#1 OEZ-Prozess gegen Waffenhändler: Angehöriger mit flammendem Appell von Bin Online 16.01.2018 09:26

avatar

Zitat
vonAndreas Thieme | Münchner Merkur | 15.01.2018

Der Waffenhändler des Münchner OEZ-Amokläufers muss sich vor Gericht seiner Verantwortung stellen. Bei den Angehörigen der Opfer werden im Prozess alte Wunden aufgerissen.

München - Er hatte es nur gut gemeint, doch seine Worte rissen tiefe Wunden wieder auf. Langsam und quälend genau zählte Onur Özata am Montag die Opfer des OEZ-Amoklaufs auf – und nannte die Zahl der Kugeln, die ihre Körper durchbohrt hatten. „Bei Juliano waren es fünf. Er wurde auf niederträchtige Weise ermordet“, sagte der Rechtsanwalt. Mehrere Angehörige verließen danach weinend den Gerichtssaal – einer schlug mit der Faust gegen die Wand. Der größte Schockmoment im Waffenhändler-Prozess!

https://www.merkur.de/lokales/muenchen/m...rt-9528873.html

Wir erinnern uns an den Amoklauf im Münchner Olympia Einkaufszentrum.
Der Waffenhändler soll zu elf Jahren verurteilt werden. Was mindestens siebeneinhalb Jahre Knast bedeutet.
Von mir aus dürfte es auch etwas mehr sein.

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz