#1 Sexismus im Videospiel von stick1211 06.09.2012 09:33

Ein interessanter Artikel

http://www.gmx.net/themen/spiele/aktuell...smus-videospiel

Ein entspannter Umgang zwischen den Geschlechtern ist anscheinend nicht eimal in einer virtuellen Welt zu erreichen.

Wir 68er sind kläglich gescheitert, so hart muß man es sagen.

Interessant sind übrigens auch die Kommentare zum Artikel

#2 RE: Sexismus im Videospiel von 06.09.2012 09:47

Solche Spiele sind gut, um die Soziale Kompetenz zu trainieren, als Zeitvertreib und um Freundschaften aus aller Welt zu schließen. Allerdings ist die VIP Funktion nicht gratis, kostet 20 Dollars bis 20 Euro pro Monat (basic membership ist gratis).
Falls man international spielt, sind gute Englisch Kenntnisse Voraussetzung.

www.utherverse.com

#3 RE: Sexismus im Videospiel von marietta 07.09.2012 16:13

+

... ja, und!!
... das ist mein Avatar in Gondal und siedler
... ich bin ne tolle Gildenmeisterin und delegiere 27 Krieger und eine Kriegerin
... und diese community funktioniert seit 2 1/2 Jahren wirklich toll!!
... in siedler bin ich ne Zucki-Gutsherrin
... wäre ich im realen Leben so geschäftstüchtig, wäre ich steinreich!! ... auch ohne Mann

#4 RE: Sexismus im Videospiel von stick1211 07.09.2012 17:03

Also, ich fand den Kommentar eines gmx Users ganz interessant. Der sagte, dass Frauen in der Gamewelt sogar gerne gesehen sind, weil man über sie und ihre Figuren und Avatare ein bestimmtes Bild in die Userin hineinprojeziert.

Für mich klingt das sinnvoll, das allermeiste im realen Leben, was zwischen Mann und Frau abgeht, ist ja auch Kopfkino und hat selten was mit der Realität zu tun.

Interessant finde ich trotzdem, dass diese Mechanismen auch greifen, obwohl man den anderen gar nicht sieht. Ich kann mir vorstellen, dass das reale Treffen solcher Personen (privat oder Gamemessen) dann oft recht ernüchternd abläuft

Aber ich glaube, dass ist bei allen virtuellen Sachen so und deshalb haben Internetpartnerbörsen auch so selten Erfolg, obwohl es noch mal eine andere Ebene ist.

Ich finde das Thema sehr interessant und verrät viel über den Menschen ansich.

#5 RE: Sexismus im Videospiel von marietta 07.09.2012 17:11

... macht ja auch Spaß!!
... und die Differenz zu hier ist gar nicht so sehr groß!!

... denn bestimmte Vorstellungen hat man voneinander doch auch
... in den online games wiederum erfährt man in der Regel nicht so viel von den anderen
... die Themen sind wesentlich reduzierter

... naja, außer Fussball halt, im Gildechat oder im Flüstern, darüber wird immer diskuitiert!!

#6 RE: Sexismus im Videospiel von stick1211 07.09.2012 17:17

Das stimmt, ich glaube, hier hat sich auch schon jeder mal so vorgestellt, wie die sticks,macs und mariettas so aussehen. Von Christian hab ich mal ein Foto gesehen, wo es die Fehde und das "High noon" Nichtreffen mit mac gab

Das Schöne hier ist eigentlich, dass man keine optischen Dinge kund tut. So kann man sich auf sachliche Dinge beschränken und urteilt nicht nach der Nase des anderen. Ist sehr entspannend

#7 RE: Sexismus im Videospiel von marietta 07.09.2012 17:20

... mich sieht man doch auch
... als Baby, als teeni, als Alte!!
... man muss nur wissen wo!!

... ich vergaß: ich bin raumfüllend!!

#8 RE: Sexismus im Videospiel von 07.09.2012 17:24

Für die Frauen ist es in so einem Spiel nicht ganz einfach, weil es sind die Jäger hinter ihnen her. Andererseits hat es eine Frau leicht, wenn sie clever ist, sie kann von den Männern Hilfe und Informationen bekommen.

Es ist zweckmäßig, keine eigenen Fotos in das Profil hineinzustellen. Fotos von jungen Frauen werden kopiert und sind dann anderswo im Internet zu finden. Manche Frauen arbeiten professionell im Sexgewerbe und nutzen diese Spiele zur Kontaktaufnahme. Sie bieten Video-Chat allerdings kostenpflichtig an, usw..... in diesem Falle sind gute Bilder werbewirksam.

Die Informationen auf den Profilen sollte man nicht zu 100 % glauben, hier wird viel gelogen, statt dem Familienstand verheiratet wird single hineingeschrieben, das Alter wird auch verringert. Oft ist ein Profil und ein Avatar weiblich, und dahinter steht ein Mann. Da gibt es alle Variationen.

Es dient der Unterhaltung, ist ein Zeitvertreib, man sollte es nicht zu ernst nehmen!

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz