Seite 1 von 6
#1 Blanker Hass - gegen Israel und gegen Juden! von Bin Online 12.12.2017 05:27

avatar

Zitat
Antisemitismus bei Demo in Berlin

Blanker Hass


Offiziell richteten sich die Demonstrationen in Berlin gegen die Anerkennung Jerusalems als israelische Hauptstadt. Doch bei den Protesten trat offener Judenhass zutage. Die Hintergründe.

Von Britta Kollenbroich und Dominik Peters | SPON | 11.12.2017

[...]"Überwiegend junge, propalästinensische Männer. Sie schwangen Türkei-Fahnen, zeigten vereinzelt Symbole der Fatah-Partei und verherrlichten die im Gazastreifen herrschende Terrororganisation Hamas in Sprechchören. Zu den Anmeldern der Demonstrationen gehörte unter anderem die "Milli Görus"-Bewegung, in deren Publikationen regelmäßig antisemitische Aussagen veröffentlicht werden."[...]

hier weiterlesen



Die türkisch-arabische Hassorgie kommetierte Jennifer Nathalie Pyka etwas beißend, jedoch bravourös.

Zitat von Jennifer Nathalie Pyka
Es muss wohl an dem Stress liegen, den das Entzünden einer zweiten Adventskerze so mit sich bringt, dass sich führende Politiker erst heute und damit drei Tage später zum fröhlichen Flaggen Verbrennen mitsamt antisemitischer Sprechchöre am Brandenburger Tor zu Wort melden.

Von Sigmar Gabriel war dann heute früh beispielsweise zu hören, dass es "bei aller verständlichen Kritik an der Jerusalem-Entscheidung der USA keinerlei Rechtfertigung [gibt], israelische Fahnen zu verbrennen". Außerdem hat sich der Außenminister überlegt, es künftig nicht zuzulassen, dass "die gewaltbereiten Konflikte aus anderen Ländern nach Deutschland transportiert und hier ausgetragen werden".
Das klingt ungefähr so, als hätten sich entzürnte Juden und aufbrausende Araber übers Wochenende am Brandenburger Tor getroffen, um dort die Jerusalem-Frage mit Fäusten und Pflastersteinen zu klären. Aber vielleicht hat Sigmar Gabriel, dessen Job es ist, durch die Welt zu tingeln und überall "beide Seiten zur Deeskalation" aufzurufen, auch einfach den Überblick verloren. Oder zuviel Zeit mit Freunden des Mullah-Regimes verbracht, die sich in Deutschland um den Al-Quds-Tag kümmern (Stichwort: Hamidreza Torabi).

Da ist es jedenfalls gut, dass Jakob Augstein vom deutschen Fachmagazin für nahöstliche Gewaltspiralen auf Twitter korrigierend eingreift. "Bei aller Empörung – das Verbrennen ausländischer Fahnen ist nicht grundsätzlich verboten", weist Augstein den Außenminister zurecht. "Mal einen Blick ins StGB werfen, §104", lautet dessen seine Empfehlung, so von Israelkritiker zu Israelkritiker.

Wie es sich mit der Verbrennung von Israel-Flaggen im juristischen Sinne verhält, hat dabei glücklicherweise schon die Online-Ausgabe der Tagesschau eruiert. "Anti-Israel-Proteste: Ist es strafbar, Flaggen zu verbrennen?" lautet die Überschrift, unter der die ARD-Rechtsredaktion die Frage klärt, die die Deutschen dieser Tage wirklich bewegt. Und nein, so das Fazit, strafbar ist das alles nicht. Ein Glück. Nicht mal der Volksverhetzung macht sich der pyromanisch veranlagte Israelkritiker verdächtig, denn schließlich gilt: "Wer sich also durch das Verbrennen einer Flagge (nur) gegen den Staat Israel wendet, aber nicht gegen "die Juden" in Deutschland, der begeht keine Volksverhetzung."
Kommando zurück, alles im grünen Bereich. Dass es sehr wohl möglich ist, das Verbrennen von Israel-Flaggen per Auflage zu untersagen, und mehr noch, Verstöße dagegen zu ahnden, scheint dem ARD-Jura-Experten dabei irgendwie entgangen zu sein. Vermutlich, weil er schon an seinem nächsten Ratgeber arbeitet: "Khaybar, Khaybar, Ya Yahud! Jaish Muhammad Sawfa Ya'ud! - Ist es strafbar, auf das Gefecht von Chaibar zu verweisen, in dessen Rahmen massenhaft Juden massakriert wurden?"

Aber sei's drum. Auf die ARD können sich Freunde des brennenden Davidsterns wenigstens verlassen. Der rechte Text zur richtigen Zeit. Immerhin findet morgen in Berlin schon die nächste "pro-palästinensische" Demonstration statt - und das praktischerweise genau dort, wo später am Abend die erste Chanukka-Kerze angezündet werden soll. Doch das macht nichts. Denn bekanntlich geht es nur um eine amerikanische Botschaft, höchstens mal um "Konflikte aus dem Ausland", aber freilich nicht um Antisemitismus.
*
Edit: Die Demo morgen in Berlin wurde laut JFDA nun freundlicherweise an einen anderen Ort verlegt. Der ARD-Ratgeber entfaltet aber freilich überall seine Wirkung.

Siehe:
https://twitter.com/sigmargabriel/status/940160894729883648
https://twitter.com/Augstein/status/940162885313073152
http://www.tagesschau.de/inland/brennende-flaggen-101.html
https://twitter.com/JFDA_eV/status/940249609296842752




Berlin anno 2017

#2 RE: Blanker Hass - gegen Israel und gegen Juden! von Einherier 12.12.2017 08:13

Gewaltaffine Ideologien
wie der NS und der Islam sind sich in EINER Sache einig,
ihrem Judenhaß!

#3 RE: Blanker Hass - gegen Israel und gegen Juden! von Orbiter1 12.12.2017 08:36

Islamophobe Moslemhasser sind sich in EINEM Punkt einig. Sie bezeichnen die Weltreligion Islam als Ideologie.

#4 RE: Blanker Hass - gegen Israel und gegen Juden! von Bin Online 12.12.2017 08:39

avatar

Ulf Poschardt beschreibt es in einem Kommentar, der heute bei WELT Online erschienen ist, so:

Zitat von Ulf Poschardt
atürlich gibt es auch einen sehr deutschen, migrationsfreien Antisemitismus, der von vorgestrigen AfD-Rändern genauso bedient wird wie von kaviarlinken Verlegern oder Politikern der Linken.
Oft nur leicht garniert als Kritik an Israel oder dem schlümmen Bibi Netanjahu,
hat sich allen Aufklärungs- und Staatsräsongründen zum Trotz der rotbraune Tümpel eher vergrößert als verkleinert.


https://www.welt.de/debatte/kommentare/a...-es-reicht.html

Besser kann man es fast nicht mehr beschreiben.

#5 RE: Blanker Hass - gegen Israel und gegen Juden! von Bin Online 12.12.2017 08:44

avatar

Zitat von Orbiter1 im Beitrag #3
Islamophobe Moslemhasser sind sich in EINEM Punkt einig. Sie bezeichnen die Weltreligion Islam als Ideologie.
Hat zwar nichts mit dem praktizierten Judenhass in Deutschland zu tun aber Religionen sind doch Ideologie, gerade der Islam, der ja auch die Macht im Staat anstrebt.
Ich möchte in keinen islamisch geprägten Land leben, Du?

#6 RE: Blanker Hass - gegen Israel und gegen Juden! von Orbiter1 12.12.2017 09:08

Zitat von Bin Online im Beitrag #5
Zitat von Orbiter1 im Beitrag #3
Islamophobe Moslemhasser sind sich in EINEM Punkt einig. Sie bezeichnen die Weltreligion Islam als Ideologie.
Hat zwar nichts mit dem praktizierten Judenhass in Deutschland zu tun aber Religionen sind doch Ideologie, gerade der Islam, der ja auch die Macht im Staat anstrebt.
Nö, islamischer Fundamentalismus ist eine Ideologie, aber nicht der Islam.

Zitat
Ich möchte in keinen islamisch geprägten Land leben, Du?

Nö, und in einem islamistisch geprägten schon gar nicht.

#7 RE: Blanker Hass - gegen Israel und gegen Juden! von PINGUIN 12.12.2017 12:25

avatar

ALLE "Religionen" dieser Welt wurden und werden von Menschen geschaffen. Ob das nun eine "Weltreligion" ist oder nur eine "Religion" auf begrenztem Gebiet sei.

Die Inuit glauben, das ein Rabenvogel die Welt erschaffen hat. Die Muslime glauben an etwas, was sich mir NIE erschließen wird. Die "tanzen" zu tausenden um ein Gebäude, das angeblich der Lebensmittelpunkt ihrer "Religion" sein soll.

"Religionen" wurden und werden IMMER von Menschen missbraucht, um ihren "Glauben" dem Angehörigen eines anderen "Glaubens" aufzuzwingen.

Und die Definition "Glauben" hat ja irrsinniges im Laufe der Jahrtausende hervorgebracht.

#8 RE: Blanker Hass - gegen Israel und gegen Juden! von Einherier 12.12.2017 12:50

Zitat von Orbiter1 im Beitrag #6
Nö, islamischer Fundamentalismus ist eine Ideologie, aber nicht der Islam.


FALSCH!
Islam und Islamismus lassen sich nicht trennen!

Ohne Islam kein Islamismus.
Ohne Alkohol kein Alkoholismus.
Ohne Terror kein Terrorismus.

So hat es Henryk M. Broder definiert und das ist zutreffend, auch wenn es den Mohammedanern und den Islamophilen nicht gefällt.

#9 RE: Blanker Hass - gegen Israel und gegen Juden! von Orbiter1 12.12.2017 13:07

Zitat von Einherier im Beitrag #8
Zitat von Orbiter1 im Beitrag #6
Nö, islamischer Fundamentalismus ist eine Ideologie, aber nicht der Islam.


FALSCH!
Islam und Islamismus lassen sich nicht trennen!

Ohne Islam kein Islamismus.
Ohne Alkohol kein Alkoholismus.
Ohne Terror kein Terrorismus
So hat es Henryk M. Broder definiert und das ist zutreffend, auch wenn es den Mohammedanern und den Islamophilen nicht gefällt..
Auch wenn es der Papst geschrieben hätte, dümmlicher Schwachsinn bleibt dümmlicher Schwachsinn.

#10 RE: Blanker Hass - gegen Israel und gegen Juden! von Bin Online 12.12.2017 14:37

avatar

Tatsache ist, dass der Antisemitismus in Deutschland wieder da ist, verschwunden war er nie aber heute wird er wieder offen gelebt. Deutschland ist zu Nahostistan mutiert, auf 1000 Deutsche kommen gefühlte 2000 deutsche Israelkritiker, die in einer Vehemenz ihr Halbwissen mit ihren Judenhass mischen. Auch dieser Bodensatz ist ein wichtiges Fundament für den grassierenden Judenhass in Deutschland.

ANTJE SCHIPPMANN von der BILD-Zeitung interviewte die international renommierte Kognitionswissenschaftlerin Prof. Dr. Dr. Monika Schwarz-Friesel (TU Berlin) zum Thema.

Sie sagt:

In den vergangenen zehn Jahren habe sich die Menge der antisemitischen Äußerungen zudem verdreifacht und sei qualitativ deutlich aggressiver geworden. Gleichzeitig sei eine Tendenz der Relativierung, Abwehr und Leugnung in der Gesellschaft zu beobachten sowie großes Desinteresse und ein Mangel an Empathie, so Schwarz-Friesel weiter.

„Die alten judenfeindlichen Phantasien werden heute einfach eins zu eins auf Israel projiziert. Der Holocaust hat hier erschreckenderweise keine Zäsur gebracht.“

Diese anti-israelische Projektion würde sich durch alle Milieus ziehen, sowohl bei rechten als auch bei linken und muslimischen Absendern. Vor allem der linke und muslimische Antisemitismus hätten zuletzt zugenommen. Auch viele hoch gebildete Menschen würden judenfeindliche Äußerungen artikulieren, aber stets ihr Ressentiment leugnen.

„Der gesamte aktuelle Antisemitismus zeichnet sich durch eine homogene Israelisierungssemantik aus.“ Insgesamt sei es ein für Deutschland extrem beschämendes und brisantes Ergebnis.


Der Spiegel schreibt übrigens ganz ähnlich, nur leider nicht so detailliert und kompetent, wie die BILD.

Hier geht es zum Interview

JULIAN REICHELT, Chefredakteur bei BILD schrieb zum Thema Antsemitismus einen sehr lesenswerten Artikel.

Zitat von ....aus dem Artikel
Beispiel Bundesregierung: Die Fluglinie Kuwait Airways weigert sich, israelische Staatsbürger (Übersetzung: Juden) zu fliegen, ein deutsches Gericht gibt ihr auch noch recht, erklärt es für „nicht zumutbar“, Juden zu transportieren. „Nicht hinnehmbar“ sei das, erklärt Merkels Regierungssprecher – und nimmt es hin, bis auf einen piefigen Brief an das Regime Kuwaits. Die Judenhasser-Airline fliegt munter weiter ab Frankfurt.

Dabei geht jeder Start, jede Landung klar gegen das, was Angela Merkel mal „deutsche Staatsräson“ nannte.

Beispiel Talkshows: Bei „Anne Will“ spricht Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn für Europa, obwohl er gerade mal 580 000 von 700 Millionen Menschen repräsentiert. Er warnt vor einem israelischen „Apartheidstaat“. Dieser historische Vergleich, der mindestens so wirr ist wie Asselborns Frisur, bleibt von der Moderatorin unwidersprochen.

http://www.bild.de/politik/inland/julian...59360.bild.html



Chapeau Herr Reichelt!

#11 RE: Blanker Hass - gegen Israel und gegen Juden! von Orbiter1 12.12.2017 17:03

Den Juden geht es offenbar auch nicht besser als den Moslems. Die Hetze gegen diese Minderheiten nimmt laufend zu.

#12 RE: Blanker Hass - gegen Israel und gegen Juden! von Bin Online 12.12.2017 17:25

avatar

Aha, hier sind ja schon mal rund 6 Millionen Juden vergast worden und wer skandiert hierzulande lauthals "Juden ins Gas", ohne dass sich jemand groß darüber aufregt?
Ist an den Schulen "du Moslem" oder "du Jude" ein Schimpfwort?
Irgendwie kann die Vergangenheit nachhaltig werden.

Mach doch mal einen Selbstversuch!
Geh einmal als gläubiger Muslime durch die Stadt, an einer Synagoge und einer jüdischen Kneipe vorbei.
Und geh mal mit Kippa und einer Halskette mit Judenstern, an einer Moschee und einer arabischen Kneipe vorbei.

Ich freue mich auf Deinen Bericht.

#13 RE: Blanker Hass - gegen Israel und gegen Juden! von Einherier 12.12.2017 23:16

Zitat von Orbiter1 im Beitrag #9
Auch wenn es der Papst geschrieben hätte, dümmlicher Schwachsinn bleibt dümmlicher Schwachsinn.


Was man nicht hören will, ist "dümmlicher Schwachsinn", klar, weiß Bescheid!
Ideologen, wie du einer bist, ist mit Fakten nicht beizukommen!

#14 RE: Blanker Hass - gegen Israel und gegen Juden! von Bin Online 12.12.2017 23:34

avatar

So sehen die traumatisierten jungen Männer aus und das denkt so einer.
Ich wette, dass der nie etwas in die Rentenkasse einzahlen wird.
Aber dies nur nebenbei.
Zahlt mal schön.

#15 RE: Blanker Hass - gegen Israel und gegen Juden! von Orbiter1 12.12.2017 23:53

Zitat von Bin Online im Beitrag #12
Aha, hier sind ja schon mal rund 6 Millionen Juden vergast worden und wer skandiert hierzulande lauthals "Juden ins Gas", ohne dass sich jemand groß darüber aufregt?
Darüber und über die Verbrennung der israelischen Flagge bzw des Davidsterns hat sich doch inzwischen die halbe Republik entrüstet und selbstverständlich sämtliche Parteien incl Bundesregierung, Kanzlerin, usw.

Zitat
Ist an den Schulen "du Moslem" oder "du Jude" ein Schimpfwort?
Irgendwie kann die Vergangenheit nachhaltig werden.

Das ist doch noch gar nichts. Die Islamhasser drehen ja schon durch wenn ein Spielplatz "Ali Baba und die 40 Räuber" heißt.

"Verschwörungstheoretiker und vermeintliche Hüter des Abendlandes sehen in dem Projekt einen Beleg für den angeblichen Vormarsch des Islam in Deutschland. "Jetzt werden schon Spielplätze zu religiösen Einrichtungen", schrieb die Berliner AfD-Fraktion auf Twitter - schon vor Wochen, als erste Bilder der Baustelle auftauchten. Hasserfüllte Kommentare machten in der Folge die Runde." http://www.spiegel.de/lebenundlernen/sch...-a-1182095.html

Zitat
Mach doch mal einen Selbstversuch!
Geh einmal als gläubiger Muslime durch die Stadt, an einer Synagoge und einer jüdischen Kneipe vorbei.
Und geh mal mit Kippa und einer Halskette mit Judenstern, an einer Moschee und einer arabischen Kneipe vorbei.

Ich freue mich auf Deinen Bericht.

Geh einfach mal zu einer der Gedenkstätten der NSU-Opfer. ich freue mich auf deinen Bericht.

Zitat von Einherier im Beitrag #13
Zitat von Orbiter1 im Beitrag #9
Auch wenn es der Papst geschrieben hätte, dümmlicher Schwachsinn bleibt dümmlicher Schwachsinn.


Was man nicht hören will, ist "dümmlicher Schwachsinn", klar, weiß Bescheid!
Ideologen, wie du einer bist, ist mit Fakten nicht beizukommen!

Ach, Fakten sollen das sein was Broder über den Islam von sich gibt? Zitat Wikipedia "Der Islamwissenschaftler Thorsten Gerald Schneiders von der Universität Münster wirft Broder in einer philologischen Studie über Argumentationstechniken deutscher Islamkritiker Islamfeindlichkeit vor. Demnach arbeite Broder auch in seinem Buch Hurra, wir kapitulieren! unter anderem mit einer Aneinanderreihung von Negativbeispielen, schüre Vorurteile, betreibe Alarmismus und übe Schmähkritik."

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen