Seite 7 von 10
#91 RE: Neues vom großen Erdogan von PINGUIN 23.10.2017 16:33

avatar

Recep Tayyip Erdogan: Europa ist abhängig von der Türkei

Ist die Türkei abhängiger von der EU oder ist die EU abhängiger von der Türkei? Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan vertritt dazu eine klare Meinung und fordert die Vollmitgliedschaft seines Landes.

Die Europäische Union ist nach Ansicht des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan auf eine Vollmitgliedschaft der Türkei angewiesen.

"Ein Europa ohne eine Türkei führt zu Einsamkeit, Ausweglosigkeit und inneren Konflikten", sagte Erdogan am Montag bei einer Rede in Ankara. "Die Türkei ist nicht abhängig von Europa, in Wahrheit ist es Europa, das abhängig ist."

Das "Rezept" gegen "immer chronischer werdende Probleme" in der EU sei eine Vollmitgliedschaft der Türkei.

Man könne der Türkei jedoch nicht drohen, betonte Erdogan: "Diejenigen, die glauben, dass sie uns mit Sanktionen in die Knie zwingen können, werden sehr bald einsehen, dass sie einen großen Irrtum begangen haben."

Deutsch-türkische Beziehung seit Monaten belastet

Ende vergangene Woche hatte Erdogan gesagt, er hoffe dass die Beziehungen mit der EU einen "guten Ausgang" nehmen werden.

Die Beziehungen zwischen der EU und der Türkei haben sich vor allem nach dem Putschversuch vom Juli 2016 stark verschlechtert.

Aus Sicht von Berlin ist hauptsächlich die Inhaftierung von elf Deutschen aus politischen Gründen problematisch.

Darunter sind der "Welt"-Korrespondent Deniz Yücel, der Menschenrechtler Peter Steudtner und die Journalistin und Übersetzerin Mesale Tolu.

Die Türkei wiederum wirft Europa und vor allem Deutschland immer wieder die Unterstützung von Terrororganisationen wie der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK vor.

WAS muss der für ein Zeug rauchen.

Sind denn mehr Türken in Europa beschäftig oder mehr Europäer in der Türkei?
Gibt es hier mehr Dönerkotzbuden oder gibt es mehr Frittenbuden dort??
Sind hier mehr betrügerische Autohändler aus der Türkei oder mehr europäische dort??
Bekommen mehr türkische Familienangehörige in der Türkei KOSTENLOSE Gesundheitsvorsorge durch den deutschen Beitragszahler oder ist es umgekehrt.

Der ist doch vollkommen durch den Wind.

#92 RE: Neues vom großen Erdogan von Orbiter1 23.10.2017 17:12

Nach meinem Verständnis sind das eindeutige Anzeichen von Größenwahn. Der glaubt wirklich das was er sagt.

#93 RE: Neues vom großen Erdogan von Bin Online 23.10.2017 18:02

avatar

Erdogan war schon immer ein größenwahnsinniger, nationalistischer und religiös bornierter Volldepp.
Leider laufen in der Türkei viele Erdowahns umeinander, was Besseres wird nicht nachkommen.

Die Rheinische Post meldet heute, dass die "türkische Elite" in Deutschland um Asyl bittet.
Angeblich sollen es wieder hohe Beamte, Richter, Ärzte und Diplomaten sein. Irgendwie kommt mir das bekannt vor.
Was wir da für Zeuch bekommen, werden wir sehen, die Gülen-Anhänger sind mit Vorsicht zu genießen.
Die meinen es weder mit Kartoffeln, noch mit Ungläubigen gut.

http://www.rp-online.de/panorama/deutsch...l-aid-1.7161509

#94 RE: Neues vom großen Erdogan von PINGUIN 28.10.2017 20:37

avatar

Nach Druck von Recep Tayyip Erdogan: Ankaras umstrittener Bürgermeister Melih Gökcek zurückgetreten

Gökcek hatte seine Entscheidung vor einigen Tagen angekündigt. "Ich erfülle nur eine Aufforderung von Recep Tayyip Erdogan", sagte Göcek am Samstag in einer emotionalen Rede. "Nicht weil ich glaube, dass ich erfolglos oder müde bin", fügte er hinzu.

Er ist bereits der fünfte Bürgermeister von der regierenden islamisch-konservativen AKP-Partei, der seinen Sessel räumte.

Erdowahnvolldepp beweist es JEDEN Tag aufs Neue: Ich hatte eine schwere Kopfverletzung!! Die Auswirkungen halten bis heute an.

#95 RE: Neues vom großen Erdogan von Einherier 29.10.2017 09:35

Was unser Bonsai-Sultan und Geiselgangster von Ankara wohl als Gegenleistung für Steudtner erhalten hat!???

Schätze mal, das war für den deutschen Steuerzahler ein teurer Deal!

#96 RE: Neues vom großen Erdogan von PINGUIN 29.10.2017 20:55

avatar

Bericht: Massenanklage gegen türkische Akademiker in Deutschland

Etwa 100 in Deutschland lebende türkische Akademiker werden offenbar angeklagt. Die Staatsanwaltschaft in der Türkei wirft ihnen "Propaganda für eine Terrororganisation" vor.
Die Staatsanwaltschaft in der Türkei will nach Informationen von NDR, WDR und "Süddeutscher Zeitung" in Deutschland lebende türkische Akademiker anklagen. Der Vorwurf laute: "Propaganda für eine Terrororganisation".
Nach Angaben von Betroffenen sollen es etwa 100 Personen sein. Sie gehörten zu einer Gruppe, die Anfang 2016 einen Friedensappell unterschrieben hatte, wie es heißt.
Insgesamt 1.128 Akademiker hatten demnach im Januar 2016 einen Appell unterzeichnet, in dem sie den türkischen Staat aufforderten, Zerstörungen in den Kurdengebieten zu stoppen.
Vorwurf: Propaganda für die PKK
Nun sollen anscheinend alle angeklagt werden. Auch einigen der in Deutschland lebenden Unterzeichner des Appells sei eine Anklageschrift bereits zugestellt worden, die NDR, WDR und "SZ" vorliege.
Darin heiße es unter anderem, der "sogenannte Friedens-Aufruf" trage den Charakter "der offenen Propaganda für die Terrororganisation PKK".
Der zuständige Oberstaatsanwalt in Istanbul werfe den Unterzeichnern vor, sie hätten zum Ziel gehabt, den türkischen Staat als "illegitime, zerstörende Kraft" und als verbrecherisch darzustellen sowie Gewalt durch die PKK zu legitimieren, so die Anklage.
Laut türkischem Gesetz drohen Strafen von bis zu siebeneinhalb Jahren Haft für Terror-Propaganda.
Die seit 2012 bestehende Initiative der Akademiker für den Frieden tritt nach eigenen Angaben für eine friedliche und demokratische Lösung des türkisch-kurdischen Konfliktes ein.© dpa

Dieser Vollpfosten und Arschgeigendiktator wird nicht eher "Ruhe" geben, bis er alle Menschen , die ihm NICHT unterwürfig sind, entweder im Knast sitzen oder tot sind.

#97 RE: Neues vom großen Erdogan von PINGUIN 01.11.2017 11:04

avatar

Rheinmetall sieht für den Bau einer Panzerfabrik in der Türkei derzeit keine Chance mehr. Der Hauptgrund ist wohl die kritische Haltung der Bundesregierung. Trotz bester Lobby-Beziehungen muss der Konzern zumindest vorläufig aufgeben.

#98 RE: Neues vom großen Erdogan von Bin Online 01.11.2017 11:18

avatar

Das ist doch mal eine gute Nachricht.
Ich verstand eh nie, wie man sowas erlauben konnte.

#99 RE: Neues vom großen Erdogan von Orbiter1 01.12.2017 21:24

Der türkisch-iranische Gold-Händler Reza Zarrab redet sich vor einem US-Gericht um Kopf und Kragen. Behauptet einfach er hätte türkische Minister mit 2-stelligen Mio-Beträgen geschmiert um verbotene Ölgeschäfte mit dem Iran zu tätigen. Und die Anweisung diese Ölgeschäfte zu tätigen kam direkt von Erdogan. Die türkische Regierung ist nun selbstverständlich zutiefst empört. Alles eine Verschwörung der Gülen-Bewegung und der US-Regierung. Zarrab ist eine Geisel der USA. Behauptet jedenfalls der Sprecher von Erdogan‘s AKP. http://amp.tagesspiegel.de/politik/schmi...s/20661754.html Tja, mir scheint um die Freundschaft zwischen Erdogan und Trump stand es auch schon mal besser. Und die Lebenserwartung von Zarrab würde ich jetzt auch nicht sehr hoch einschätzen.

#100 RE: Neues vom großen Erdogan von PINGUIN 01.12.2017 22:27

avatar

Erdowahnvolldeppkasper kauft jetzt Russische Raketenabwehrsysteme !! WARUM macht dieser aufgeblasene Gockel Geschäfte mit dem "Feind" der NATO - wo die Türkei doch zu diesem Bündnis gehört!!

#101 RE: Neues vom großen Erdogan von Orbiter1 07.12.2017 14:14

Erdogan lässt selbst 65 Jahre nach dem letzten Besuch eines türkischen Präsidenten in Griechenland kein Fettnäpfchen aus.

"Griechenland und die Türkei verbindet eine lange Geschichte voller Spannungen: Zypern, Ägäis, Flüchtlinge, türkische Militärs. Die Liste der Streitpunkte ist lang. Entsprechend historisch ist der heutige Besuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Athen. Doch satt der erwarteten Annäherung setzte Erdogan beim ersten Besuch eines türkischen Staatschefs in Griechenland seit 65 Jahren auf Eskalation: In einem eigentlich für diplomatische Höflichkeiten reservierten ersten Statement nach seiner Ankunft stellte Erdogan Teile des Vertrages von Lausanne infrage, in dem 1923 wesentliche Aspekte der Beziehungen beider Staaten festgelegt wurden. Einige Details des Vertrages seien unklar, sagte er in Athen in Anwesenheit seines griechischen Kollegen Prokopis Pavlopoulos." http://www.tagesschau.de/ausland/erdogan...enland-103.html

Für den nächsten Besuch eines Präsidenten aus der Türkei sollten sich die Griechen vielleicht 165 Jahre Zeit lassen.

#102 RE: Neues vom großen Erdogan von PINGUIN 07.12.2017 14:26

avatar

Zitat von Orbiter1 im Beitrag #101
Für den nächsten Besuch eines Präsidenten aus der Türkei sollten sich die Griechen vielleicht 165 Jahre Zeit lassen.



Oder überhaupt keinen Türkenchef mehr zu Gesprächen einladen, wenn dieser genauso ein Vollpfosten ist, wie der Erdogan. Dem fehlen genauso alle Latten am Zaun wie Trump - Kim und den anderen "Staatschefs" , die ähnliche Hirnerkrankungen haben.

#103 RE: Neues vom großen Erdogan von Bin Online 07.12.2017 14:40

avatar

Erdogan ist Gesocks aber meine Solidarität mit den Griechen hält sich in Grenzen.

#104 RE: Neues vom großen Erdogan von Orbiter1 13.12.2017 14:34

Da hat sich Erdogan teilweise ja richtig nette Leute zu seiner OIC-Sondersitzung eingeladen.

"Der sudanesische Präsident al-Baschir wird vom Internationalen Strafgerichtshof per Haftbefehl gesucht. Er soll für Kriegsverbrechen und Völkermord in Darfur verantwortlich sein. Dennoch ist er Gast beim panislamischen Gipfel in Istanbul - und wurde von Erdogan persönlich empfangen." http://www.tagesschau.de/ausland/bashir-istanbul-101.html

#105 RE: Neues vom großen Erdogan von PINGUIN 13.12.2017 14:40

avatar

Zitat von Orbiter1 im Beitrag #104
und wurde von Erdogan persönlich empfangen." tt


Der musste ja irgendwie in die Türkei kommen.

Per Pedes - mit dem Bus - mit nem Schiff oder gar in einem Flugzeug??

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz