Seite 1 von 2
#1 Gender, Gender, Geldverschwender von Bin Online 22.08.2014 19:42

avatar

Sprache und Gleichberechtigung: Gender, Gender, Geldverschwender

Studentenwerke in Baden-Württemberg sind ab sofort out, sie heißen jetzt Studierendenwerke. Der Beschluss der Landesregierung kostet ein paar hunderttausend Euro. Das Netz schäumt - über Gender, Geld und Grün-Rot.

Daniel Kastner | SPON | 22.08.2014
Grün-Rot ist ein echter Glücksfall für Baden-Würtemberg! Endlich wird man nicht mehr gezwungen Studentenwerke zu sagen, sondern Studierendenwerke. Das hätte die CDU nie und nimmer so hingebracht!

Man kann Grün-Rot gar nicht genügend danken, endlich wurde diese Lücke bei Geschlechtergerechtigkeit beseitigt.
Es gibt Politiker, denen macht die Altersarmut, die Ukraine, die schlechten Ergebnisse der Schulen, das Gesundheitssystem, der Euro, der NSU-Skandal usw., Sorgen.

Grün-Rot lässt sich von diesem Gedöns aber nicht irritieren. Es werden konsequent die Dinge abgeschafft, die uns schon immer belasteten.

Leider gibt es in Baden-Würtemberg richtige Geizhälse, die diese fulminante Genderentwicklung nicht nur als unnötig (wie ein Kropf) betrachten sondern denken dabei auch noch an den schnöden Bimbes. Was für undankbare Kleingeister!
Jan Sellner von den Stuttgarter Nachrichten schreibt heute (22.08.2014):

Das Problem ist: Das Ganze macht eine Riesenarbeit und ist teuer. Für neue Etiketten, Briefköpfe, Broschüren, Beschriftungen, die Umstellung von Internetseiten, Änderungen im Grundbuch und korrekter Bekleidung von Mensamitarbeitern fallen teils sechsstellige Beträge an. Man könnte sich, vorsichtig ausgedrückt, eine bessere Verwendung des Geldes und sinnvollere Tätigkeiten vorstellen. Für diese nutzlose Form der Beschäftigung hält die deutsche Sprache ebenfalls eine Redewendung bereit: Den Schnecken auf die Schwänze schlagen, bis sie bellen. Leider ist sie nicht geschlechtsneutral.

So sind sie halt mal - die Schwaben!

#2 RE: Gender, Gender, Geldverschwender von universumtv 23.08.2014 08:33

DAS ist in anderen Gegenden der BRD bestimmt nicht viel anders-was das Geldverschwenden angeht, ganz bestimmt nicht. Aber irgendeinen "Aufhänger" braucht man halt....

#3 RE: Gender, Gender, Geldverschwender von Bin Online 23.08.2014 08:44

avatar

Zu diesem Thema habe ich mehrere Artikel gelesen und in einem meinte ein Uni-Professor, dass er darüber lachen könnte, wenn er nicht bei bei den kleinsten Bestellungen oft wochenlang warten müsste, weil kein Geld da ist.
Ein anderer meinte, mit dem Geld hätte man auch etwas sanieren können. Die Toiletten an seiner Uni haben da seit Jahren einen dringenden Bedarf.

Und genau solche Fälle von Geldverschwendung ärgern mich, noch mehr aber ärgert mich die Gleichgültigkeit unserer Bürger, wenn Geld durch den Kamin verfeuert wird. Wo bleibt denn da der berümte Wutbürger?

#4 RE: Gender, Gender, Geldverschwender von Bin Online 30.08.2014 11:46

avatar

Gastautor | 30.08.2014 | Die ACHSE DES GUTEN

Weiblich, humorlos, komromisslos sucht Lehrstuhl


Armin Peter

Sie sind oft weiblich, meist eher humorlos und in der Regel kompromisslos von ihrer gerechten Sache überzeugt: Gender-Ideologen setzen sich gern über wissenschaftliche Tatsachen und biologische Fakten hinweg und posaunen die frohe Botschaft stattdessen mit missionarischem Eifer in die weite Welt hinaus.

Mit Vernunft oder logischen Einwänden kommt man im Diskurs oft nicht weit und wird rasch als Chauvinist, Rassist oder schlicht reaktionäres Arschloch gebrandmarkt. Sie wissen schon – böse, weiße Männer. Und falls die Kritiker weiblich sind, ach herrje, welch arme Gefangene des Patriarchats und seiner testosterongetränkten Herrschaftsstrukturen! Kurzum, Gender-Ideologen schlägt man nur mit ihren eigenen Waffen. So nehmen Sie ihnen auf kreative Weise den Wind aus den Segeln:........

Weiterlesen >>
Ein herrlich geschriebener Artikel mit wertvollen Tipps, wie man den Genderwahn begegnen kann.

Armin Peter (25) ist Student und freier Journalist. Er lebt zurzeit in São Paulo.

#5 RE: Gender, Gender, Geldverschwender von Bin Online 26.11.2014 08:55

avatar

Gibt es eine Professorin, der man ins H...........
und die absolut geschlechtsneutral aussieht?

Ja, es gibt sie, klickt den Link an :)

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/de...n-13268220.html

#6 RE: Gender, Gender, Geldverschwender von Bin Online 04.12.2014 23:37

avatar

VON ALEXANDER KISSLER | 25. NOVEMBER 2014 | Cicero
GESCHLECHTERKORREKTE SPRACHE

Bayerischer Rundfunk ächtet die männliche Endung

Aus „Feuerwehrmännern“ sollen „Einsatzkräfte der Feuerwehr“ werden, aus Experten Fachleute, die Medienpartnerschaft soll den Medienpartner, die Vertrauensperson den Vertrauensmann ersetzen. Es stört halt schon sehr, das Mannsbild.

Weiterlesen....
Da werden derzeit Millionen zum Fenster rausgeschmissen und in Syrien/Irak krepieren die Menschen, weil sie nichts zu essen haben oder sie krepieren, weil Medikamente fehlen. War Madame de Pompadour auch so dekadent, wie es wir sind?

#7 RE: Gender, Gender, Geldverschwender von pinguin 05.12.2014 00:20

Zitat von Bin Online im Beitrag #6
VON ALEXANDER KISSLER | 25. NOVEMBER 2014 | Cicero
GESCHLECHTERKORREKTE SPRACHE

Bayerischer Rundfunk ächtet die männliche Endung

Aus „Feuerwehrmännern“ sollen „Einsatzkräfte der Feuerwehr“ werden, aus Experten Fachleute, die Medienpartnerschaft soll den Medienpartner, die Vertrauensperson den Vertrauensmann ersetzen. Es stört halt schon sehr, das Mannsbild.

Weiterlesen....
Da werden derzeit Millionen zum Fenster rausgeschmissen und in Syrien/Irak krepieren die Menschen, weil sie nichts zu essen haben oder sie krepieren, weil Medikamente fehlen. War Madame de Pompadour auch so dekadent, wie es wir sind?



Was da alles an den Universitäten rumeiert, geht auf keine Kuhhaut. Und die in Bayern haben auch ein Rad ab, oder??

#8 RE: Gender, Gender, Geldverschwender von Gilmoregirl 05.12.2014 06:46

Schlimm---einfach nur schlimm!!


Haben die nichts Besseres zu tun, als sich über geschlechterspezifische Endungen auszulassen?

#9 RE: Gender, Gender, Geldverschwender von Jade 05.12.2014 07:17

Zitat von Gilmoregirl im Beitrag #8
Schlimm---einfach nur schlimm!!


Haben die nichts Besseres zu tun, als sich über geschlechterspezifische Endungen auszulassen?


Ich habe gehofft, nach dem Weggang der Familienministerin "Das Schröder" hätte man diesen Unfug ad acta gelegt. Doch die Geister, die sie rief.
Sie war ja ganz lieb und nett, ein richtiger "Mäuschentyp", aber völlig fehl am Platze in der Position, die sie beim Würfeln um Ministerämter offenbar "gewonnen" hatte. ;-)
Der Clou seinerzeit war, als sie begann, Kinderbücher umzuschreiben. Die bösen frauenfeindlichen Gebrüder Grimm.
Und der Gott musste auch dran glauben, man könne ja auch DAS Gott sagen.

Ein witziger Kommentar findet sich beim Focus. Also man merke auf: Keiner ist wegen der "er"-Endung frauenfeindlich. Der bayrische Rundfunk will alles korrekt machen. ;-))))

http://www.focus.de/politik/deutschland/...id_4302540.html

Besonders köstlich finde ich die Umschreibungen, die es geben soll. Feuerwehrmänner: Das geht ja gar nicht. Einsatzkräfte der Feuerwehr muss das heißen. Man beachte, es heißt ja schließlich "die Kräfte". ;-)

DAS Gott? Na, ich weiß nicht, ob IHR das Recht ist.

#10 RE: Gender, Gender, Geldverschwender von Jade 05.12.2014 08:30

Zitat von pinguin im Beitrag #7
Zitat von Bin Online im Beitrag #6
VON ALEXANDER KISSLER | 25. NOVEMBER 2014 | Cicero
GESCHLECHTERKORREKTE SPRACHE

Bayerischer Rundfunk ächtet die männliche Endung

Aus „Feuerwehrmännern“ sollen „Einsatzkräfte der Feuerwehr“ werden, aus Experten Fachleute, die Medienpartnerschaft soll den Medienpartner, die Vertrauensperson den Vertrauensmann ersetzen. Es stört halt schon sehr, das Mannsbild.

Weiterlesen....
Da werden derzeit Millionen zum Fenster rausgeschmissen und in Syrien/Irak krepieren die Menschen, weil sie nichts zu essen haben oder sie krepieren, weil Medikamente fehlen. War Madame de Pompadour auch so dekadent, wie es wir sind?



Was da alles an den Universitäten rumeiert, geht auf keine Kuhhaut. Und die in Bayern haben auch ein Rad ab, oder??


Ich hatte vorhin nicht gesehen, dass hier ja schon der köstliche Kissler-Beitrag Erwähnung fand. Na ja, dann war das "doppelt gemoppelt".

Was die Bayern anbelangt, von diesen sagte der politische Theologe Johann Baptist Metz:

"Der Bayer hat ein irdisches Verhältnis zur Religion und ein mystisches zum Bier."

Tja, ist schon was Besonderes, dieses wilde Bergvölkchen.

#11 RE: Gender, Gender, Geldverschwender von Bin Online 05.12.2014 08:40

avatar

"Der Bayer hat ein irdisches Verhältnis zur Religion und ein mystisches zum Bier."

Wie wird "Bayer" gendergerecht umgeschrieben?

#12 RE: Gender, Gender, Geldverschwender von cashca 05.12.2014 08:54

Dieser ganze Genderschwachsinn ist so unnötig wie ein Kropf.
Schade für das Geld, was diese ProfYX für diese überflüssige Arbeit kosten.
Ich füge ironisch hinzu, für was anderes waren diese Leute wohl nicht zu gebrauchen.

#13 RE: Gender, Gender, Geldverschwender von Jade 05.12.2014 09:19

Zitat von Bin Online im Beitrag #11
"Der Bayer hat ein irdisches Verhältnis zur Religion und ein mystisches zum Bier."

Wie wird "Bayer" gendergerecht umgeschrieben?



Lach, das ist ein wirklich nachdenkenswertes Problem. Grübel. ;-)
Vielleicht so wie in "Urzeiten", als es um Stellenausschreibungen ging, die eben nicht geschlechtsspezifisch ausgerichtet sein durften. Da musste es dann Bauarbeiter/in heißen. Und wenn ein zierliches Persönchen, das sich zum Herumturnen auf Gerüsten berufen fühlte, dann abgelehnt wurde, dann musste, so sie es wollte und vor Gericht zog, eine umfangreiche Begründung erfolgen. Überspitzter Fall, aber so war/ist es.
Also Bayer m/w oder bayrische Bevölkerung. Existiert der Engel Aloysius eigentlich noch in München? Oder ist der durch "Hotte" ersetzt worden?

#14 RE: Gender, Gender, Geldverschwender von universumtv 05.12.2014 10:11

Nee,nee, Jade, jetzt muss noch schnell der Etat bereinigt werden, sonst gibts nächstes Jahr weniger....Wir werden aus anderen Ressorts noch ähnliches zu lesen bekommen....

#15 RE: Gender, Gender, Geldverschwender von 64Werner 05.12.2014 10:16

Zitat
Wie wird "Bayer" gendergerecht umgeschrieben?


Bazi

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz