Seite 3 von 3
#31 RE: Alice Weidel von Bin Online 19.01.2018 18:42

avatar

Im Bundestag sitzen halt jede Menge Beamte und Lehrer und falls es Dich tröstet, der alte Graf Lamsdorf sagte mal:

"Der Bundestag ist mal voller und mal leerer, aber immer voller Lehrer."

#32 RE: Alice Weidel von Orbiter1 19.01.2018 18:47

Zitat von Bin Online im Beitrag #29
Das kommt schon mal vor, wo ist das Problem?
Mit dem Finger auf das Fehlverhalten anderer zeigen, aber sich selbst so verhalten ist halt maximal verlogen und unglaubwürdig. Aber für diese Eigenschaften ist die Weidel ja bekannt. Insofern ist es bei ihr Imagepflege.

#33 RE: Alice Weidel von Bin Online 19.01.2018 18:50

avatar

Und deshalb regst Du Dich auf?
Da macht sie nur, was zigtausende Politiker(innen) vor ihr auch schon taten.

Wasser predigen und selber Wein saufen!

#34 RE: Alice Weidel von Bin Online 16.05.2018 12:35

avatar

Alice Weidel hielt heute im Bundestag eine Rede, die ich gut fand.
Opposition, wie sie sein sollte!

#35 RE: Alice Weidel von PINGUIN 16.05.2018 23:53

avatar

Anstatt immer auf der verfehlten Migrationspolitik rumzuhacken, hätte sie mal lieber die Kanzlerin fragen sollen:

WIESO gibt es denn so erschreckend hohe Zahlen bei:


Kinder-und Altersarmut?
bei Beschäftigungen unterhalb des H4 Satzes??
bei mehrfach Beschäftigungen , damit es zum leben reicht?
bei Multimilliardendollarunternhemen, die kaum Steuern an Deutschland abführen??

Es scheint so, als ob diesen Abgeordneten der SINN der Bundestagssitzungen abhanden gekommen ist.

Die Migrations-bzw Einwanderungspolitik immer wieder an den Pranger zu stellen, hängt MIR persönlich schon lange zum Halse raus.

Ich bin auch nicht mit der einsamen und rechtswidrigen Entscheidung der Kanzlerin einverstanden.

Da MUSS man dann mal auch den Rechtsweg einschlagen und der Kanzlerin auf die Füße treten lassen.

Und gegen den von Herrn Schäuble ausgesprochenen verweis geht sie ( Weidel) ja auch vor. Sie lässt sich das nicht gefallen/bieten.

#36 RE: Alice Weidel von Einherier 17.05.2018 09:26

Zitat von Bin Online im Beitrag #34
Alice Weidel hielt heute im Bundestag eine Rede, die ich gut fand.
Opposition, wie sie sein sollte!



Schon, schon, verehrter Bin Online.
Allerdings hätte sie, was sie durchaus kann, eleganter mit dem Thema Merkel-Eindringlinge umgehen können, aber da mußte sie vermutlich das rechte AfD-Publikum unterhalten. Nun ja.

Übrigens sehe und höre ich mir des öfteren mal bei youtube Reden und Beiträge von AfDlern an, die sich in Qualität, Ton und Richtung wohltuend von dem nichtssagenden Geschwätz der Etablierten abheben. Insgasamt scheien mir bei der AfD-Bt-Fraktion erheblich klügere und erfolgreichere Leute zu sitzen als bei den Rot- und Schwarzbunten!

Amüsieren tun mich (blödes Wort, ich weiß!) die Ausfälle der Grünen, insonders Antonia Hofreiters, der sich noch'n Herzkasper anärgert bei den AfD-Auftritten.

#37 RE: Alice Weidel von Bin Online 17.05.2018 12:44

avatar

Zitat von PINGUIN im Beitrag #35
Anstatt immer auf der verfehlten Migrationspolitik rumzuhacken............,

Es ging um den Haushalt und sie sprach mehrere Themen an.

Gleich am Anfang sprach sie sich dagegen aus, dass zukünftig Brüssel/Paris bestimmen kann, wie das Geld des deutschen Haushalts ausgegeben wird. Es soll zu keinen Verzicht der Finanzhoheit des Deutschen Bundestages und keine zusätzlichen Finanzflüsse nach Brüssel kommen.
Sie sprach sich gegen zusätzliche Geldflüsse nach Frankreich aus und einen europäischen Finanzminister will sie auch nicht.
Ferner kritisierte sie die Schattenhaushalte, die im offiziellen Haushalt nicht erscheinen.


Da kann man dafür oder dagegen sein aber Weidel positioniert sich hier glasklar und deutlich und redet nichts schön oder schwurbelt drumrum, wie es die Politiker der SPD oder Union permanent tun. Der Wähler, auch der Ungebildete, weiß für welche Politik sie steht. Heute nennt man das Populismus, früher sagte man Volksnähe dazu.

Sie bezeichnete den Haushalt als ungerecht, die mittleren und kleinen Einkommen werden zu sehr belastet und die Familien haben auch nichts zu lachen.
Ferner bluten wir, der Otto Normalbürger besonders, durch die Null-Zins-Politik, aus. Unser Geld wird systematisch entwertet.


Tatsache ist, dass die privaten Vermögen der Deutschen sich auf der unteren Scala der EU-Länder befinden.
Beispiel: Bei 2.000 brutto bleibt dem Deutschen 1250,00 netto, dem Österreicher jedoch knapp 1.500 Euro. Dem Schweizer bleiben übrigens 1750 netto.
Dafür sind in Österreich die Renten wesentlich höher, als hierzulande. Spricht man die ach so korrekten Politiker der SPDCDUCSU darauf an, dann antworten sie, dass man das nicht vergleichen kann. Dies natürlich im moderaten Ton und keinesfalls populistisch. Lieber Pinguin, die verarschen dich politisch korrekt! Capito?

Weidel kritisierte auch die vielen und meist horrend hohen Bürgschaften für Rettungsfonds, Banken etc.. Nicht wenige Exporte zahlt im Endeffekt der Steuerzahler, was den etablierten Politikern auch nicht groß interessiert. Deutschland ist derzeit mit rund 7 Billionen Euro verschuldet und die hinterlassen wir der nächsten Generation.

Seit Jahren fließen die Steuermilliarden wie noch nie zuvor und trotzdem fehlt Geld vorne und hinten, sowohl bei den Kommunen, Ländern und beim Bund. Dies war übrigens schon vor den Flüchtlingen so.

Dafür fließen jetzt Abermilliarden an illegalen Einwanderer und in die Sozialsysteme, Altersarmut ist heute bereits ein Thema aber der ehemalige Leibwächter von Bin Online Laden lebt hier prima, natürlich ohne Arbeit und dies schon seit Jahren, dies ist nicht nur gegenüber armen, alten Menschen eine himmelschreiende Ungerechtigkeit.

Wer, außer die AfD, spricht das an? Was erwartet die Regierung von uns eigentlich? Wenn die Regierung Verbrechern, Terroristen und Massenmördern hier eine Aufenthaltsgenehmigung gibt und sie vom Feinsten alimentiert, dass wir die Schnauze halten sollen? Ist es wirklich unsere Pflicht, dass wir diesen Verbrechern Schutz geben, wie es früher arabische oder südamerikanische Despoten mit den Nazis machten? Also ich bin da vehement dagegen.

"Burkas, Kopftuchmädchen und alimentierte Messermänner und sonstige Taugenichtse werden unseren Wohlstand, das Wirtschaftswachstum und vor allem den Sozialstaat nicht sichern." Deutschland ist schon lange ein grenzenloses Einwanderungsland für Geringqualifizierte und ein Auswanderungsland für Hochqualifizierte.

Bei Taugenichtse stellte sich bei mir ein breites Grinsen ein und ja, sie hat da natürlich recht und wenn ich jung wäre, mit Sicherheit wäre ich längst weg.

Unsere Regierungen haben in den letzten Jahren die Steuereinnahmen konsequent am Bürger vorbei ausgegeben. Alte Menschen, die Flaschen sammeln oder desolate Toiletten in den Schulen wurden/werden konsequent übersehen und ignoriert, bei den wirklich Armen und Bedürftigen kommt kommt von dem Geldsegen nicht viel an. Gerade bei den Kindern von überforderten Eltern gäbe es tolle Modelle, wie man deren Leben wirkungsvoll verbessern könnte aber dafür fehlt leider zu oft das Geld und auch der politische Wille, etwas zu verändern.

#38 RE: Alice Weidel von Bin Online 17.05.2018 13:08

avatar

Zitat von Einherier im Beitrag #36

Schon, schon, verehrter Bin Online.
Allerdings hätte sie, was sie durchaus kann, eleganter mit dem Thema Merkel-Eindringlinge umgehen können, aber da mußte sie vermutlich das rechte AfD-Publikum unterhalten.
Irgendwo hier im Forum habe ich bereits am Anfang geschrieben, dass sie dringend einen guten Mediencoach braucht. Es ist nicht so einfach, mittels Medien souverän zu erscheinen. Zumindest haben mittlerweile ihre Klamotten jetzt etwas Chic.
Ihr fehlt zweifellos Eloquenz und einen Schuss Humor würde ihr auch nicht schaden.

Sie ist ja der/die Frontleader der Fraktion und da muss sie sich auch etwas deftiger ausdrücken, was mich aber nicht groß stört. Wie oft wurde hierzuforum beklagt, dass die heutigen Politiker immer nur den gleichen unverfänglichen Mist, ja nicht festlegen, palavern.
Mit Weidel haben wir wir jetzt eine, die Tacheles spricht, der man ansieht, wenn sie sich ärgert oder freut.

Aber sie ist ja eine gescheite Frau und ich bin sicher, dass sie dazu lernt.

Die Hofreiterin mit ihren roten Wangen und ihren ungewaschenen Haaren ist tatsächlich ein Hingucker.
Wenn sie neben Herrn Künast sitzt, dann ist es wahrlich das ganz große Kino.

#39 RE: Alice Weidel von Bin Online 17.05.2018 22:42

avatar

Matthias Matussek hat die Rede von Weidel positiv kommentiert.

Zitat von Matthias Matussek auf Facebook
Im übrigen: Ich habe Frau Weidels Rede jetzt mal nachgelesen, die mit einer Richelieu zugeschriebenen Perfidie zur Täuschung des Volkes begann - sie war sehr gut. Sie hat den Finger auf die wunden Stellen gelegt, auf den Mythos der Schwarzen Null, die tatsächlich durch unsere Sparguthaben finanziert wird, auf viele weitee Belastungen des Steuerzahlers und auf die Posten, die im Haushalt einfach verschwiegen werden (unsere Abgaben nach Brüssel). Sie macht sinnvolle Vorschläge (Anhebung des Brutto-Freibetrags auf 2000,-)
Dass die "Kopftuchmädchen", die relativ spät in der ansonsten besonnenen aber scharfen Rede auftauchen, einen derartigen Rummel abernten und derartige Schlagzeilen generieren, ist eigentlich eine Auffordferung: So kommt ihr in die Presse! Nur so!
Es zeigt sich einmal mal mehr, dass der Presse, auch den Leuten vom Fach, die inhaltliche Diskussion völig schnuppe ist und die Zwischenrufe im Parlament von bodenloser Primitivität sind...Aus der CDU: "Haben Sie den Haushalt mal gelesen. Nee" oder, bei der eindrücklichen Schilderung eines Lebensschicksals "Tante Alice erzählt Märchen" oder
Hofreiter/Grüne "Sie brauchen garnicht zu klatschen da drüben"...auf diesem Niveau reden diese Typen über unsere Kohle
Ach ja, der White Rabbit war mit Alice in Budestag zufrieden, im übrigen auch über die Nachricht, dass es in die dritte Auflage geht



White Rabbit ist das neueste Werk des Bestseller-Autors Matthias Matussek

#40 RE: Alice Weidel von Einherier 19.05.2018 09:50

Zitat von Bin Online im Beitrag #38
...Die Hofreiterin mit ihren roten Wangen und ihren ungewaschenen Haaren ist tatsächlich ein Hingucker.
Wenn sie neben Herrn Künast sitzt, dann ist es wahrlich das ganz große Kino.


... und wenn dann uns rotbunte Claudi
den Rücken gegen AfD-Redner kehrt, ist der grüne Kindergarten PERFEKT!

#41 RE: Alice Weidel von Bin Online 19.05.2018 10:33

avatar

Bereits 1931 kehrten die Abgeordneten der NSDAP den Rücken zu, um ihre Verachtung zu zeigen.
Die Grünen machten es der NSDAP dieses Jahr nach.
Dies ist nicht die einzige Gemeinsamkeit zwischen den beiden Parteien.
Stichwort: Juden/Israel

#42 RE: Alice Weidel von Einherier 20.05.2018 10:23

Zitat von Bin Online im Beitrag #41
Bereits 1931 kehrten die Abgeordneten der NSDAP den Rücken zu, um ihre Verachtung zu zeigen.
Die Grünen machten es der NSDAP dieses Jahr nach.
Dies ist nicht die einzige Gemeinsamkeit zwischen den beiden Parteien.
Stichwort: Juden/Israel



Obwohl ich in Geschichte mich einigermaßen auszukennen glaubte, wußte ich nicht um diese Parallele.

Schon erstaunlich wie sich die beiden Extreme ähneln.

Wahrscheinlich ist der Rotbunten Claudi nicht bewußt, WEN sie da nachäfft!
PEINLICH das Ganze, aber WAS ist den grünen Rotbunten schon peinlich?!

#43 RE: Alice Weidel von Bin Online 04.07.2018 21:59

avatar

Nicht schlecht, Frau Specht!
Sie gewinnt immer mehr an Format.

#44 RE: Alice Weidel von Bin Online 22.07.2018 13:56

avatar

Alice Weidel entwickelt sich in nahezu atemberaubender Geschwindigkeit.
Von der grauen Maus zum Politstar!

Und die Rede ist verständlich und kurzweilig.

#45 RE: Alice Weidel von Einherier 22.07.2018 14:26

Die Redebeiträge der AfD-Abgeordneten im Bundestag und in vielen Landtagen finde ich weitaus besser, als alles, was da sonst noch redet.

Wenn hin und wieder die Kamera in den Plenarsaal schaut und man sieht die feixenden, schreienden und sich infantil benehmenden Abgeoerdneten der Rotbunten hat man den Eindruck, es handelt sich bei den Rotbunten um einen Kindergarten für Erwachsene!
Die Claudia "Fatima" Roth dreht sich weg, wenn ein AfD-ler redet, wie weiland die Nazis sich im Reichstag wegdrehten, wenn ihr Feinde redeten, Antonia Hofreiter steht kurz vorm Herzkasper, so regt der sich auf, der Özdemir filibustert nach GrünInnenart und brüllt herum....

Na ja, die Etablierten merken nicht einmal, daß sie mit ihrem Verhalten der AfD zuarbeiten, so dumm sind die!

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz