsamen Position kommt. Die Europäer werden den Kronprinzen nur sehr wenig beeinflußen können. Der wird sich eher an den USA orientieren. Schließlich hat ihm die Militär-Supermacht USA unter Trump freie Hand gelassen und unterstützt ihn sogar in seinen Aktivitäten, solange sie gegen den Iran gerichtet sind.

#15 RE: Saudi Arabien und die Frau im Minirock von Bin Online 18.11.2017 11:18

avatar

Gabriel ist in der Außenpolitik nicht gut aufgehoben.
Dafür redet er einfach zuviel Unsinn.

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz