#1 Die Waffengesetze der USA von Bin Online 03.10.2017 16:27

avatar

Für uns alle ist das US-Waffengesetz unverständlich und wenn was passiert, wird sofort auf den leichtfertig leichten Erwerb von Schusswaffen hingewiesen
.
Deshalb eröffne ich diesen Strang einmal mit einen Zeitungsbericht aus Kennesaw (30.000 Ew.) in Georgia/USA.

Zitat
Allzeit schussbereit

Im US-Städtchen Kennesaw ist das Tragen einer Waffe Pflicht - Zahl der Verbrechen nimmt seitdem ab


Verzicht auf private Schusswaffen? Im US-Städtchen Kennesaw will man davon nichts wissen. Dort ist das Tragen einer Waffe Pflicht - seit rund 30 Jahren. Schießwütig sind die Bewohner deshalb nicht.

13.03.2013 PETER DE THIER

In Kennesaw, einem beschaulichen Vorort der US-Metropole Atlanta im Bundesstaat Georgia, trägt jeder Erwachsene eine geladene Waffe. Nicht etwa, weil sie Angst vor Verbrechern haben, sondern weil ein 30 Jahre altes Gesetz es verlangt. Schwarzmaler, die Kennesaw "Gun Town USA" tauften und wilde Schießereien auf offener Straße prophezeien, lagen voll daneben. Kennesaw hat eine der niedrigsten Kriminalitätsraten in den USA, und ist stolz darauf. Angesichts der sich zuspitzenden Debatte um schärfere Waffenkontrollen steht die Kleinstadt nun wieder im Rampenlicht.

hier weiterlesen

Nein, es ist kein Fake, die Nachricht ist korrekt und auch heute noch aktuell.

#2 RE: Die Waffengesetze der USA von Bin Online 04.10.2017 01:54

avatar

Zitat


Wie Waffengesetze unterlaufen werden


Zwar sind Maschinengewehre in den USA strikt reguliert. Doch können handelsübliche Waffen viel zu leicht umgebaut werden, damit sie die gleiche Wirkung entfalten.

Peter Winkler, Washington, 2.10.2017, NZZ

https://www.nzz.ch/international/wie-waf...l=107_2017-10-2

Es ist der schiere Wahnsinn, da werden Bastler-Sets angeboten, damit man aus halb- vollautomatische Waffen machen kann.

Im Artikel findet man den Link zu Marie-Astrid Langers Kommentar Amerika tötet sich selbst

#3 RE: Die Waffengesetze der USA von Bin Online 05.10.2017 21:25

avatar

Zitat

Selbst die Waffenlobby ist nun offen für eine Gesetzesverschärfung



Der Täter von Las Vegas hat technische Hilfsmittel eingesetzt, um das Verbot von Maschinengewehren zu umgehen. Überraschend zeigen sich nun prominente Republikaner und selbst die mächtige Lobbygruppe NRA offen für neue Vorschriften gegen solche Produkte.

Andreas Rüesch, 5.10.2017, NZZ

Weiterlesen

Ob da was rauskommen wird?
Zumindest ist es ein Anfang.
Eigentlich ist das ja eine Diskussion, wie von einen anderen Stern.
Für was braucht eine private Person ein Halbautomatik-Gewehr?
Ist doch irre!

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz