Seite 6 von 9
#76 RE: G 20 in Hamburg von Einherier 11.07.2017 14:33

In der Tat, von diesem Vorbestraften war nichts anderes zu erwarten, als grünen Müll zu verbreiten!

Finde leider den Link nicht mehr;
bei den Telekom-Nachrichten hatte sich ein Experte gemeldet mit dem Hinweis, linker Terrorismus sei nicht eskaliert, sondern schon immer rabiat gewesen.

#77 RE: G 20 in Hamburg von Bin Online 11.07.2017 16:22

avatar

Natürlich ist linker Terror gewalttätig, schon immer gewesen!

Milke erschoss einen Polizisten, die RAF , die Pflastersteinwerfer, die Schweine die mit Stahlkugeln und Zwille auf Polizisten schießen.
Auch sprachlich ist der Dreck total verroht. Deutschland, du mieses Stück Scheiße ist noch harmlos, was dieser Abschaum so rausläßt.

Die Linken sind die größten Heuchler, Christian Klar arbeitet im Bundestag bei einem ehemaligen Denunzianten und SED-Abgeordneten.
Die SED'ler treffen sich auch gerne mit den freigelassenen RAF-Terroristen.

Der linke Politiker Jan van Aken attestiert der roten Flora eine wichtige Funktion, dass muss man sich erstmal auf der Zunge zergehen lassen.
Für Katja Kipping (Parteivorsitzende der Linken) ist die Polizei schuld an den Gewalteskalationen in Hamburg und sie ist bei dieser Dreckpartei nicht die Einzige die so denkt.

Weder den Linken, noch deren Straßenkämpfer geht es um politische Änderungen bzw. Reformen, denen geht es ausschließlich darum, die Macht im Staate zu erlangen.

#78 RE: G 20 in Hamburg von J.W.v.Kroethe 11.07.2017 16:44

avatar

Zitat von Einherier im Beitrag #73
Das Gehampel der Linken (SPD,Grüne; DieLinke)
ist schon Satire pur!

Jetzt wollen es alle nicht gewesen sein, die weggeschaut haben bei linkem Terror.

Andernforums bemüht man sich gerade, die Krawalle den Rächzen in die Schuhe zu schieben. Gefangen in ihrem idyllischen Echoraum wird ihnen das wahrscheinlich auch gelingen, und schon ist die heile Gutmenschenwelt wieder in Ordnung. >8´)

http://forum-phoenix.xobor.de/t101f8-Ins...en.html#msg1390

#79 RE: G 20 in Hamburg von Bin Online 11.07.2017 17:10

avatar

Sag einmal Johann, wo treibst Du Dich denn rum?

#80 RE: G 20 in Hamburg von J.W.v.Kroethe 11.07.2017 17:17

avatar

Ne alte Angewohnheit. Im Urlaub besuche ich eben gerne mal meine schuftenden Kollegen, um ihnen ne lange Nase zu machen und dann schnell wegzurennen.
Aber mein Urlaub vom warmen Föhnixnest neigt sich nun leider dem Ende zu. Mal sehen, ob man mir Verlängerung gewährt... >ß´)

#81 RE: G 20 in Hamburg von Bin Online 12.07.2017 11:25

avatar

Mit Rainer Werner, ein gescheiter Autor bei "Starke Meinungen", bin ich nicht immer d'accord aber diesen Artikel empfehle ich gerne weiter.



Kriminell – aber nicht links?



Nach den bürgerkriegsähnlichen Ausschreitungen der Linksextremisten in Hamburgs Schanzenviertel versuchte die SPD als erste Partei die Deutungshoheit über die Geschehnisse zu erringen. Schnell hatte die Parteispitze nämlich erkannt, dass die Gleichsetzung von „links“(-extrem) mit Gewalt gerade im Wahlkampf gar zu schädlich wäre. Wie immer gab Sigmar Gabriel die Tonart vor. Kurz und bündig dekretierte er, die Krawallmacher seien „nicht links“. Parteichef Schulz blies ins gleiche Horn: „Wer das links nennt, hat nicht kapiert, was links ist.“ Parteivize Ralf Stegner schloss aus, dass Gewalt überhaupt von Linken ausgehen könne: „Linkes Gedankengut kann mit Gewalt nicht einher gehen.“ – Merkwürdig war dann nur, dass Justizminister Heiko Maas vor Journalisten sagte, er könne sich vorstellen, dass es analog zum „Rock gegen Rechts“ auch einen „Rock gegen Links“ geben könne. Also ging die Gewaltorgie in Hamburg doch von Linken aus? Konfusion allenthalben.

weiterlesen

#82 RE: G 20 in Hamburg von PINGUIN 12.07.2017 14:41

avatar

G20 Gipfelfrechheit der verantwortlichen Politik aus HH und Berlin.

Scholz sagte, es sei trotz aller Vorbereitungen nicht durchweg gelungen, die öffentliche Ordnung aufrecht zu erhalten.

"Dafür, dass das geschehen ist, bitte ich die Hamburgerinnen und Hamburger um Entschuldigung."


WAS haben die geschädigten Anwohner und Geschäftsleute von so einer hohlen und dummen Phrase??

Es wird NIE ein Politiker - egal welcher Couleur - dafür zur Rechenschaft gezogen werden können. Da haben wir ja einen sehr guten und korrupten Paragraphen im GG verankert.

Irgendwas mit immun steht da geschrieben.

Immun sind die ohne Zweifel.

#83 RE: G 20 in Hamburg von Bin Online 12.07.2017 22:42

avatar

Bei der linken Unterstützerszene bricht derzeit offenbar Panik aus. Bei den Denkern die denken-Seite warnt man jetzt vor einem Durchmarsch von Frau Merkel. Ferner sei noch lange nicht festgestellt, wer die Gewalttäter befeuert und wer hinter ihnen steht. So was aber auch! Also wenn man mich fragt, können nur die Amerikaner oder die Juden dahinterstecken.
Die totale Härte kann man bei der linken Internetz_Seite nachlesen. Die behaupten glatt, dass Polizisten sich mit schwarzen Klamotten getarnt haben und reihenweise die eigenen Polizeiautos demolierten.
Es gibt Länder, da kommt man in ein Heim, wenn man solchen Unsinn verzapft. In Deutschland darf er frei rumlaufen.
Verlinkt hat übrigens diese Seite unser Herr @merte und bekam im neuen Start-up-Forum keinen Widerspruch.
Einfach irre, stuemmts?

http://forum-phoenix.xobor.de/t97f8-G-kein-Ende.html#msg1421

#84 RE: G 20 in Hamburg von J.W.v.Kroethe 12.07.2017 22:56

avatar

Hehe..! Die machen sich jetzt so langsam in die Hose. Selten war es auch so naheliegend und geboten, ihre Rote Deflora zu räumen und am besten gleich abzureissen und an ihrer Stelle dringend benötigte Wohnungen zu bauen. >ß´)

#85 RE: G 20 in Hamburg von Bin Online 12.07.2017 23:22

avatar

Alles richtig aber ich bin immer noch erschüttert, dass die diesen Mist tatsächlich auch glauben.

#86 RE: G 20 in Hamburg von J.W.v.Kroethe 12.07.2017 23:30

avatar

Ich denke nicht, daß sie es tatsächlich glauben. Aber Linke verfügen über die wunderliche Gabe der wahrheitsunabhängigen Autosuggestion. Sie stellen eine Behauptung in die Welt und wünschen sich, daß sie wahr wäre und schon ist sie wahr. Die EKD hat ihnen das beigebracht, die Käßmann und Konsorten. Wobei der olle Stalin ja schon Theologie studierte und diesen Trick natürlich auch schon kannte... >x´(

#87 RE: G 20 in Hamburg von Bin Online 13.07.2017 01:49

avatar

Ja ja Johann, verstehe ich ja alles aber ich geh da schnell nicht mehr rüber, die machen mich fertig.

#88 RE: G 20 in Hamburg von J.W.v.Kroethe 13.07.2017 01:57

avatar

Ach was... Mach kaputt, was dich kaputt macht! Venceremos!! No Parmesan und nieder mit der Roten Darmflora!!! >%`)

#89 RE: G 20 in Hamburg von Einherier 13.07.2017 09:27

Zitat von Johann Wolfgang von Kroethe im Beitrag #86
Ich denke nicht, daß sie es tatsächlich glauben. Aber Linke verfügen über die wunderliche Gabe der wahrheitsunabhängigen Autosuggestion. Sie stellen eine Behauptung in die Welt und wünschen sich, daß sie wahr wäre und schon ist sie wahr. Die EKD hat ihnen das beigebracht, die Käßmann und Konsorten. Wobei der olle Stalin ja schon Theologie studierte und diesen Trick natürlich auch schon kannte... >x´(

Hatte mir mal das Büchlein von:
Manfred Kleine-Hartlage

"Warum ich kein Linker mehr bin"
besorgt und gelesen.

Da findet sich z.B. auf Seite 35 folgender Passus (ich hoffe, das hier zitieren zu dürfen):

Zitat:
"Gemäß linker Defininion ist intelligent, wer beweisen kann, daß der Regen von unten nach oben fällt Und dumm ist, wer einfach aus dem Fenster schaut und sieht, daß das nicht stimmt"
Zitatende.

Ich hab mich schimmelig gelacht über diese etwas drastische, aber nicht weniger zutreffende Definition linker "Intelligenz".

#90 RE: G 20 in Hamburg von J.W.v.Kroethe 13.07.2017 09:45

avatar

Es gäbe viel, worüber man bei den Linken lachen könnte. Aber wo das Pippi Langstrumpf-Denken real wird, wird´s natürlich auch gefährlich. Und dann hört der Spaß auf, dann sollte man sich einfach damit abfinden, daß es von unten nach ober regnet. Alles andere wäre jedenfalls subversiv und rächzpopelistisch, weshalb der Hartlage auch nicht bei den Föhn-Nixen zitiert werden sollte. Die hacken einem sonst die Augen aus. >ß´)

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz