#1 Kindesmisshandlung - Im Zweifel für die gewalttätigen Eltern von Bin Online 30.10.2012 17:49

avatar

Zitat
Prozess wegen Kindesmisshandlung

Im Zweifel für die gewalttätigen Eltern


Ein Paar bringt seine neun Monate alte Tochter unterernährt und mit einer lebensbedrohlichen Kopfverletzung ins Krankenhaus. Alles spricht dafür, dass die Eltern sie misshandelt haben. Nun hat das Landgericht Frankenthal ein verstörend mildes Urteil gefällt.
Von Julia Jüttner, Frankenthal |SPON

Bis dato waren die Eltern noch keinen einzigen Tag im Knast und wenn es normal läuft, werden sie max. 1 Jahr sitzen, die Hälfte davon als Freigänger.

#2 RE: Kindesmisshandlung - Im Zweifel für die gewalttätigen Eltern von EMT-Kiel 04.11.2012 15:15

Ich könnte kotzen bei sowas! Wieviele Paare bemühen sich, um Kinder zu bekommen und keine bekommen können. Und andere haben nichts besseres zu tun, als ihr eigenes Fleisch und Blut zu misshandeln, zu missbrauchen und schlimmstenfalls umzubringen.
Wieviele Paare würden sich über ein Kind freuen..........

Wenn ich solche Meldungen lese oder höre, dann kann ich nicht aufhören zu KOTZEN!

Schützt die Kinder!!!!!! Leider haben Kinder keine Lobby hier.

#3 RE: Kindesmisshandlung - Im Zweifel für die gewalttätigen Eltern von Klompje 04.11.2012 16:20

EMT-KIEL

Ich will nicht alles absprechen was sie schreiben..
Manchmal ist es verdammt schwer zu verstehen.


Nur wichtig immer wenn man mitbekommt in eine umgebung das es kind oder kinder nicht so gut geht.. oder ein völlig überfoderte eltern oder mutter, immer sprechen..
Sage hilfe holen ist keine schande wenn man es braucht und komplett überfodert ist.. es ist eine schande wenn man sie nicht holt..

Viele schämen sich weil sie hilfe brauchen und deshalb fassen sich mehr wie man denkt kein herz aus schamgefühl heraus...

Vor kurzum noch ein menschen nach gelegt.. und sie bekam hilfe...
Und diese hilfe wollen wir mal nicht immer schlecht machen...

Also schämen sollte man sich wenn man vor kindern keine hilfe holt wenn man es braucht...

Kinder werden längst nicht immer weggeholt meistens bekommt man tipps wie unterstützung..die hilfreich sein können..

#4 RE: Kindesmisshandlung - Im Zweifel für die gewalttätigen Eltern von EMT-Kiel 04.11.2012 17:16

Hilflosigkeit und Überforderung sind aber KEINE Entschuldigung.
Wir haben hier in der Straße eine solche "hilflose" Person, die jeden zweiten Tag mit ihrer Tochter rumschreit, und zwar so, dass man das KInd vor Angst winseln hört.
Dreimal haben wir die Polizei gerufen mit dem VERDACHT der Kindesmisshandlung, und nachdem sie sich Zeit ließ (is ja nicht so, dass das Kind in ernsthafter Gefahr schweben könnte) war sie dann da. Sie gingen hin und sagten später, sie könnten NICHTS machen.
Aber das JUgendamt würde verständigt werden, ebenso der ASD.......das war vor Wochen und es ist NOCH NICHTS passiert. Gestern hörten wir sie schon wieder keifen, stark lallend......wohl bemerkt.

Wir bleiben am Ball.

#5 RE: Kindesmisshandlung - Im Zweifel für die gewalttätigen Eltern von Klompje 04.11.2012 19:58

EMT-KIEL
'Hilflosigkeit und Überforderung sind aber KEINE Entschuldigung.'

Sind es sehr wohl.. Wen der erwachsene am ende ist.. keine kraft mehe hat muss was getan werden...schlagen ist keine lösung... auf keine fall.. misshandlung erst recht nicht..nur bevor es soweit kommt. unbehersschtheit... sind SIE gefodert...
Es werden nicht alle menschen gleich stark geboren..
Und die oberene sätze von ihnen, macht gerade diese scham aus...

Fragen sie ob sie helfen können.. denke sie an das kind..
gehen zu zu diese frau und sagen ihr meine sätze...

Dann glaube ich ihnen mehr so manche entrüstung...

#6 RE: Kindesmisshandlung - Im Zweifel für die gewalttätigen Eltern von Spitzbube 04.11.2012 19:59

Zitat von EMT-Kiel im Beitrag #4
Wir bleiben am Ball.


#7 RE: Kindesmisshandlung - Im Zweifel für die gewalttätigen Eltern von Klompje 04.11.2012 20:21

Alkehol.. wie alt ist das kind...
Sind groß eltern da..
Klingeln sie morgens... bitten sie ihre hilfe an...sagen sie sorgen sich..
Ob sie hilfe braucht... vielleicht ein arm.. statt wut.. der nicht angebracht sein muss..
Auf jeden fall nicht weiter hilft...

Schenke sie die mama ein ohr... und ein kaffee.. ein versuch wäre es allemal wert..

#8 RE: Kindesmisshandlung - Im Zweifel für die gewalttätigen Eltern von Klompje 04.11.2012 20:33

Achso
war noch nicht fertig... öfters anrufen und drück machen und in diese zeit selbst tätig werden.... wäre mein dringende rat..
machen sie sich nicht mitschuldig...

Es liest sich auf jeden so, urteilen... am liebsten die frau.. das jugendamt... (vielleicht auch restlos überfodert)
Und selber dann sagen.. alle sind es.. wir selber haben alles menschlich mögliche versucht...

Nur manchmal muss man menschliches weglassen...


ein schönen abend...

#9 RE: Kindesmisshandlung - Im Zweifel für die gewalttätigen Eltern von EMT-Kiel 04.11.2012 21:19

Liebe Klompje,
in meinem Job habe ich schon ein zwei Fälle von häuslicher Gewalt hautnah miterlebt. Und beide waren nicht überfordert sondern saßen lieber an ihrem "Online"-Game. Das sah ich, weil nebenbei der Rechner lief.
Das Kind sei vom Bett gefallen.......(KEIN ETAGENBETT!) und habe sich wohl gestoßen........ Nunja, kann ja sein. Doch wenn die Mutter druckst wenn es darum geht, das Kind genauer zu untersuchen (was bestandteil eines JEDEN Traumamanagement ist), sind das schon Alarmsignale.
Dann kam in dem einen Fall der "Vater" oder eher der Lebensabschnittsgefährte (vielleicht sogar auch Bettnachbar) der Frau stark schwankend zur Tür herein und starrte uns debil an. Bevor es zum Ausbruch kam, was uns einfiele, in der Wohnung zu sein, hatte der eintreffende Notarzt schon die Polizei mit im Schlepptau (da wir vorsorglich gefunkt hatten, dass Verdacht auf häusliche Gewalt vorlag). Der Rest ist Routine...........sollte man meinen. Mich beschäftigen diese Einsätze immer aufs Neue.

Die Mutter in meiner Straße hat eine 4jährige Tochter, die sie schon mal die Treppen hochgeprügelt hat (worauf wir zum erstenmal die Polizei riefen). Und dann lebt das KInd IMMER noch bei ihr?

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz