Seite 1 von 2
#1 Fake News im Auftrag der Regierung Merkel von Bin Online 05.02.2018 18:20

avatar

Zitat
TICHYS EINBLICK | Mo, 5. Februar 2018 | VON ALEXANDER WALLASCH

MEINUNGSMACHE

Eskalation bei Zuwanderungs-Studien: Daten werden einfach gefälscht


Der Staat subventioniert Studien. Die beauftragten privaten Studienmacher wissen um die gewünschten Ergebnisse, fälschen ihre Umfragen und liefern eine Interpretation, die keine kritischen Fragen mehr offen lassen soll.

Weiterlesen....



Da freuen sich 60% der Bevölkerung, dass die Flüchtlinge kommen, die Tochter mit einem friedlichen Muslimen ein arisch/arabisches Multikultibaby in die Welt setzt, dass die Flüchtlinge eigentlich gut ausgebildet sind usw.
Alles was uns die Mainstreampresse vor die Nase setzt, ist erstunken, erlogen bzw. manipuliert.
Wer es nicht glauben will, der kann es auch bei SPON nachlesen.
Ausgerechnet der Spiegel, der selber ein eifriger Überbringer der Fake News war, deckte den Skandal auf.

Übrigens nicht nur bei politischen Themen wird getrickst, sondern auch in der Wirtschaft, als wenn wieder einmal ein Produkt mittels Umfrage beworben wird, dann lasst die Hände davon.

Wallaschs Artikel ist etwas länger aber er rentiert sich zu lesen.

#2 RE: Fake News im Auftrag der Regierung Merkel von PINGUIN 05.02.2018 19:17

avatar

BinO: hier trifft das schwarze doch mittenrein - oder wie war das??

Das schwarze Loch verschluckt alles??

Äh - jetzt hab ich es : Glaube keiner Statistik - es sei, du hast sie selbst gefälscht!!

"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden." Helmut Schmidt

"Die heutige politische Klasse ist gekennzeichnet durch ein Übermaß an Karrierestreben und Wichtigtuerei und durch ein Übermaß an Geilheit, in Talkshows aufzutreten." Helmut Schmidt

#3 RE: Fake News im Auftrag der Regierung Merkel von Orbiter1 05.02.2018 22:07

@Bin Online Das finde ich ja großartig dass du diese Story von Tichys Einblick hier bringst. Da kann man wunderbar belegen mit welchen Methoden dort gearbeitet wird. TE ist halt auch nur der übliche rechtspopulistische Dreck aus Lüge und Wahrheit um beim Leser eine gewünschte Stimmung zu erzeugen.

Der TE-Autor macht aus gefälschten Angaben (häufig freie Erfindungen weil gar kein Interview durchgeführt wurde) von 1 Interviewer eine Eskalation bei Zuwanderungsstudien mit dem Ziel die Studienergebnisse, durch den Auftraggeber veranlasst, gezielt zu manipulieren. Der Artikel strotzt dann logischerweise auch vor Unterstellungen.

Was sofort auffällt. Der Artikel enthält 4 Links zu anderen Artikeln, aber sonderbarerweise nicht zu dem Spiegel-Artikel bei dem es um die falschen Daten über die Qualifizierung von Flüchtlingen geht. Ist auch kein Wunder. Der enthält zuviele Fakten die nicht zum TE-Artikel passen. Und eine ganz wichtige Aussage „deshalb ist es so wichtig, sich den SOEP-Fall genau anzuschauen - denn er zeigt, dass man unterscheiden muss: zwischen planmäßigem Betrug auf der Ebene von Entscheidern und dem Fehlverhalten einzelner Mitarbeiter.“ Hier ist der Link zum Spiegel-Artikel http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...-a-1191086.html

Kernaussage des TE-Artikels. „Der Staat subventioniert Studien. Die beauftragten privaten Studienmacher wissen um die gewünschten Ergebnisse, fälschen ihre Umfragen und liefern eine Interpretation, die keine kritischen Fragen mehr offen lassen soll.“ Davon kann aber im Bezug auf die Flüchtlingsstudie überhaupt keine Rede sein.

Was man zur Flüchtlingsstudie wissen sollte. Der Auftraggeber, das IAB der Bundesagentur für Arbeit, hat am 19.12. jeden der sich für seine Studien interessiert, z. B. mich, in vorbildlich transparenter Form umfassend über den Vorgang informiert. http://doku.iab.de/grauepap/2017/Revidie...P-Befragung.pdf Die mit den Interwiews beauftragte Agentur ist im Rahmen von Stichproben selbst auf die Fälschungen der Datensätze gekommen und hat sofort alle Beteiligten informiert. Das IAB hat dann einen Dritten mit einer genauen Überprüfung beauftragt. Die falschen Daten (6% aller Interviews) wurden in einer überarbeiteten Analyse korrekterweise nicht berücksichtigt. Es gab dann kaum Veränderungen zu den früheren Werten (max 2%). Ist auch logisch, 94% der Daten waren ja korrekt.

Der TE-Autor macht daraus die Unterstellung „In diesem Fall hat man mal eben die beruflichen Kompetenzen der befragten Zuwanderer „verbessert“. Am tollsten sind aber die Worte die er dem Vizechef des SOEP Jürgen Schupp in freier Interpretation in den Mund legt. „Jürgen Schupp, gegenüber Spiegel. (Bitte diesen Satz zweimal lesen.) Sagt er tatsächlich. Er sagt also: Ach, sch… auf die Daten, wie interpretieren uns den erfundenen, den gefälschten Mist dann schon so, wie es politisch erwünscht ist und wie es uns weitere Folgeaufträge sichert.“ Im Spiegel hat Jürgen Schupp in Wirklichkeit folgendes gesagt. „Letztlich ist aber auch die Interpretation der Daten entscheidend, meint der Vizedirektor des SOEP, Jürgen Schupp. "Eine Analyse bis auf die Nachkommastelle geht in der Regel schlicht nicht", sagt Schupp. "Ein Puffer von plus und minus fünf Prozentpunkten ist angebracht."

Tichys Einblick ist ein verlogenes, rechtspopulistisches Drecksblatt für Leute die sich gerne belügen lassen wollen, weil die Lügen in ihr Weltbild passen.

#4 RE: Fake News im Auftrag der Regierung Merkel von Einherier 06.02.2018 14:18

Manipulationen hin oder her; Statistiken sind nun mal "fälschungsanfällig"

MIR kommt die Aussage der SPD-Politikerin Andrea Nahles, mW. geschäftsführende Ministerin für Arbeit, am plausibelsten vor, die da lautet:

94% der Flüchtlinge sind für den deutschen Arbeitsmarkt unbrauchbar.


Mehr muß dazu nicht gesagt werden!!!

#5 RE: Fake News im Auftrag der Regierung Merkel von Einherier 06.02.2018 14:24

Zitat von Orbiter1 im Beitrag #3

Tichys Einblick ist ein verlogenes, rechtspopulistisches Drecksblatt für Leute die sich gerne belügen lassen wollen, weil die Lügen in ihr Weltbild passen.


Gern belügen durch die Lückenmedien übrigens lassen sich Leute deines Schlages gern, denn das enthebt vom Nachdenken.

[/rot]Alles paßt so schön und belegt die These der Ideologen, daß nicht sein kann, was nicht sein darf![rot]

#6 RE: Fake News im Auftrag der Regierung Merkel von Bin Online 06.02.2018 14:51

avatar

Orbiter hat mit anders denkenden Personen Probleme und da er sich nicht anders zu helfen weiß, wird er halt vulgär.
Roland Tichy ist ein Publizist und Journalist mit einwandfreien Ruf. Punkt!
Alexander Wallasch ist ebenfalls ein geachteter Journalist, der mit seiner klaren Sprache bekannt wurde.
Er ist kontrovers, provoziert und bietet eigentlich immer einen Text, über den es sich lohnt, zu reden.

Und so glaubwürdig, wie die Spiegelredakteure, ist Wallasch allemal.

#7 RE: Fake News im Auftrag der Regierung Merkel von Werner 06.02.2018 23:31

avatar

Da wird unsere Medienlandschaft gerne pauschal als Lückenpresse verunglimpft wenn diese nicht entlang der eigenen persönlichen Voreingenommenheiten berichtet und kommentiert. Nachdem jeder sich dem Presseerzeugnis nach seinem Gusto bedienen kann, ist der pauschale Vorwurf einer Lückenpresse die Lücke der Wahrheit. Nicht das Wahre hinterlässt Lücken sondern die Lüge - als Wahres.

#8 RE: Fake News im Auftrag der Regierung Merkel von Bin Online 07.02.2018 07:19

avatar

Na ja, Lückenpresse ist eher eine Verballhornung, Lügenpresse ist eine Verunglimpfung.
Aber darum geht es ja nicht, sondern darum, dass die Umfragen, die uns mitgeteilt werden, öfters manipuliert werden.
Was auch nicht schwer ist, man braucht nur bestimmte Stadtteile mehr oder weniger gewichten und schon hat man ein Ergebnis, dass mir der Wirklichkeit nichts zu tun hat.

In der Wirtschaft ist es das gleiche Spiel, wenn also 80% mit einer bestimmten Zahnbürste besonders zufrieden sind, dann ist es gut möglich, dass diese Umfrage gwfälscht oder manipuliert wurde.

#9 RE: Fake News im Auftrag der Regierung Merkel von Einherier 07.02.2018 09:20

Zitat von Werner im Beitrag #7
Da wird unsere Medienlandschaft gerne pauschal als Lückenpresse verunglimpft wenn diese nicht entlang der eigenen persönlichen Voreingenommenheiten berichtet und kommentiert. Nachdem jeder sich dem Presseerzeugnis nach seinem Gusto bedienen kann, ist der pauschale Vorwurf einer Lückenpresse die Lücke der Wahrheit. Nicht das Wahre hinterlässt Lücken sondern die Lüge - als Wahres.

Daran, als Lückenmedien bezeichnet zu werden, haben diese ein gerüttelt Maß an eigenem Zutun.

Schon allein die dem Aberglauben der sog. "political correctness" geschuldete Selbstzensur nach 12 Pressesowieso, die der Faktenkorrektheit konträr steht, ist peinlich genug!

Es gibt leider nur wenige Presseerzeugnisse, die nicht dem Mainstream huldigen, also habe ich auch wenig Auswahl!

#10 RE: Fake News im Auftrag der Regierung Merkel von Oase 07.02.2018 10:42

Nr. 3: Hallo, Orbiter1 hierzu passt folgendes altes deutsche Sprichwort:

Wie der Herr, so das Gescherr!
Gruß Oase

#11 RE: Fake News im Auftrag der Regierung Merkel von Oase 07.02.2018 11:02

Nr. 1, hallo, Bino, die Daten werden schon seit 1990 gefälscht, sogar zu er Zeit schon, als noch nicht
einmal die europäische Einreisefreiheit europäisches Gesetz wurde. Im ersten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts
wurde es immer schlimmer. Immer mehr Maschinen, Traktoren und dergleichen wurden den Bauern von den
Feldern geholt, kümmerte die Politik sich? Die Landwirte ließen ihre Maschinen dann nicht mehr auf den Feldern stehen.
Wenn man es genau besah, waren auch hier doppelte Kosten entstanden!
Es gab Landwirte, die sich gen Osten auf den Weg machten, um ihre Maschinen zu suchen. Man fand einige auch!
Solche landwirtschaftlichen Geräte kosten oft mehrere 100.000 Euro! Auch PKW, mussten natürlich dann auch noch
groß sein, man reiste nach Polen, inzwischen waren die meisten schon weiterverkauft. Polizei etwas sagen?

Der Polizei wurden Maulkörbe erteilt!! Und damit nicht genug: [i]Gerade in den Jahren wurden aus dem Öffentlichen Dienst
Millionen Menschen entfernt, und heute haben wir das Desaster, wie wir alle schon bei den heutigen Koalitionsverhandlungen
zu hören bekommen!

Heute fehlen Polizisten und Lehrer, Lehrer, die oft in andere Länder ausgewandert sind, und nicht wiederkommen!
Hier darf man nicht nur die genannten Tatsachen sehen, sondern was dahintersteht.
Dass die deutsche Bevölkerung oft doppelt und dreifach zahlen muss, aufgrund der fast schon sprichwörtlichen Kurzsichtigkeit
in der Politik! Gewollt? Gruß Oase

#12 RE: Fake News im Auftrag der Regierung Merkel von Bin Online 07.02.2018 13:15

avatar

@Oase

Zitat
Dass die deutsche Bevölkerung oft doppelt und dreifach zahlen muss, aufgrund der fast schon sprichwörtlichen Kurzsichtigkeit
in der Politik! Gewollt?

Für Politiker ist das Geld ausgeben eine prima Sache, denn dem Bürger interessiert es nicht.
Was wurde alleine schon in den Landesbanken Geld versenkt? Es dürften mehr als 100 Milliarden sein, die staatliche HSH konstruiert mit Uralt-Schiffen Schifffonds, betrügt damit ihre Kunden, macht über 10 Milliarden Miese, der Geschäftsführer bekommt dafür 1,9 Millionen Boni und es interessiert niemanden. In Bayern das selbe Trauerspiel, denen waren 10 Milliarden Verlust nicht genug und kauften noch ein marode Bank, die nochmals 3 Milliarden verschlang.
Stuttgart Bahnhof oder BER, alles Milliardengräber und wen interessiert es?
Richtig, niemanden!
Denn sonst müssten die Bürger mit der Mistgabel vor den Verantwortlichen stehen.
Oder um es unorthodox auszudrücken, wenn ein Politiker eine Frau am Po anfasst, dann ist seine Karriere beendet, versenkt er Milliarden, dann schadet es seiner Karriere nicht.

#13 RE: Fake News im Auftrag der Regierung Merkel von Werner 07.02.2018 13:48

avatar

Studien und Gutachten beruhen meist auf vermuteten Annahmen und das sind noch lange keine Tatsachen wie uns die Statistiker glauben machen wollen.

Auch wenn TE das politische Stilmittel Studie oder auch Gutachten geißelt, hindert ihn das nicht die eigene Voreingenommenheit mit den gleichen Mitteln belegen zu müssen. Der kapitalistischen Systematik vom „Geld machen” folgt auch „Tychys Einblick” und das wird durch provokante Thesen und Aussagen nun mal massiv erleichtert. Eigene Meinungen zu haben ist auch niemanden vorzuwerfen. Ich muss sie auch nicht teilen.

Im übrigen: Was heißt hier Fälschung? Die Unberechenbarkeit menschlichen Ermessens verfälscht jede Studie, jedes Gutachten. Kein menschlicher Geist ist perfekt – es lebe die geistige Lücke. Intellektuelle Hirngespinste beweisen noch lange keine Wahrheiten. Die zeigen sich erst im oft irrationalen kollektiven Verhalten.

#14 RE: Fake News im Auftrag der Regierung Merkel von Einherier 07.02.2018 14:00

Zitat von Werner im Beitrag #13

Im übrigen: Was heißt hier Fälschung? Die Unberechenbarkeit menschlichen Ermessens verfälscht jede Studie, jedes Gutachten. Kein menschlicher Geist ist perfekt – es lebe die geistige Lücke. Intellektuelle Hirngespinste beweisen noch lange keine Wahrheiten. Die zeigen sich erst im oft irrationalen kollektiven Verhalten.


Jau,
und damit ist alles gesagt;
Klappe zu Affe tot!

#15 RE: Fake News im Auftrag der Regierung Merkel von Bin Online 07.02.2018 17:49

avatar

Zitat von Werner im Beitrag #13
Studien und Gutachten beruhen meist auf vermuteten Annahmen und das sind noch lange keine Tatsachen wie uns die Statistiker glauben machen wollen.
Wenn es so wäre, dann wäre die Bezeichnung "Studie und Gutachten" bereits eine Fälschung.
Eine Studie ist eine wissenschaftliche Untersuchung und sicher keine vermutete Annahme.
Ein Gutachten ist ein Urteil, eine Aussage, der Bericht eines Sachverständigen oder Experten.
Deshalb haben Gutachten und Studien in der Bevölkerung ein hohes Renommee, wäre es anders, dann könnten nicht so viele Institute existieren.
Würden deren Ergebnisse nicht laufend in den Nachrichten verbreitet.

Zitat von Werner im Beitrag #13
Auch wenn TE das politische Stilmittel Studie oder auch Gutachten geißelt, hindert ihn das nicht die eigene Voreingenommenheit mit den gleichen Mitteln belegen zu müssen. Der kapitalistischen Systematik vom „Geld machen” folgt auch „Tychys Einblick” und das wird durch provokante Thesen und Aussagen nun mal massiv erleichtert. Eigene Meinungen zu haben ist auch niemanden vorzuwerfen. Ich muss sie auch nicht teilen.
Weder Tichy noch Wallasch missionieren oder sehen sich als Volkspädagogen.
Leider kann ein freier Journalist nicht von Luft und Liebe leben, deshalb ist er auf Sponsering angewiesen. Ich finde das generell gut, gute Blogger brauchen heute keinen Gefälligkeitsartikel mehr schreiben, damit sie bei ihren beim Verleger oder beim Kunden nicht in Ungnade fallen. Das gilt auch für linksorientierte Blogger, die ebenfalls wichtig sind. Wie soll man sich denn eine eigene Meinung bilden, wenn man nicht zumindest zwei konträre Ansichten kennt?
Ein freier Journalist kann, darf und soll provozieren, anecken und polemisieren.
Absolute Korrektheit erwarte ich bei den Nachrichten der öffentlichen Sender, die haben sachlich zu informieren und sonst gar nichts.[/quote]
Zitat von Werner im Beitrag #13
Im übrigen: Was heißt hier Fälschung?
Manipulation!
Zitat von Werner im Beitrag #13
Die Unberechenbarkeit menschlichen Ermessens verfälscht jede Studie, jedes Gutachten. Kein menschlicher Geist ist perfekt – es lebe die geistige Lücke. Intellektuelle Hirngespinste beweisen noch lange keine Wahrheiten. Die zeigen sich erst im oft irrationalen kollektiven Verhalten.
Aha, die Welt ist also ein Irrenhaus und hier ist die Zentrale.

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz