Seite 15 von 34
#211 RE: AfD – keiner ist wirklich unnütz… von Händisch 19.04.2017 22:07

avatar

Zitat von Johann Wolfgang von Kroethe im Beitrag #210
Man munkelt ja, daß sie schwanger wäre und ausgerechnet im September ihren Mutterschaftsurlaub antreten würde. Ein denkbar schlechtes Timing, weswegen sie sich wohl lieber auf die Kanzler_innenschaft 2021 vorbereitet. >8´)
Man munkelt ja, dass Sie zu scherzen belieben, aber dieser Joke könnte maximal das Niveau eines Zirkusclowns erreichen, der allerdings in der Regel von Masken und Grimassen und Schweigsamkeit lebt..

#212 RE: AfD – keiner ist wirklich unnütz… von Oliver 19.04.2017 22:39

Zitat von Händisch im Beitrag #211
Man munkelt ja, dass Sie zu scherzen belieben, aber dieser Joke könnte maximal das Niveau eines Zirkusclowns erreichen, der allerdings in der Regel von Masken und Grimassen und Schweigsamkeit lebt..



Es gab doch mal diese Sendung "Pantomime im Radio", da musste man immer seine ganze Phantasie zusammenreissen, um dem lautlosen Vortrag zu folgen. Aber nur so erobert man sich neue geistige Horizonte, das solltest du auch mal versuchen... >&´)

#213 RE: AfD – keiner ist wirklich unnütz… von Händisch 19.04.2017 22:44

avatar

Zitat von Johann Wolfgang von Kroethe im Beitrag #212
Zitat von Händisch im Beitrag #211
Man munkelt ja, dass Sie zu scherzen belieben, aber dieser Joke könnte maximal das Niveau eines Zirkusclowns erreichen, der allerdings in der Regel von Masken und Grimassen und Schweigsamkeit lebt..



Es gab doch mal diese Sendung "Pantomime im Radio", da musste man immer seine ganze Phantasie zusammenreissen, um dem lautlosen Vortrag zu folgen. Aber nur so erobert man sich neue geistige Horizonte, das solltest du auch mal versuchen... >&´)

was? Zusammen-"Reißen" oder "Zusammen-Nehmen", seine Phantasie?

#214 RE: AfD – keiner ist wirklich unnütz… von Eloquentius 19.04.2017 22:53

Zitat von Jade im Beitrag #207
Im Übrigen, um auf Petrys Verzicht in Bezug auf eine Kandidatur zu verzichten und die mit "hehren" Worten zu erklären suchte, so hat sich dies schon seit einiger Zeit abgezeichnet.
Fakt ist nämlich, dass sie gar keinen Wahlkreis fand, der sie haben wollte. Jedenfalls war dies vor einigen Wochen eine mediale Info.


Sie hat in Sachsen einen Wahlkreis (Sächsische Schweiz-Osterzgebirge).

#215 RE: AfD – keiner ist wirklich unnütz… von conscience 19.04.2017 22:56

Zitat von Eloquentius im Beitrag #214
Zitat von Jade im Beitrag #207
Im Übrigen, um auf Petrys Verzicht in Bezug auf eine Kandidatur zu verzichten und die mit "hehren" Worten zu erklären suchte, so hat sich dies schon seit einiger Zeit abgezeichnet.
Fakt ist nämlich, dass sie gar keinen Wahlkreis fand, der sie haben wollte. Jedenfalls war dies vor einigen Wochen eine mediale Info.


Sie hat in Sachsen einen Wahlkreis (Sächsische Schweiz-Osterzgebirge).



Danke für die Information. Welchen Listenplatz hat Frauke Petry (ich bin momentan etwas im Stress) für die BTW Nr. 1 oder einen anderen?

#216 RE: AfD – keiner ist wirklich unnütz… von Jade 19.04.2017 23:05

avatar

Zitat von Eloquentius im Beitrag #214
Zitat von Jade im Beitrag #207
Im Übrigen, um auf Petrys Verzicht in Bezug auf eine Kandidatur zu verzichten und die mit "hehren" Worten zu erklären suchte, so hat sich dies schon seit einiger Zeit abgezeichnet.
Fakt ist nämlich, dass sie gar keinen Wahlkreis fand, der sie haben wollte. Jedenfalls war dies vor einigen Wochen eine mediale Info.


Sie hat in Sachsen einen Wahlkreis (Sächsische Schweiz-Osterzgebirge).



Habe ich gerade nachgelesen. Seit November 2016. Las da noch, dass sie lange auf der Suche nach einem Wahlkreis gewesen sei.

Aber was anderes:

Interessanter Kommentar in der FAZ

<<Ist es das Eingeständnis einer Niederlage im Führungsstreit der AfD? Oder gar eine Vorentscheidung im Konflikt über die künftige Ausrichtung der Partei? Mitnichten. Mit ihrem Verzicht auf die Spitzenkandidatur für die Bundestagswahl vollzieht Frauke Petry wieder einmal ein taktisches Manöver. Sie will die Bühne nicht mit innerparteilichen Konkurrenten teilen, sondern auf dem kommenden Parteitag in Köln erreichen, dass die AfD ganz ohne Spitzenkandidaten in den Wahlkampf zieht – um als Parteivorsitzende weiterhin die Nummer eins zu sein.
[…]
Nun, da Petry selbst gegen Höcke vorgeht, ergeht es ihr wie Lucke. Dieses Déjà-vu ist ein Sinnbild für den Zustand der AfD – einer Partei, deren Führung aus charakterlichen Gründen nicht zur Kooperation fähig ist, und die sich nicht vom Rechtsradikalismus distanzieren kann. Wer diese AfD in den Wahlkampf führt, ist da fast schon Nebensache. <<

http://www.faz.net/aktuell/politik/bunde...t-14978583.html
Und wenn dann die Frage gestellt wird, ob der Rückzug von Petry gut für die AfD sein?

Ich sage: Nö, das rettet nichts mehr. Und Petry selbst wird sich meiner Meinung nach auch nicht vor dem völligen Absturz retten können.

#217 RE: AfD – keiner ist wirklich unnütz… von Händisch 19.04.2017 23:05

avatar

Eine Möglichkeit besteht aber auch noch: dass Petry mal wieder petryesk kalkuliert...und wieder einnmal
das Paar Schuhe innerhalb von Sekunden wechselt, wenn sich am Sonntag dann wider erwarten doch ab-
zeichnet, dass...
Wenn diese Frau für eines am meisten steht, dann für ihre Unaufrichtigkeit und Sprunghaftigkeit in der
Sache, und für ihre Machtgier. Dieser Frau traue ich alles zu.

#218 RE: AfD – keiner ist wirklich unnütz… von Oliver 19.04.2017 23:17

Zitat von Händisch im Beitrag #217
Eine Möglichkeit besteht aber auch noch: dass Petry mal wieder petryesk kalkuliert...und wieder einnmal
das Paar Schuhe innerhlab von Sekunden wechselt, wenn sich am Sonntag dann wider erwarten doch ab-
zeichnet, dass...
Wenn diese Frau für eines am meisten steht, dann für ihre Unaufrichtigkeit und Sprunghaftigkeit in der
Sache, und für ihre Machtgier. Dieser Frau traue ich alles zu.

Sehr zutraulich von dir. Aber ich wette, dir fallen die Augen aus dem Kopf, wenn sie dereinst in schimmernder Wehr auf weißem Pferderücken hineinreitet ins vakante Kanzleramt, zu strafen die Sünder und zu trösten die Geknechteten, frohlockend die ihr angetragene Kanzlerschaft entgegennehmend. Wahrlich ich sage euch: Es wird kommen der Tag, an dem ihr erzittern werdet und eures Triumphierens wird nicht mehr sein!!! Zu pathetisch? Was soll´s, anders versteht ihr´s nicht.. >8´(

#219 RE: AfD – keiner ist wirklich unnütz… von Händisch 19.04.2017 23:28

avatar

Zitat von Johann Wolfgang von Kroethe im Beitrag #218

Sehr zutraulich von dir. Aber ich wette, dir fallen die Augen aus dem Kopf, wenn sie dereinst in schimmernder Wehr auf weißem Pferderücken hineinreitet ins vakante Kanzleramt, (

Ins Kanzleramt, die Petry?
Das ist so geil mit Euch, Ihr glaubt an dat Unsinnije und seht nicht, was sich tut.

#220 RE: AfD – keiner ist wirklich unnütz… von conscience 20.04.2017 07:28

Es marschiert ein schräges Bündnis durch, das vor allem aus einem Nazi-Adepten wie Björn Höcke, einem Rechtssoftie im Schafspelz namens Jörg Meuthen und dem gutsherrnartigen Verbalhooligan Alexander Gauland besteht. Das wird ergänzt beziehungsweise kaschiert durch ein neues Covergirl, Alice Weidel, das für den wirtschaftsliberalen Flügel steht. Das ist nicht der Sieg derjenigen, die gelegentlich als völkischer Flügel durch die Medien geistern, über den bürgerlich-konservativen Ansatz der braven Sächsin Frauke Petry, denn sie hat sich nie von den völkisch-rechtsextremistischen AfD Adepten distanziert.

#221 RE: AfD – keiner ist wirklich unnütz… von Eloquentius 20.04.2017 09:24

Ich persönlich sehe in der Wahl der AfD eine gute Möglichkeit, den gewissenlosen und moralfernen Leuten in Berlin,
die seit Jahren Kriegsverbrecher in Wort und Tat unterstützen und nun als welcher Motivation auch immer,
die Folgen dieser Politik, dem Volk daß sie zu vertreten vorgeben, als laienhaft scheinvergoldete Kuckuckseier
ins Nest zu legen versuchen, einen Denkzettel zu verpassen.

#222 RE: AfD – keiner ist wirklich unnütz… von conscience 20.04.2017 09:28

Und die Geister, die sie für einen Denkzettel herbeiriefen,
werden Sie am Ende nicht mehr los. Eine total tolle Logik!!

#223 RE: AfD – keiner ist wirklich unnütz… von Händisch 20.04.2017 09:29

avatar

Zitat von Eloquentius im Beitrag #221
Ich persönlich sehe in der Wahl der AfD eine gute Möglichkeit, den gewissenlosen und moralfernen Leuten in Berlin,
die seit Jahren Kriegsverbrecher in Wort und Tat unterstützen und nun als welcher Motivation auch immer,
die Folgen dieser Politik, dem Volk daß sie zu vertreten vorgeben, als laienhaft scheinvergoldete Kuckuckseier
ins Nest zu legen versuchen, einen Denkzettel zu verpassen.

Es ist aber keine gute Idee, vielmehr eine ganz schlechte, das eine "Schlecht" gegen das andere "Schlechter" zu stellen.
Ich behandle ja auch keine Hepatitis mit Ebola Zaire.
Walle! walle!
Manche Strecke....

#224 RE: AfD – keiner ist wirklich unnütz… von Einherier 20.04.2017 09:36

Ihre Vergleiche, Herr Händisch, sind immer ein bißchen ... äh behindert, um das Unwort "hinken" zu vermeiden, was Beinbehinderte diskriminieren kann.
Wenn fast alles, was die Altparteien zu bieten haben (einschließlich der von Frau Jade faforisierten SED-Nachfolger), eine Art von Einheitsbrei ist, wo sehen SIE denn da Alternativen zur alternativlosen Mutti, St. Martin, den Gerechten und was da sonst noch so mit Politik in Berlin herummacht?
Da wäre ich für Aufklärerisches unsäglich dankbar, Herr Hänisch!
Geben Sie mal Laut!

Zitat von Händisch im Beitrag #223
Zitat von Eloquentius im Beitrag #221
Ich persönlich sehe in der Wahl der AfD eine gute Möglichkeit, den gewissenlosen und moralfernen Leuten in Berlin,
die seit Jahren Kriegsverbrecher in Wort und Tat unterstützen und nun als welcher Motivation auch immer,
die Folgen dieser Politik, dem Volk daß sie zu vertreten vorgeben, als laienhaft scheinvergoldete Kuckuckseier
ins Nest zu legen versuchen, einen Denkzettel zu verpassen.

Es ist aber keine gute Idee, vielmehr eine ganz schlechte, das eine "Schlecht" gegen das andere "Schlechter" zu stellen.
Ich behandle ja auch keine Hepatitis mit Ebola Zaire.
Walle! walle!
Manche Strecke....

.

#225 RE: AfD – keiner ist wirklich unnütz… von Eloquentius 20.04.2017 09:42

Zitat von Händisch im Beitrag #223
Zitat von Eloquentius im Beitrag #221
Ich persönlich sehe in der Wahl der AfD eine gute Möglichkeit, den gewissenlosen und moralfernen Leuten in Berlin,
die seit Jahren Kriegsverbrecher in Wort und Tat unterstützen und nun als welcher Motivation auch immer,
die Folgen dieser Politik, dem Volk daß sie zu vertreten vorgeben, als laienhaft scheinvergoldete Kuckuckseier
ins Nest zu legen versuchen, einen Denkzettel zu verpassen.

Es ist aber keine gute Idee, vielmehr eine ganz schlechte, das eine "Schlecht" gegen das andere "Schlechter" zu stellen.
Ich behandle ja auch keine Hepatitis mit Ebola Zaire.


Womit würden Sie "Hepatitis" behandeln?

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz