#1 Ein Newsletter aus Germany von Bin Online 01.08.2017 19:37

avatar

Liebe Mitglieder,
liebe Leser,

gerade erreichte mich dieser Newsletter eines Bekannten:

Zitat
Liebe Leute,

mittlerweile passiert in Deutschland so viel, dass ich eigentlich gar nicht mehr weiß, was ich alles in meinen Newsletter aufnehmen soll. Jeden Tag lese ich Nachrichten von Messerstechereien, Massenschlägereien zwischen "Großfamilien" oder "Gruppen junger Männer", Vergewaltigungen, sexuellen Übergriffen, U-Bahn-"Schubsern", Terrorattacken, Aushebelung unserer Gesetze durch die Politik, Steuergeldverschwendungen für irgendwelche linken "Vereine/Projekte gegen Rechts", Infiltration unserer Staatsorgane, usw.....Ich könnte mehrere Emails mit Pressemeldungen füllen und das ist nur das, was ich lese. Viele Meldungen erscheinen ja nur in kleinen, lokalen Zeitungen. Es ist einfach fürchterlich. Und noch viel schlimmer ist, dass es die meisten Deutschen einfach keinen Deut interessiert.
Probleme können in diesem Land nicht mehr offen angesprochen werden, um sich ja des Rassismus nicht verdächtig zu machen. Auf Kosten unserer aller Sicherheit.
Was ist nur aus unserem Land geworden?




Bundeswehreinsatz in Mali; kein Geld da für vernünftige Ausrüstung unserer Soldaten?:
https://www.welt.de/politik/deutschland/...berabsturz.html


Migration:
http://www.achgut.com/artikel/wir_haben_...ernt_-_aber_was

https://www.welt.de/politik/ausland/arti...ert-haette.html


Umgang mit Rettungskräften in Deutschland:
https://www.merkur.de/lokales/starnberg/...ge-8514745.html

Terror / Schießereien / Massenschlägereien / Infiltration unserer Staastsorgane:
https://www.welt.de/politik/deutschland/...alflow_facebook

https://www.welt.de/politik/deutschland/...t-Regal-an.html

https://www.welt.de/politik/deutschland/...rdaechtigt.html

https://www.welt.de/vermischtes/article1...-Verletzte.html

"Wieso habe ich nur das Gefühl, dass der Schutz der Bürger für diesen Staat keine Relevanz hat?" (Leserkommentar zum Artikel):
https://www.welt.de/politik/ausland/arti...ben-werden.html

129.391,86 Euro Steuergeld für eine Studie, die den Rechtsextremismus der Einwohner eines gesamten Teils Deutschlands belegen soll, leider jedoch jeder wissenschaftlichen Grundlage entbehrt:
https://www.welt.de/politik/deutschland/...mus-Studie.html

Douglas Murray, "Der seltsame Tod Europas":
https://www.tichyseinblick.de/feuilleton...me-tod-europas/

Braucht Deutschland internationale Wahlbeobachter?:
https://www.welt.de/politik/deutschland/...uszaehlung.html

Zermürbung Deutschlands:
https://www.welt.de/debatte/kommentare/a...unser-Land.html

#2 RE: Ein Newsletter aus Germany von Bin Online 10.08.2017 21:49

avatar

Mein Bekannter bleibt am Ball, er versorgt mich mit seinen Newsletter.

„Falls sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Angelschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.“
Milos Zeman, Präsident der Tschechischen Republik



Bundestagswahl 2017:
http://cicero.de/innenpolitik/Zahlen-und...-wirklichkeiten

Israel / Palästina:
http://www.schlaglichter.at/zivilisation-gegen-barbarei/

http://www.achgut.com/artikel/zur_behand...bhut_des_boesen


"Nein... echt?! Also... das... das haut mich jetzt echt um. Ich bin fassungslos. Sollten die ganzen Anschläge am Ende doch etwas mit dem Islam zu tun gehabt haben? Wir müssten die Geschichte der letzten 2 Jahre neu schreiben. Mit so was kann aber auch keiner rechnen, da gab es ja bisher nicht die geringsten Anzeichen für. Ich hab jetzt wirklich Angst, das die in Studien auch noch feststellen, dass Gefährder zu einem Großteil aus bestimmten Einwanderungsländern kommen. Denn dann müssten wir im nachhinein zugeben, dass bestimmte politische Gruppen doch Recht hatten." (Leserkommentar zum Artikel):
https://www.welt.de/politik/deutschland/...angenommen.html

Besuch im Rathaus:
https://www.welt.de/vermischtes/article1...aus-in-NRW.html

Kongo in Deutschland...:
https://www.welt.de/vermischtes/article1...g.html#Comments

NGO`s als Schlepper:
http://www.achgut.com/artikel/ihr_voelke...aufs_mittelmeer

Anteil der Bevölkerung mit ausländischen Wurzeln in Deutschland:
https://www.welt.de/politik/deutschland/...eutschland.html

"Man müsse zugunsten der Angeklagten davon ausgehen, dass sie die Tat abbrachen, als ihr Opfer starb. „Dem Mann sollten möglicherweise die Ersparnisse seines ganzen Lebens weggenommen werden, mit Drohungen und notfalls mit Gewalt”, sagte der Richter.
http://m.bild.de/regional/duesseldorf/ra...bildMobile.html

#3 RE: Ein Newsletter aus Germany von J.W.v.Kroethe 10.08.2017 22:20

avatar

Zitat von Bin Online im Beitrag #2

"Man müsse zugunsten der Angeklagten davon ausgehen, dass sie die Tat abbrachen, als ihr Opfer starb. „Dem Mann sollten möglicherweise die Ersparnisse seines ganzen Lebens weggenommen werden, mit Drohungen und notfalls mit Gewalt”, sagte der Richter.
http://m.bild.de/regional/duesseldorf/ra...bildMobile.html


Welch Edelmut, ihn wenigstens in Ruhe sterben zu lassen...

Aber man stelle sich einmal vor, fünf rechtsradikale "Jugendliche" hätten einen alten Moslem gefoltert und ermordet, was dann los wäre. Der Richter würde gelyncht bei einem solchen Urteil.

#4 RE: Ein Newsletter aus Germany von Bin Online 10.08.2017 22:34

avatar

Es ist nur noch crazy , auf FB kommen jedn Tag solche Meldungen..
Der die 86-jährige auf dem Friedhof durchgevögelt hat, läuft auch wieder frei rum.
Wenn man dies im Ausland erzählt, dann glaubt das keiner.

#5 RE: Ein Newsletter aus Germany von J.W.v.Kroethe 10.08.2017 22:38

avatar

Einer, der aus Mitleid Sterbehilfe leistet, landet dagegen im Knast!

Möchtest du nicht doch die AfD wählen? Du siehst doch, die Lage ist ernst...

#6 RE: Ein Newsletter aus Germany von Bin Online 10.08.2017 23:00

avatar

Mein Bekannter schickt seine Newsletter an über 500 Personen und es werden immer mehr, die einen haben wollen.
Es bewegt die Menschen also doch.

#7 RE: Ein Newsletter aus Germany von Bin Online 10.08.2017 23:03

avatar

Apropos AfD,
so stelle ich sie mir vor:

#8 RE: Ein Newsletter aus Germany von Einherier 11.08.2017 10:03

Habe mir schon vor einiger Zeit die Rede von Meuthen auf Youtube angehört.
Was der Mann sagt, klingt für mich schlüssig und straft jene von den Etablierten Lügen, die alles, was unsere Hereingebetenen zum großen Teil sich hier leisten zu können glauben, verharmlosen, verniedlichen, klein- und schönreden oder ganz verschweigen, weil nicht sein kann, was nicht sein darf!

Bin weiterhin überzeugt davon, daß die AfD ein zweistelliges Ergebnis einfahren wird im September, weil in den Umfragen sich nicht alle outen wollen, die AfD zu wählen beabsichtigen!

#9 RE: Ein Newsletter aus Germany von Bin Online 11.08.2017 10:17

avatar

dito!

Da will ich noch an das Interview von Frau Weidel erinnern.

#10 RE: Ein Newsletter aus Germany von Bin Online 11.08.2017 10:29

avatar

Interessant ist aber dieser "Newsletter".
Mein bekannter war Betriebsrat bei einem Konzern und hat noch eine mittlere Position bei einem Sportverband und er hat einen riesigen Bekanntenkreis.
Aber 500 Abonnenten, bei steigender Nachfrage, ist schon erstaunlich.
Auf die Idee muss man erst einmal kommen.

#11 RE: Ein Newsletter aus Germany von Bin Online 15.08.2017 15:12

avatar

Die Neigung, sich für fremde Nationalitäten und Nationalbestrebungen zu begeistern,
auch dann, wenn dieselben nur auf Kosten des eigenen Vaterlandes verwirklicht werden können,
ist eine politische Krankheitsform, deren geographische Verbreitung sich auf Deutschland leider beschränkt.

Otto Eduard Leopold Fürst von Bismarck
(1815 - 1898), preußisch-deutscher Staatsmann und 1. Reichskanzler






AfD:
http://www.rp-online.de/politik/deutschl...t-aid-1.6993166


Innere Sicherheit:
https://www.welt.de/vermischtes/article1...Goettingen.html


Flüchtlingshilfe:
https://www.welt.de/vermischtes/article1...chen-haben.html


Meinungsfreiheit:
http://www.achgut.com/artikel/youtube_lo...amad_und_broder


Merkel:
http://www.achgut.com/artikel/frau_merke...nderen_planeten


Bautzen:
http://www.achgut.com/artikel/ein_treuer...journo-groupies


USA:
http://www.schlaglichter.at/black-antisemitism/

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz