#1 Venezuela - Vom Sozialismus in Armut und Diktatur von Bin Online 31.07.2017 18:57

avatar

Wo hat der Sozialismus nicht versagt?
Russland, eines der reichsten Länder dieser Welt wurde bis zum Zerfall heruntergewirtschaftet, den osteuropäischen Ländern ging es nicht besser, in Asien und Afrika scheiterte der Sozialismus ebenso gründlich wie in Südamerika. Kann sich von euch noch an Nicaragua erinnern?
Dietmar Schönherr und die vereinigten Linken von Deutschland halfen den Menschen in Nicaragua, die Revolutionäre, der Ortega-Clan sind ja so tolle Leute, die müssen unterstützt werden.
Nicaragua wurde ebenfalls sozialistisch in den totalen Ruin getrieben, die Bananen-Plantagenarbeiter arbeiten heute in den Nachbarländern. Dort wurden Millionen an Spendengeldern in den Sand gesetzt, allerdings treten im Ortega-Clan jetzt keine Versorgungslücken mehr auf.
Heute fahren die linken Frauen nicht nach Südamerika, zu den Indianern, um sich selber zu finden, sondern in die Türkei, dort sind auch Wonneproppen gerne gesehen.

Und jetzt Venezuela, rien ne va plus, nichts geht mehr, die Läden sind noch leerer, wie weiland in der DäDäÄr!
Gestern gab es bei den Protesten in Venezuela mindestens 10 Tote und zig Verletzte.

Sollten wir den Sozialismus nicht endlich verbieten? Bevor er noch das ein oder andere Land in den Ruin treibt?

http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-...o-eu-usa-kritik

#2 RE: Venezuela - Vom Sozialismus in Armut und Diktatur von PINGUIN 31.07.2017 19:24

avatar

Sozialismus:
(in den Theorien von Marx und Engels) die dem Kommunismus vorausgehende gesellschaftliche Entwicklungsstufe in Form einer Gesellschaft, die auf Gleichheit, Solidarität und Gerechtigkeit basiert, in der es keinen Privatbesitz an den wichtigsten Produktionsmitteln, keine Ausbeutung der Arbeiter und keine Bevormundung bei der Güterverteilung mehr gibt

Und wenn du dir dann die aufgeführten Länder näher betrachtest, dann muss dir doch alles sehr seltsam vorkommen.

Alle von dir genannten Staaten haben eines gemeinsam: es sind Diktaturen oder werden dazu gemacht. Und die selbsternannte Weltpolizei ( UN mit dem Oberpolizisten USA) sieht diesem Treiben auch seelenruhig zu.

#3 RE: Venezuela - Vom Sozialismus in Armut und Diktatur von Bin Online 31.07.2017 22:38

avatar

Welche Demokratien mit Sozialismus gibt es denn?
Wo sind die?

#4 RE: Venezuela - Vom Sozialismus in Armut und Diktatur von PINGUIN 31.07.2017 22:52

avatar

#5 RE: Venezuela - Vom Sozialismus in Armut und Diktatur von Einherier 01.08.2017 09:14

Der sogenannte "Sozialismus des 21. Jahrhunderts" ist heute eindrucksvoll in Venezuela zu besichtigen.
Mit diesem Clown Maduro wird es noch weiter bergab gehen; eine Schande für ein so reiches Ölland!

#6 RE: Venezuela - Vom Sozialismus in Armut und Diktatur von Bin Online 01.08.2017 09:53

avatar

Täglich fahren zigtausende Venezuelaner in Nachbarländer, um dort Güter der täglichen Bedarfs zu kaufen.
Das ist der real existierende Sozialismus!

#7 RE: Venezuela - Vom Sozialismus in Armut und Diktatur von Einherier 01.08.2017 13:45

Zitat von Bin Online im Beitrag #6

Das ist der real existierende Sozialismus!


...den wir nach dem krepieren des Sowjetsozialismus überwunden glaubten.

#8 RE: Venezuela - Vom Sozialismus in Armut und Diktatur von Bin Online 01.08.2017 14:27

avatar

Er ist ja nur noch in ganz wenigen Ländern aktiv und dort büßen es die Bürger,

#9 RE: Venezuela - Vom Sozialismus in Armut und Diktatur von Bin Online 02.08.2017 09:09

avatar

Zitat
Venezolanische Oppositionspolitiker abgeführt

Maduros Regime schlägt wieder zu


von Tjerk Brühwiller, São Paulo 1.8.2017, NZZ

Zwei Tage nach der fragwürdigen Wahl einer verfassunggebenden Versammlung zeigt das Regime in Caracas abermals seine diktatorische Fratze und lässt zwei Oppositionspolitiker abführen. Der internationale Druck steigt. Die USA haben Sanktionen gegen Präsident Maduro ergriffen.

https://www.nzz.ch/international/venezol...al=107_2017-8-1

Das Sozialisten-Schwein beginnt jetzt mit den ersten Säuberungen.
So sieht der real existierende Sozialismus aus und wenn das Geschmeiß hier einmal an die Macht kommen sollte, wird es nicht anders aussehen. In der DDR hatten sie ja gute Trainingsmöglichkeiten.

#10 RE: Venezuela - Vom Sozialismus in Armut und Diktatur von Bin Online 24.01.2019 18:51

avatar

In Venezuela spitzt sich die Lage dramatisch zu. Venezuelas Parlamentspräsident Juan Guaidó hat sich am Mittwoch zum Staatschef erklärt.

Zitat von NZZ
Der Präsident des entmachteten venezolanischen Parlaments, Juan Guaidó, hat sich am Mittwoch vor Zehntausenden von Anhängern in Caracas zum interimistischen Staatschef erklärt. Neben zahlreichen lateinamerikanischen Staaten, der EU und der Führung der Organisation Amerikanischer Staaten hat auch der amerikanische Präsident Donald Trump den 35-jährigen Oppositionspolitiker umgehend als Übergangspräsidenten des südamerikanischen Landes anerkannt. Guaidó vertrete als Parlamentspräsident das einzige legitime Staatsorgan des Landes, weil er rechtmässig vom venezolanischen Volk gewählt worden sei, hiess es in der Mitteilung Trumps. Darin forderte er andere Regierungen im Westen zudem dazu auf, Guaidó ebenfalls als Übergangspräsidenten anzuerkennen.

https://www.nzz.ch/international/venezue...chef-ld.1454106


Der große Staatsmann Heiko Maas will sich aber nicht festlegen,
Robin Alexander von der WELT schreibt dazu:

Am liebsten steht Deutschland nirgendwo: Während die USA und die EU sich in der Venezuela-Krise gegen den autoritären Präsidenten Maduro stellen, vermeidet Bundesaußenminister Maas eine klare Positionierung. So wie es auch China gerne macht.

https://www.welt.de/debatte/kommentare/p...-Tradition.html


Diese Haltung ist nur folgerichtig, unsere neuen Freunde, der Iran, die Herren Erdowahn und Putin, sowie China könnten ja irritiert sein, wenn sich Deutschland gegen eine Diktatur stellen würde.

Apropos Putin, der steht ja eisern zu Maduro, was jetzt nicht sonderlich überrascht, schließlich finanziert der tolle Herr Putin auch Madame Le Pen, die ist die Chefin einer französischen Nazi-Partei. Irgendwie alles logisch, nicht wahr?

In der Hass- und Hetzpostillie "Neues Deutschland", dem Kampfblatt der SED, schreibt einer, dass man jetzt Maduro die Daumen drücken soll, im nächtsten Artikel wird der "Putsch" scharf verurteilt und schuld sind eh die USA.
Kein Wort darüber, wie schlecht es den Menschen unter Maduro geht, dass leidende Volk ist den Linken scheißegal, die Ideologie ist immer die wichtigste Sache. Genau diese Denkart machte auch Ausschwitz möglich, denn die Partei hat ja immer recht.

#11 RE: Venezuela - Vom Sozialismus in Armut und Diktatur von PINGUIN 24.01.2019 19:19

avatar

Heiko Maas fehlt der Arsch in der Hose.

Ein aufgeblasener Rechtsanwalt aus dem Saarland als Außenminister ist doch der Witz schlechthin.

Putin reißt auch schon das Maul weit auf und lässt Drohungen durch seine Arschgeigen gegen die USA in die Welt posaunen.

#12 RE: Venezuela - Vom Sozialismus in Armut und Diktatur von Bin Online 24.01.2019 22:11

avatar

Dem Heiko fehlt mehr, als nur ein Arsch!
Sein Daten-Dingsbums-Gesetz ist ja auch nur Schrott.

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz